> > > > Intels Core i9-9900KS läuft immer mit 5 GHz

Intels Core i9-9900KS läuft immer mit 5 GHz

Veröffentlicht am: von

intel-core-9thgenNoch vor der ersten Veranstaltung auf der Computex hat Intel eine Special Edition eines Prozessors vorgestellt, der als Partycrasher der Konkurrenz bereits den Wind aus den Segeln nehmen soll. Beim Core i9-9900KS handelt es sich, wie der Name bereits verrät, um eine Spezialversion des Core i9-9900K. Speziell ist der Prozessor deshalb, weil er rein auf die Hardware bezogen identisch mit dem bisherigen Desktop-Flaggschiff ist, Intel allerdings eine Selektion vornimmt, die einen Core i9-9900KS speziell machen soll.

Der Core i9-9900KS bietet einen Basistakt von 4 GHz auf acht Kernen und kann 16 Threads verarbeiten. Sowohl der Single-Core- als auch der All-Core-Turbo liegen bei 5 GHz. Bisher erreichte dies ein Core i9-9900K nur mit einem Kern und auch der ebenfalls selektierte Core i9-9990XE bringt es auf einem Kern auf 5,1 GHz. Acht Kerne bei 5 GHz haben ihren Preis und damit ist nicht der Kaufpreis gemeint, sondern die Thermal Design Power. Allerdings hat Intel diese noch nicht verraten. Da ein Core i9-9900K bereits offiziell auf 95 W, unter bestimmten Bedingungen aber auf deutlich mehr kommt, sind beim Core i9-9900KS über 100 W zu erwarten.

Gegenüberstellung der Prozessoren

Kerne/Threads Basis/One-Core-BoosttaktAll-Core-TurboSpeicherTDP
Core i9-9900KS 8 / 16 4,0 / 5,0 GHz5,0 GHzDDR4-2666-
Core i9-9900K 8 / 16 3,6 / 5,0 GHz3,7 GHzDDR4-266695 W

Im Vergleich zum Core i9-9900K bietet das KS-Modell also 300 MHz mehr All-Core-Turbo-Takt und einen um 400 MHz höheren Basistakt. Intel möchte mit diesem Modell zum einen verdeutlichen, dass man derzeit durchaus in der Lage ist, gegen AMD in Konkurrenz zu treten (denn darum dürfte es bei der Präsentation eines solchen Prozessors zum jetzigen Zeitpunkt gehen) und auch die Fertigung in 14 nm ist zum anderen in der Lage, solche Modelle aufzulegen. Man darf dabei aber nicht aus den Augen verlieren, dass es sich um einen selektierten Prozessor handelt, was den Vergleich etwas erschwert.

Die weiteren, bisher bekannten, technischen Daten des Prozessors sind eher unspektakulär. So verwendet er mit der UHD 630 die gleiche integrierte Grafikeinheit wie die weiteren Coffee-Lake-Refresh-Prozessoren. Dies gilt auch für die Unterstützung von DDR4-2666 auf Seiten des Arbeitsspeichers.

Am morgigen Dienstag wird Intel eine Keynote auf der Computex halten. Intel SVP und GM Gregory Bryant werden auf der Bühne sicherlich noch ein paar Details zum Core i9-9900KS verraten. Zum einen wäre die Leistungsaufnahme interessant, zum anderen aber auch die Verfügbarkeit und der Preis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.8

Tags

Kommentare (95)

#86
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
Porzellanthron
Admiral
Beiträge: 27103
Nicht wundern, dank der Waldarbeiter, Spielkinder und Knallbüchsen verkommt mittlerweile beinahe jeder Thread zum Thema Prozessoren zum Bullshit-Bingo. :fresse:
#87
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Zitat SVI90;26966806
Ich wollte mal Menchi spielen. Ist wohl keinem aufgefallen.

Im Ernst. Gerade im hohen fps Bereich spielt doch der Unterschied immer weniger eine Rolle.

