1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Nachgehakt: Ryzen Threadripper wird fortgesetzt und Fragen zu Ryzen

Nachgehakt: Ryzen Threadripper wird fortgesetzt und Fragen zu Ryzen

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Im Nachgang zur Keynote von AMD hatten wir noch die Gelegenheit mit einigen AMD-Mitarbeitern zu sprechen und haben auf ein paar Fragen auch interessante Antworten bekommen. Man möchte zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht über alle Details sprechen und verweist stattdessen auf einen späteren Zeitpunkt.

Wie wurde das IPC-Plus von 15 % erreicht?

Mit der ersten Zen-Generation konnte AMD im Vergleich zu den Excavator-Kernen ein IPC-Plus von 52 % erreichen. Mit Zen+ betrug das Plus dann nur noch 3 % – was aufgrund der geringen Änderungen auch nicht weiter verwunderlich ist. Für Zen 2 spricht AMD nun von einem IPC-Plus von 15 %. Doch wie wurde dies erreicht?

Laut AMD ist dies eine Kombination aus vielen Maßnahmen. Wesentlich für die IPC-Steigerung verantwortlich sind unter anderem die AVX2-Einheiten in Zen. Diese können 256 Bit Fließkommaberechnungen in einfacher und doppelter Genauigkeit ausführen. Weiterhin spielt auch der größere Cache eine Rolle und letztendlich konnte AMD auch den Data Fabric des Infinity Fabric Interconnects beschleunigen, was zusammen mit dem schnelleren Speicher hier auch für eine Verbesserung sorgt.

Zen 2 mit 512 kB L2- und 32 MB L3-Cache

Die Ryzen-Prozessoren der dritten Generation verfügen über 512 kB am L2-Cache pro Kern (wie bei Zen und Zen+) sowie über 32 MB L3-Cache pro CPU-Die. Der Cache befindet sich in den CPU-Chiplets. Mit Vorstellung des Chiplet-Designs wurde vermutet, dass sich der Cache im I/O-Die befindet.

Wird AMD das Chiplet-Design auf die GPUs anwenden?

Konkrete Ankündigungen hat AMD dahingehend nicht zu machen. Aber bei AMD hält man das Chiplet-Design für die Zukunft der Chiptechnologie und es würde aus vielerlei Hinsicht Sinn machen auch eine GPU nach diesem Prinzip zu entwickeln.

Wird es weitere Ryzen-Threadripper-Prozessoren geben?

Nachdem AMD die Ryzen-Threadripper-Prozessoren aus einer Client-Roadmap einer Investoren-Konferenz gestrichen hat, wurde bereits die Einstellung dieser Prozessoren vermutet. Auf der Computex macht AMD aber klar: Es wird weitere Ryzen-Threadripper-Prozessoren geben. Wann und in welcher Form – dazu wollte man sich aber nicht äußern.

Wir werden uns morgen noch einmal mit AMD zusammensetzen und können dediziert über die Ryzen-Prozessoren sprechen. Wenn ihr Fragen habt, dann postet diese in den Kommentaren.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]