> > > > Ryzen 5 3500 bietet sechs Kerne aber kein SMT

Ryzen 5 3500 bietet sechs Kerne aber kein SMT

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Und wieder ist ein bisher nicht von AMD angekündigter Ryzen-Prozessor in den Untiefen des Internets aufgetaucht und der gewohnt gut informierte Twitter-Nutzer APISAK liefert neben dem Namen Ryzen 5 3500 auch gleich einige technische Daten zu diesem Modell.

Demnach wird es einen Ryzen 5 3500 mit sechs Kernen und ohne Simultaneous Multithreading (SMT) geben. Es können also nur so viele Threads verarbeitet werden, wie auch Kerne vorhanden sind. Auch dies haben wir bei den aktuellen Ryzen-Prozessoren noch nicht gesehen – abgesehen vom Ryzen 3 3200G, der aber keine Matisse-CPU ist. Daneben wird ein Basis-Takt von 3,6 GHz angegeben und per Boost sollen 4,1 GHz möglich sein. Zur Thermal Design Power wurden noch keine Angaben gemacht. Noch unbekannt sind Preis und Verfügbarkeit des neuen Modells.

Bisher ist am unteren Ende der Ryzen-3000-Serie beim Ryzen 5 3600 Schluss. Diesen haben wir uns im Vergleich zum X-Modell Ryzen 5 3600X bereits angeschaut und ihn zum besseren der beiden Varianten erklärt. Nach dem Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X sowie dem erwähnten Ryzen 5 3600X fehlt uns damit aktuell der Ryzen 7 3800X im Testportfolio.

Die neue Ryzen-Prozessoren in der Übersicht
  Kerne / Threads Basis / Boost L3-Cache L2-Cache TDP Preis
Ryzen 9 3950X 16 / 32 3,5 / 4,7 GHz 64 MB 8 MB 105 W 749 USD
Ryzen 9 3900X 12 / 24 3,8 / 4,6 GHz 64 MB 6 MB 105 W 529 Euro
Ryzen 9 3900 12 / 24 3,1 / 4,2 GHz 64 MB 6 MB ? ?
Ryzen 7 3800X 8 / 16 3,9 / 4,5 GHz 32 MB 4 MB 105 W 429 Euro
Ryzen 7 3700X 8 / 16 3,6 / 4,4 GHz 32 MB 4 MB 65 W 349 Euro
Ryzen 5 3600X 6 / 12 3,8 / 4,4 GHz 32 MB 3 MB 95 W 265 Euro
Ryzen 5 3600 6 / 12 3,6 / 4,2 GHz 32 MB 3 MB 65 W 209 Euro
Ryzen 5 3500 6 / 6 3,6 / 4,1 GHz 32 MB 3 MB ? ?
Ryzen 5 3400G 4 / 8 3,7 / 4,2 GHz  4 MB  2 MB 65 W 159 Euro
Ryzen 3 3200G 4 / 4  3,6 / 4,0 GHz  4 MB  2 MB 65 W 106 Euro

Bereits vor einigen Tagen präsentierte uns ebenfalls APISAK ein weiteres bisher unbekanntes Ryzen-Modell. Der Ryzen 9 3900 soll das Gegenstück zum Ryzen 9 3900X werden, der sich vor allem durch eine niedrige TDP von 65 W auszeichnet. Dementsprechend niedrig scheinen auch die Taktraten zu sein, allerdings haben sich die Non-X-Modelle mit reduzierte TDP schon häufiger als die bessere Wahl entpuppt.

Aktuell warten wir auch noch auf den bereits offiziell angekündigten Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen, zu dem AMD bisher aber noch kein Datum der Verfügbarkeit genannt hat. Zudem scheint die Liefersituation beim Ryzen 9 3900X derzeit nicht ganz einfach zu sein.