Mir ist das verborgen geblieben mit Menchi, das war mir viel zu subtil, ich weiß auch nicht worauf du anspielst, aber das ist wohl eher etwas was mich tendenziell nicht interessiert.
Gerade im hohen FPS Bereich ist die CPU genauso wichtig wie eine potente GPU, denn wer soll denn die GPU zusätzlich füttern wenn die CPU zu schwach ist, wenn man das Maximum an FPS herausholen will darf die CPU nicht bremsen. Was nutzt einem schon die (für einen selbst) beste GPU wen sie nicht ihren ganze kraft auf die (übertragene) Straße bringen kann kann, wenn die GPU sagen wir als Beispiel 200FPS liefern "[U]könnte[/U]" aber nur maximal 130FPS liefert weil die CPU dem nicht nachkommt, ist das relevant (das war ein fiktives Beispiel um es klarer verdeutlichen zu können).
#88
customavatars/avatar193692_1.gif
Registriert seit: 18.06.2013
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 779
@DTX xxx: Natürlich, wer sich vernünftige Hardware kauft, sollte auch eine dementsprechende Kühlung kaufen und sich nicht über hohe Temperaturen wundern, wenn man eine 30€ Krücke auf die CPU schnallt. Ob 4,8GHz oder 5Ghz spielt keine Rolle, AVX wird kaum in Spielen oder Anwendungen genutzt :).

Mich wundert immer, dass alle immer über Hardware besser Bescheid wissen wollen, als die, die sie auch wirklich besitzen!
#89
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11159
Zitat lll;26967380
wenn die GPU sagen wir als Beispiel 200FPS liefern "[U]könnte[/U]" aber nur maximal 130FPS liefert weil die CPU dem nicht nachkommt, ist das relevant (das war ein fiktives Beispiel um es klarer verdeutlichen zu können).


Naja, dann muss man sich damit abfinden und die Details so hochdrehen das die Gpu mehr in Richtung des 130fps Limits kommt... Hilft ja alles nix ;)
#90
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Darum geht es doch nicht, was du mit Sicherheit auch weißt, es geht so viele FPS wie möglich auf die Strecke zu bekommen, ungeachtet der Grafischen Qualität.
#91
customavatars/avatar239530_1.gif
Registriert seit: 13.01.2016
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 591
Zitat IronAge;26967200


Wäre mir btw. neu, dass von einem Preis von 1000€ die Rede wäre. ;)


Du kannst nicht von der Hand weisen, dass sich die dekadenlang gleichbleibenden Preise bei Intel für "Speerspitze" und "gut für Gaming" von 300-350 / 200-250 Euro brachial verschoben hat auf 500-550 / 400-450 Euro.
Hab eben gerade noch nachgesehen. Ein 7700K kostet gerade 369 Euro. Ein 8700K 450 Euro.
Jetzt kann man sich denken was man will, aber entweder Intel hat zehn Jahre lang Mondpreise für warme Aufgüsse genommen, die alle (auch ich) ohne zu denken zahlten,
ODER sie kommen jetzt gerade (letzte zwei Jahre) arg ins Bedrängnis und müssen tatsächlich mal arbeiten, was in tatsächlichen Mehrkosten gipfelt.
Ich persönlich tippe auf: beides.

Diese völlige Ignoranz, das gänzliche Unverständnis für Verhältnismäßigkeit, ist in vielen Bereichen zu sehen. Aber hier in diesem Forum (ich sage nicht mal "in der Gamerwelt", nein, explizit die Hand voll Sturköpfe hier) kann man das halt ganz wunderbar nachlesen. Auch rückwirkend. Was für ein Stuss erzählt wird und wie man sich die Welt schön redet.
Die völlig wahnsinnigen und meine Lieblingsfraktion, die Silberlöffel, haben lange Zeit ohne mit der Wimper zu zucken zur Titan gegriffen. Völlig absurd und vor allem unnötig für die Gamer. über tausend Euro für ne GraKa. Lächerlich.
Das ist noch nicht lange her. Jetzt machst du n Schnäppchen (ich musste beim Tippen lachen) wenn du die beste Consumer Karte für unter 1000 Euro bekommst. Mit Abstrichen in Kühlung und vielleicht nicht der höchsten Güte in Sachen Chip. Und diese Tatsache wird relativiert. Und Menschen, die diese Entwicklung mit hochgezogener Augenbraue betrachten werden ausgelacht. (noch mal, nur hier im Forum!)
Und da schliesst sich doch der Kreis zu dem, was ich zitierte.
Noch sind wir nicht bei 1000 Euro für den Intel 5GHz ( * ) Hammer. Aber der eingependelte Preis zeigt bereits eher in diese Richtung. Und für was hier so einige "Perlen" (wieder unfreiwillig gelacht) weggehen kann jeder selber nachsehen. Und die nächste Generation ist vielleicht wirklich aus Intels Schublade. Und sie legen 10C/20T mit 5GHz allcore hin. Da sehe ich hier sofort fünf Leute, die die 1000+ Euro sofort hinlegen. Weil "wer die Leistung will muss sie auch bezahlen".
Ist in meinen Augen halt nicht sehr weit gedacht, und ich sage dies in unendlicher Güte völlig wertfrei. Darf ja jeder wie er möchte und man selbst ist sich ja immer der Nächste. Muss man sich nur nicht wundern, wenn eine "communitiy" einen dann nicht so gut leiden kann.

