1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Intel streicht Kaby Lake-G mit Vega-Grafikkern von AMD

Intel streicht Kaby Lake-G mit Vega-Grafikkern von AMD

Veröffentlicht am: von

intel-cpuAls Intel 2017 die Prozessoren der Kaby-Lake-G-Serie vorgestellt hat, war dies für so manchen sicherlich eine überraschende Baureihe. Schließlich hat Intel bei der Prozessorserie auf einen Vega-Grafikkern von AMD gesetzt und damit mit dem direkten Kontrahenten kooperiert. Doch diese kurze Kooperation zwischen beiden Unternehmen ist nun endgültig Geschichte, denn Intel wird die Kaby-Lake-G-CPUs komplett vom Markt nehmen und auch keinen Nachfolger für die Baureihe in den Handel bringen.

Intel hat die Prozessoren bereits komplett aus dem Sortiment gestrichen, womit Großhändler die Modelle nicht mehr bestellen können. Lediglich die noch lagernden Restbestände können von interessierten Kunden noch erworben werden. Ist das Lager der Händler allerdings leer, wird es keine Nachlieferung von Intel mehr geben.

Intel sieht wohl zukünftig auch keine Veranlassung mehr, die Grafikkerne von AMD einzusetzen. Die Entwicklung der eigenen Grafiklösungen ist mit den Jahren immer weiter vorangeschritten und der Chipriese hat sich in diesem Bereich einiges an Know-how erarbeitet bzw. eingekauft. Inzwischen werden die integrierten GPUs auf den Prozessoren von Intel auch immer performanter, womit man auch nicht mehr zwingend zur Konkurrenz greifen muss. Dies zeigt bereits die Entwicklung der Gen11-Graphics von Intel. Einen separate Grafikkarte werden die iGPUs allerdings wohl nie ersetzen. In diesem Gebiet bleiben NVIDIA und auch AMD wohl die Hersteller mit der höchsten Leistung am Markt.