> > > > Die-Shots eines Pinnacle-Ridge-Zen+-Prozessors

Die-Shots eines Pinnacle-Ridge-Zen+-Prozessors

Veröffentlicht am: von

picasso-dieEs gibt wieder eine Reihe neuer Dieshots unseres Forenmitglieds "OC_Burner". Dieses Mal hat er sich aber keine GPU unter dem Mikroskop angeschaut, sondern einen CPU-Die. Genauer gesagt handelt es sich um einen ehemaligen AMD Ryzen 5 2600 auf Basis von Pinnacle Ridge. Der CPU-Die wird also in 12 nm gefertigt und verwendet die Zen+-Architektur.

Die Umstellung der Fertigung von 14 auf 12LP nm sorgt bei den aktuellen Ryzen-Prozessoren für eine höhere Transistorperformance. AMD spricht diesbezüglich von 10 bis 15 %. Deshalb sei es möglich geworden, die Spitzentaktraten um 300 MHz anzuheben und gleichzeitig die Spannung der CPU-Kerne um 50 mV zu reduzieren. Daraus soll sich bei gleichem Takt im Vergleich zu Summit Ridge ein um 10 bis 15 % geringerer Energiebedarf ergeben. Größere Änderungen in der Architektur soll es mit Zen 2 bzw. den Ryzen-Prozessoren der 3. Generation ab Sommer 2019 geben.

Neben zahlreichen Schleifpapieren, Schleifpasten und Säuren in unterschiedlichen Konzentrationen kommt für die Fotos natürlich auch noch etwas spezielleres Equipment zum Einsatz. Als Microscope verwendet wird ein Leitz SECOLUX 6x6 mit einem Leitz NPL Fluotar 5x/0.09. Die Aufnahmen selbst entstehen mit einer Sony NEX-5T mit einem Pentax 40mm F2.8 Pancake. Die Lichtquellen werden extern angesteuert und in unterschiedlichen Wellenlängen gewählt.

In der Mitte des Dies sind die vier Kerne eines jeden CCX zu erkenne. Darum verteilt befinden sich I/O-Komponenten. Die Fotos in voller Auflösung sind im Flickr-Fotostream von OC_Burner zu finden.

Preise und Verfügbarkeit
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
117,90 Euro 123,90 Euro Ab 117,90 EUR


Social Links

Kommentare (7)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]