> > > > AMD EPYC 7371 taktet 16 Kerne am höchsten

AMD EPYC 7371 taktet 16 Kerne am höchsten

Veröffentlicht am: von

amd-epyc-2Neben der Vorstellung der EPYC-Prozessoren der zweiten Generation alias Rome mit bis zu 64 Kernen und den beiden GPU-Beschleunigern Radeon Instinct MI60 und Radeon Instinct MI50 hat AMD zur Supercomputing 2018 auch noch ein weiteres EPYC-Modell auf Basis der ersten Generation vorgestellt. Der AMD EPYC 7371 richtet sich an Anwendungsfelder, bei denen ein möglichst hoher Takt wichtiger ist, als eine Vielzahl an Kernen.

Der AMD EPYC 7371 bietet 16 Kerne und 32 Threads und gehört damit sicherlich nicht zu den schwächsten Prozessoren, wenn es um die Anzahl der Kerne geht. Wie alle Modelle der EPYC-73x1-Serie bietet er 64 MB an L3-Cache.

Als Vergleichsbasis bietet sich wohl der EPYC 7351P an. Dieser bietet ebenfalls 16 Kerne und 32 Threads sowie einen Basistakt von 2,4 GHz und einen maximalen Boost-Takt von 2,9 GHz. Die Thermal Design Power liegt bei 170 W. Der neue EPYC 7371 kommt auf einen Basistakt von 3,1 GHz und AMD gibt den Boost-Takt mit 3,6 GHz an. Vier Kerne sollen sogar 3,8 GHz erreichen.

Derzeit kennen wir noch keine weiteren technischen Daten. Ohne den "P"-Zusatz scheint der EPYC 7371 aber nicht auf Single-Socket-Systeme beschränkt zu sein. Spannend wäre noch eine Angabe zur Thermal Design Power, denn diese fehlt ebenfalls. Ein Taktplus von 700 MHz und mehr bei gleicher Anzahl an Kernen ist bei gleicher Fertigung aber wahrscheinlich nicht ohne eine höhere TDP möglich. AMDs Sockel SP3 bietet aber für den Modelle mit mehr Kernen auch die Möglichkeit solche mit einer höheren TDP zu betreiben. Insofern sind mehr als 170 W auch gut umzusetzen.

Der EPYC 7371 dürfte vor allem dort interessant sein, wo Anwendungen nicht auf mehr als 12 oder 16 Kerne angewiesen sind, sehr wohl aber von den höheren Boost-Taktraten profitieren. AMD spricht von einer Verfügbarkeit im ersten Quartal 2019. Spätestens bis dahin werden wir sicherlich auch die fehlenden technischen Daten kennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34460
Zitat Sir Diablo;26631279
Resteverwertung? :fresse:


Denke ich nicht.
TR1 war/ist ne andere Revision als Epyc - und aktuell gibt es keine HighClock Epyc DIEs. Auch die ersten Ryzen sind analog TR glaube ich doch nicht die gleiche Rev. wie Epyc... Wenn "Reste" mehr Takt machen ohne mit dem Verbrauch durch die Decke zu gehen könnte man doch glatt überall mehr Takt drauf drücken??
#6
Registriert seit: 14.08.2014
Serverraum
Leutnant zur See
Beiträge: 1115
Das Ding als 7371P (um ein paar Kröten zu sparen fürs Homelab, da brauch ich kein Dual Socket) und ich fang das sabbern an.
#7
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Epyc 2 wird sicher nicht in den nächsten 6 Monaten ausgeliefert, also warum sollte AMD denn bitte keine höher getakteten SKUs von Epyc 1 auf den Markt bringen?

Die TDP könnte gestiegen sein, muß sie aber auch nicht unbedingt!
#8
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Oberbootsmann
Beiträge: 797
Sehr cool. Der hat mir bisher tatsächlich gefehlt.
#9
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11159
Zitat Gamerkind;26631446
Epyc 2 wird sicher nicht in den nächsten 6 Monaten ausgeliefert,


MEinst du echt AMD braucht für die Server Plattform noch bis H2/2019? Meh.
#10
Registriert seit: 15.01.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3393
Zitat Armadillo;26631872
Sehr cool. Der hat mir bisher tatsächlich gefehlt.


In deiner Sammlung? :shot:
#11
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Zitat Tzk;26632294
MEinst du echt AMD braucht für die Server Plattform noch bis H2/2019? Meh.

Ich rechne mit Ende Q2/2019 für Epyc 2 und Q3/2019 für AM4.

Also die Verfügbarkeit für "normale" Kunden.
Großprojekte wie Supercomputer werden natürlich zuerst beliefert, das könnte schon im Q1 passieren.
#12
Registriert seit: 23.05.2011

Bootsmann
Beiträge: 647
@sonne: Die 7571 wurden bisher in den AWS-Servern verbaut, die 7371 bei anderen Anbietern, hier wird jetzt nur das Beste der Generation noch dem Pöbel hingeworfen nachdem sich die Großen ihre Teile geholt haben. Für einen cfd-knecht würde mir der 7371 durchaus gefallen....
#13
Registriert seit: 13.06.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Zitat senbei;26632894
@sonne: Die 7571 wurden bisher in den AWS-Servern verbaut, die 7371 bei anderen Anbietern, hier wird jetzt nur das Beste der Generation noch dem Pöbel hingeworfen nachdem sich die Großen ihre Teile geholt haben. Für einen cfd-knecht würde mir der 7371 durchaus gefallen....


Ja mir auch, habe mir blöderweise schon zwei 7301 gekönnt, die sich bei 100% @ 0,925V und 125 W echt zu Tode langweilen. Weit von den angeblichen 170 W entfernt. Schade das AMD 1,5 Jahre gepannt hat, wäre auch schon damals möglich gewesen.
#14
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Oberbootsmann
Beiträge: 797
Zitat flxmmr;26632337
In deiner Sammlung? :shot:


Nein, als Auswahl für Server die höher taktende CPUs und trotzdem auch eine gewisse Threadanzahl brauchen. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]