1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Intel Core i9-9990XE für 2.999 Euro erhältlich

Intel Core i9-9990XE für 2.999 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

intel-core-i9Bereits mehrfach haben wir über den ominösen Intel Core i9-9990XE berichtet, der zwar anhand der Namensgebung über dem Core i9-9980XE mit 18 Kernen (Test) platziert ist, aber nur 14 Kerne mit einem Boost-Takt von 5 GHz bietet. Roman "der8auer" Hartung hat sich den Core i9-9990XE auch schon genauer angeschaut und attestiert dem von Intel mit einer Thermal Design Power von 225 W festgelegten Prozessor bereits unter normaler Last eine extrem hohe Leistungsaufnahme.

Die bisherige Informationslage zum Core i9-9990XE war: Den Prozessor wird es nicht einzeln im Handel geben und Intel versteigert ihn nur an PC-Hersteller, damit diese die Anforderungen hinsichtlich der Stromversorgung und Kühlung beachten. Dem Normalnutzer traute man dies offenbar nicht zu. Nun ist der Core i9-9990XE aber dennoch im Handel aufgetaucht und zwar bei Caseking.

Dort wird er zu einem Preis von 2.999 Euro gelistet. Damit ist er gut 1.000 Euro teurer als ein Core i9-9980XE, der zwar vier Kerne mehr, aber einen niedrigeren Boost-Takt zu bieten hat.

Hier noch einmal die technischen Daten der beiden Modelle im Vergleich:

Gegenüberstellung der X-Series-Prozessoren
Modell Basis-Takt Boost-3.0-Takt Kerne / Threads Cache PCIe-Lanes TDP Preis
Core i9-9990XE 4,0 GHz 5,1 GHz 14 / 28 19,25 MB 44 255 W 2.999 Euro
Core i9-9980XE 3,0 GHz 4,5 GHz 18 / 36 24,75 MB 44 165 W 1.949 Euro

Caseking verkauft den Core i9-9990XE in der Tray-Version, also ohne Kühler. Ein Boxed-Kühler täte sich mit einem solchen Prozessor ohnehin recht schwer. Mindestens eine AiO-Kühlung – wenn nicht sogar eine Custom-Wasserkühlung – dürfte die Mindestvoraussetzung für einen solchen Prozessor sein.

Beim Core i9-9990XE handelt es sich um einen von Intel extrem gut selektierten Core i9-9940X. Wie gut der selektiert ist, unterstreicht Roman: Laut seiner Aussage hat kein von ihm getesteter Core i9-9940X die Werte eines Core i9-9990XE erreicht. Auch einige Benchmarks werden aufgeführt und diese zeigen das Potenzial von 14 sehr schnellen Kernen. Je nach Anwendung lässt der Core i9-9990XE selbst Prozessoren mit mehr Kernen weit hinter sich.

Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Anzahl der Kerne nicht immer der entscheidende Punkt ist. Unser Test "400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE" zielte genau auf solche Punkte ab. Selbst Applikationen wie das 3D- und Video-Rendering sind nicht zwangsläufig mit extrem vielen Kernen schneller. Der Intel Core i9-9990XE ist neben einigen Spezialmodellen wie den schnellen Xeon- (Xeon Scalable der 2. Generation mit Speed Select Technology) und EPYC-Prozessoren (EPYC 7371 mit 16 Kerne bei einem Basis-Takt von 3,1 GHz) eben genau darauf ausgelegt.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]