> > > > Benchmark-Einträge verraten Details zu den neuen EPYC-Prozessoren

Benchmark-Einträge verraten Details zu den neuen EPYC-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

amd-epyc-2

Bereits im November des vergangenen Jahres stellte der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD auf dem Next-Horizon-Event seinen ersten Zen-2-Prozessor vor. Der dort veröffentlichte EPYC-Prozessor verfügt über neun Chips und über eine Gesamtfläche von rund 1.000 mm². Der Rome getaufte Prozessor wird hauptsächlich in Servern und Datencentern zum Einsatz kommen. Zwar gab AMD im vergangenen Jahr keinerlei Auskunft über die Leistung des Prozessors mit 64 Kernen und 128 Threads, allerdings fanden sich in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware in den letzten Tagen diverse Einträge wieder, die weitere Einzelheiten des Zen-2-Prozessors zeigen.

Der dort hinterlegte Produktidenfikationscode “ZS1406E2VJUG5_22/14_N” lässt aufgrund des “Z” erkennen, dass es sich um Qualification Samples für Hersteller handelt. Dies wiederum lässt darauf schließen, dass der Startschuss zum offiziellen Release der Rome-CPU nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. AMD-CEO Lisa Su nannte als offiziellen Veröffentlichungszeitraum bereits in der Vergangenheit mehrfach mit Mitte 2019. Somit scheint der US-amerikanische Chip-Entwickler auf Kurs zu sein und wird wohl in naher Zukunft weitere Details der Öffentlichkeit präsentieren.    

Auch bei den Spezifikationen des Zen-2-Prozessors dürften nicht allzu viele Veränderungen erwartet werden. So wird der Basistakt des EPYC-Prozessors aller Voraussicht nach bei 1,4 GHz liegen, der Boost-Takt hingegen bei 2,2 GHz. Erwartet wird offenbar ein finaler Takt von 2,35 GHz auf allen 64 Kernen, allerdings dürfte diese Angabe auf Basis einer Simulation entstanden sein. Was den Cache der neuen AMD-CPU betrifft ist davon auszugehen, dass dieser 64 x 512 KB L2- beziehungsweise 256 MB L3-Cache betragen wird. Beim verwendeten Testsystem handelt es sich um einen Dell-PowerEdge-R7515-Server mit Dualsockel.

Neben den EPYC-Prozessoren werden auch die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie die Zen-2-Architektur verwenden. Auch diese werden im Sommer erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1322
dann packt man halt 2 zusammen oder nimmt ein 1.4kw netzteil, das geht dann schon
#4
customavatars/avatar19663_1.gif
Registriert seit: 18.02.2005

Computer Schach Freak
Beiträge: 3598
Zitat DeckStein;26882513
das teil mit wasserkühlung und 3ghz auf allen kernen, das freut das schachspieler herz.

Ich fürchte das Schachspieler Herz schwenkt gerade um zu lc0 auf CUDA / fp16 auf NVidia RTX Grakas ;)
#5
Registriert seit: 14.08.2014
Serverraum
Leutnant zur See
Beiträge: 1077
Mit solchen niedrigen Takten ist das Ding für Homelabs wohl raus. Klar, ist auch nicht die Zielgruppe. Aber selbst in DCs gibts Prozesse die Takt brauchen und nicht oder annähernd nich parallelisierbar sind. Bestimmte Oracle-Prozesse z.B.
Unter den Takten eines 7371 für mich uninteressant.
#6
customavatars/avatar35214_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7120
Zitat Trambahner;26884859
Mit solchen niedrigen Takten ist das Ding für Homelabs wohl raus. Klar, ist auch nicht die Zielgruppe. Aber selbst in DCs gibts Prozesse die Takt brauchen und nicht oder annähernd nich parallelisierbar sind. Bestimmte Oracle-Prozesse z.B.
Unter den Takten eines 7371 für mich uninteressant.

Wieso hättest du dann überhaupt interesse an einer 64C/128T CPU? Außerdem weißt du noch nicht einmal die IPC.
#7
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13990
Zen 2 - Even More EPYC! - YouTube

Schaut euch mal die Specs des HAWK Supercomputers an.
#8
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 5025
Zitat RAZ0RLIGHT;26885245
Zen 2 - Even More EPYC! - YouTube

Schaut euch mal die Specs des HAWK Supercomputers an.


Den core count verdoppelt bei gleicher TDP und Frequenz, hinzu kommen noch IPC Verbesserungen. Grob 200% mehr Leistung auf die Vorgängergeneration ist eine Ansage. Sehe ich das richtig die CPUs sind für HPC Kunden bereits bestellbar bzw. verfügbar?
#9
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 7271
Zitat Kullberg;26884744
Ich fürchte das Schachspieler Herz schwenkt gerade um zu lc0 auf CUDA / fp16 auf NVidia RTX Grakas ;)

Hm, da sollten doch auch FP8 genügen?
#10
customavatars/avatar19663_1.gif
Registriert seit: 18.02.2005

Computer Schach Freak
Beiträge: 3598
Beim Schach wird in centipawns (= hundertstel Bauern) gerechnet - mit fp8 hätte man da nur einen Bereich von +/- etwas über 1 Bauern. Das reicht nicht.
#11
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 7271
Zitat Kullberg;26886322
Beim Schach wird in centipawns (= hundertstel Bauern) gerechnet - mit fp8 hätte man da nur einen Bereich von +/- etwas über 1 Bauern. Das reicht nicht.

Stimmt, kleiner Denkfehler meinerseits! :)
Wie viel Bit hat den so eine RTX 2080 TI bei der FPU?
#12
customavatars/avatar19663_1.gif
Registriert seit: 18.02.2005

Computer Schach Freak
Beiträge: 3598
Die RTX können auch 16 Bit, die GTX nur 32 und 64. Und 16 Bit reichen aus und sind entsprechend schneller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]