Nachtrag zu dem ( * ):
ich dödel ja immer noch mit der "übergangs cpu" herum, dem kleinen R5 1600.
In den Games, die ich viel zocke, habe ich bisher nicht die 4,5+ GHz vermisst, die ich vorher mit dem 2600K hatte.
Es gibt Spiele, die halten nicht die 144Hz. Weil halt auf SC Leistung ausgelegt. Aber auch bei diesen bin ich so weit von "unspielbar" entfernt, dass mich das überhaupt nicht juckt. 100+ Hz mit freesync sind für mich überhaupt kein Problem (in Spielen, die weniger als 20% meiner insgesamt aufgewandten Spielzeit fressen!).
Was redet es da?
Damit will ich im Grunde nur sagen, dass ich in meinem persönlichen Fall nicht die Notwendigkeit einer 5 GHz Maschine sehe.
Es gibt ein paar ungünstig programmierte Spiele, bei denen auch ich von mehr Dampf profitieren werde (Zen2).
Auf der anderen Seite erinnere ich diverse (!!) Problematiken mit dem 2600K. Der hat in vielen Spielen für nervige (reproduzierbare) Ruckler gesorgt, welche nach dem Plattformwechsel Geschichte waren.

Unterm Strich find ich es "ok", wenn die Enthusiasten auch was zum Sabbern haben. Und wer 240Hz 2K /120+ Hz 4K zocken will, der soll auch bitte tief in die Tasche greifen. Die letzten Prozent werden immer teuer.
Aber bei dem heutigen Stand der Technik sollte für mittleres Budget [email protected] drin sein.
Isses aber nich!
Wall of text. Hat sich n bisschen angestaut :P
#92
customavatars/avatar55096_1.gif
Registriert seit: 05.01.2007
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1961
Zitat pillenkoenig;26967010
bitte was?

kurz vor ryzen hat intel noch versucht seine popeligen quadcores fuer 350 euro an den mann zu bringen.
jetzt bekommt man fuer das geld schon wesentlich mehr, auch bei intel.


Es geht doch nicht da drum, dass man mehr Kerne bekommt, sondern um den Preis.
Wenn eine CPU mit 8 Kernen 600€ kostet und vom anderen Hersteller 300€, dann hat sich da nichts getan.
#93
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11418
Noctua kühlt i9-9900K passiv:
FanlessTech: FIRST LOOK: fanless Noctua CPU cooler
#94
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Zitat Squall2010;26966443
Der Preis kann auch durch die Decke gehen, weil Intel lieferschwierigkeiten haben könnte.
Wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, dann wird der Handel ordentlich was draufschlagen. Daher schaue ich bei sowas auch auf die offiziellen Preise, denn die sagen mehr als die Preise im Handel aus und daran sieht man, wie viel der Handel eben draufschlägt, was aber eben dann vorbei sein wird, wenn das Angebot reicht um die Nachfrage zu befriedigen.
#95
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 840
Zitat emissary42;26963263
Endlich ein würdiger Nachfolger für meinen AMD FX-9590, gleich mal drei Stück vorbestellt.


lol +1
xDD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]