1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. ARM wird CXL-Mitglied und Synopsys kündigt erste Hardware an

ARM wird CXL-Mitglied und Synopsys kündigt erste Hardware an

Veröffentlicht am: von

cxlIm Kampf um die nächste offene Interconnect-Technologie hat Compute Express Link (CXL) weiteren prominenten Zuwachs bekommen. ARM ist nun ebenfalls Mitglied und wird CXL für zukünftige Produkte einplanen. Zuletzt traten auch AMD und NVIDIA bei. Neben Intel sind damit die drei größten Prozessoren- und GPU-Hersteller vertreten.

Die Ankündigung von ARM ist vor allem im Hinblick auf die Vorreiterschaft bei den Interconnect-Technologien interessant. Bisher unterstützte ARM vor allem CCIX.

"We expect to maintain CCIX to support inter-package chip-to-chip interface that is currently not in the scope of CXL. We will continue to support customer solutions based on existing CCIX hardware."

Außerdem gibt Synopsys bekannt, dass man den ersten CXL-Controller, PHY (Physical Layer) und eine Lösung zur Verifikation entsprechender IP auf Basis von CXL 1.1 fertiggestellt hat. Unterstützt werden alle drei Protololle CXL.io, CXL.cache und CXL.mem. Auf physikalischer Ebene verwendet Synopsys die eigene PCI-Express 5.0 IP. Der CXL-Controller besitzt ein 512 Bit breites Interface, welches die 16 Lanes von PCI-Express 5.0 verwendet. Der PHY erreicht die vollen 32 GT/s. 

Die Synopsys' 32G PHY IP für CXL steht für 16 nm, 10 nm und 7 nm im FinFET-Prozess zur Verfügung. Die Controller- und Verifikations-IP steht ab sofort zur Verfügung.

CXL soll den Bedarf an Bandbreite und Speicherkohärenz in zukünftiger Hardware decken können. Diese wird zwischen den Prozessoren, FPGAs, GPUs und anderen an einem High-Performance-Computing beteiligten Systemkomponenten benötigt. CXL wird dabei auf PCI-Express 5.0 basieren. Der Standard ist inzwischen final festgeschrieben und erreicht 32 GT/s bzw. 63 GB/s bei einer Breite von 16 Lanes. PCI-Express 6.0 wird schon 2021 erwartet. Da PCI-Express als physikalische Trägertechnologie von CXL verwendet wird, ist die schnelle Folge der Versionen 5.0 und 6.0 wohl eine Folge des hohen Bedarfs in diesem Bereich.

Die Wahl von PCI-Express als physikalischem Träger von CXL soll die beteiligten Unternehmen in die Lage versetzen, schnell und einfach eine Umsetzung der Technologie zu ermöglichen. Eigene Trägertechnologien für neue Protokolle bauten in dieser Hinsicht unnötige Hürden auf – so Intel. CXL besteht aus drei Protokollebenen: Einem I/O-Protokoll, einem Speicher-Protokoll und einem kohärenten Interface.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]