> > > > ASUS: Intel-CPUs noch bis zum zweiten Quartal 2019 schlecht verfügbar

ASUS: Intel-CPUs noch bis zum zweiten Quartal 2019 schlecht verfügbar

Veröffentlicht am: von

intel-cpuIntel kann schon seit Monaten nicht genügend CPUs produzieren. Die Folge: Die Preise für die Prozessoren steigen immer weiter und auch die Einführung neuer Modelle respektive feinere Produktionsprozesse müssen immer wieder verschoben werden. Nach Ansicht von ASUS wird sich an dieser Situation auch bis mindestens zum zweiten Quartal 2019 nichts verändern. Zumindest die Prozessoren aus dem unteren und mittleren Preissegment seien auch auf längere Sicht nur schwer zu beschaffen, da schlicht zu wenig CPUs im Markt zur Verfügung stehen. 

Intel hat zwar angekündigt, kräftig in die Produktion zu investieren und auch Teile davon an TSMC auszulagern, doch es wird wohl noch Monate dauern, bis die Maßnahmen auch im Markt ankommen. Bis dahin müssen sich Kunden wohl mit den höheren Preisen bei Intel-CPUs abfinden oder sich noch viele Monate gedulden.

Neben CPUs betrifft die knappe Verfügbarkeit auch die Chipsätze von Intel. Auch dort kann der Chiphersteller nicht genügend Exemplare liefern, wodurch ASUS als Mainboard-Hersteller einen Umsatzrückgang spürt. Auch in diesem Bereich ist in den vergangenen Monaten deshalb ein Preisanstieg im Markt spürbar.

Ob bis zum zweiten Quartal vor allem AMD mit seinen Ryzen-Prozessoren von der schlechten Verfügbarkeit der Intel-CPUs profitieren wird, müssen die kommenden Monate zeigen. Jedoch scheint AMD seine CPUs derzeit deutlich zuverlässiger liefern zu können als Intel. Ob die Kunden bereit sind, den Aufpreis für Prozessoren von Intel zu zahlen oder stattdessen zu AMD greifen, wird sich zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14464
Meinst meine Systeminfo? Ich wechsle öfter die Bundels, als manche die Unterhosen :lol:

In Systeminfo steht meist das System drin, was länger als 3 Tage in einem Case / auf einem Benchtable verbleibt :D

In den letzten 18 Monnaten hatte ich alles von S1156 bis S2011-3 da + RyZen 1. Gen. :shot:

Jetzt gerade: S1156 + i5-650: https://www.hardwareluxx.de/community/members/menchi-97341/albums/bench-oc-ii/449773-i5-650.jpg

Im Dez. / Jan. kommt S2066. Im Feb. habe ich Geburtstag: wer weiß :vrizz:

Und ja, für einige sind die RyZen (egal welche) keine Alternative :p
#27
customavatars/avatar84368_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Earth
LGA775 Fetischist
Beiträge: 2407
Zitat Y0sHi;26636015
Da dir dein asbach uralt X5675 reicht und alle Ryzen ab 6 kerne schneller sind wie deine Cpu sind es sogar sehr gute Alternativen ;)


NEEEEIIIINNNN, tu das nicht. Jetzt packt der Menchi wieder die RAM Keule aus und alle fangen an zu streiten

EDIT: Zu spät...
#28
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14464
Tut er nicht :p

Mittlerweile wissen ALLE bescheid :fresse:

BTW:

- die uralt X5675 ist stabil mit Taktraten gelaufen, die kein RyZen jemals sehen wird :D
- und ECC funktioiert richtig (oder überhaupt) :shot:
#29
customavatars/avatar84368_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Earth
LGA775 Fetischist
Beiträge: 2407
ECC wäre ja auch eher nice to have auf AM4 und kein Verkaufsargument. Aber ja, früher gabs echt geile CPUs bei Intel :p
#30
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
ECC geht auf AM4 doch eh.
#31
customavatars/avatar84368_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Earth
LGA775 Fetischist
Beiträge: 2407
Die Plattform kanns zwar, aber dachte bisher nur, dass wäre eher so in die Richtung "kann laufen" je nach Board und Bios?!? Womit Menchi ja nicht unrecht hätte.
#32
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Super Moderator
Beiträge: 6855
Das sind gute Nachrichten für AMD. Der Markanteil dürfte da durch nochmals um einige Prozentpunkte steigen.
Schlecht für all diejenigen die ein Intelsystem bzw. auf Intel aufrüsten wollen.
#33
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1484
Zitat Spankmaster;26636171
aber dachte bisher nur, dass wäre eher so in die Richtung "kann laufen" je nach Board und Bios?!?

Und?
Dann nimtm man sich halt ein Mainboard, bei dem es laut Hersteller unterstützt wird.

Zitat
Womit Menchi ja nicht unrecht hätte.

Also wenn es um AMD geht, sollte man ihn einfach nur ignorieren...
#34
customavatars/avatar285234_1.gif
Registriert seit: 04.07.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Servus K12 Beste.
Hast du deine Facebookseite noch?
DU bist ja der Alois Irlmaier des Internets!
#35
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11070
Die Lösung wären Arez-Boards. :d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]