> > > > Weiteres Lebenszeichen des Xeon W-3175X und neue Preiseinschätzung

Weiteres Lebenszeichen des Xeon W-3175X und neue Preiseinschätzung

Veröffentlicht am: von

intel-xeon-wEs gibt ein weiteres Lebenszeichen des Intel Xeon W-3175X und der dazugehörigen Plattform. Im Vorfeld der CES gab es weitere Äußerungen zum Preis und auf der Messe selbst stellte ASUS die dazugehörige Plattform in Form eines Mainboards aus. Das ROG Dominus Extreme wurde von ASUS schon offiziell vorgestellt und eigentlich wird nur noch die Nennung der Verfügbarkeit und des Preises erwartet. Angaben dazu wollte ASUS jedoch nicht machen.

Doch die vorrangig interessanteste Frage ist sicherlich erst einmal, was die Anschaffung des Xeon W-3175X kosten wird. Bereits vor einigen Wochen führten einige Shops Platzhalter für diesen Prozessor und nannten Preise von 3.500 Euro vor und 4.500 Euro nach Steuern. Wie Anandtech nun erfahren hat, plant Intel allerdings mit einem Preis von 8.000 US-Dollar. Dabei soll es sich um die unverbindliche Preisempfehlung handeln, mit der seit Sommer geplant wird. Bis in die aktuelle Kommunikation mit seinen Partnern spricht Intel von diesem Preis. Ob ein Preis von 8.000 US-Dollar für einen solchen Prozessor aber überhaupt für einen Absatzmarkt sorgen kann, ist eher unwahrscheinlich.

Gegenüberstellung der Prozessoren
Modell Intel Core i9-9980XE Intel Xeon W-3175X AMD Ryzen Threadripper 2990WX
Preis 2.099 Euro etwa 4.100 Euro 1.795 Euro
Architektur Skylake Skylake Zen+
Fertigung 14 nm 14 nm 12 nm
Sockel LGA2066 LGA3467 TR4
Kerne / Threads 18 / 36 28 / 56 32 / 64
Basis-Takt 3,0 GHz 3,1 GHz 3,0 GHz
Boost-Takt 4,5 GHz 4,3 GHz 4,2 GHz
L2-Cache 1 MB pro Kern 1 MB pro Kern 512 kB pro Kern
L3-Cache 24,75 MB 38,5 MB 64 MB
PCIe-Lanes 44 68 64
Speicherinterface 4-Kanal 6-Kanal 4-Kanal
TDP 165 W 255 W 250 W

Beim Xeon W-3175X handelt es sich um einen Workstation-Prozessor mit offenem Multiplikator mit 28 Kernen. Er basiert auf den Skylake-SP-Prozessoren mit ebenfalls bis zu 28 Kernen und wird in 14 nm gefertigt. Der in 14 nm gefertigte Xeon W-3175X sitzt auf einem Sockel LGA3467 und bietet wie alle Skylake-X- und SP-Prozessoren 1 MB L2-Cache pro Kern. Hinzu kommen insgesamt 38,5 MB an L3-Cache. Der Turbo-Takt soll bei bis zu 4,3 GHz auf einzelnen Kernen liegen.

Auf der Computex zeigte man ein solches System mit einem Takt von 5,0 GHz – damals aber mit einer aufwendigen Chiller-Kühlung, die keinesfalls als alltagstauglich bezeichnet werden kann. Anfang Oktober sprach Intel davon, dass der Xeon W-3175X ab Dezember erhältlich sein wird. Diesen Termin konnte man jedoch nicht halten.