> > > > Core i9-9900K erreicht bis zu 7,6 GHz bei -230 Grad Celsius

Core i9-9900K erreicht bis zu 7,6 GHz bei -230 Grad Celsius

Veröffentlicht am: von

ln2Der heutige Fokus in der Berichterstattung liegt sicherlich auf den Core-Prozessoren der 9. Generation. In Form des Intel Core i9-9900K hatten wir das neue High-End-Modell mit acht Kernen und einem Turbo-Takt von bis zu 5 GHz im Test. Derzeit ist der Prozessore im deutschen Handel für 700 Euro gelistet – viel Geld für acht Kerne, wenngleich acht sehr schnelle Kerne.

Natürlich haben sich auch schon die ersten Overclocker mit dem Prozessor beschäftigt und wie nicht anders zu erwarten war, wurden auch zahlreiche Rekorde gebrochen. Interessant sind aber nicht nur die Rekorde als solches, sonder auch wie diese zu Stande gekommen sind.

Luftgekühlt und bei 5 GHz auf allen Kernen erreicht der Core i9-9900K eine Leistungsaufnahme von 180 bis 230 W. Bereits hier spielt die Kühlung eine wichtige Rolle und selbst bei einem verlöteten Prozessor kann sich offenbar das Köpfen lohnen. Das Verhalten des Prozessors bei niedrigeren Temperaturen ist aber besonders interessant und zeigt einmal mehr, wie wichtig eine gute Kühlung ist. Bei einer Kühlertemperatur von 50 °C liegt die Leistungsaufnahme bei 5,2 GHz bei 250 W. Kühlt man auf 0 °C herunter, sind bei einer Leistungsaufnahme von 200 W etwa 5,8 GHz möglich. Auf die Spitze getrieben sprechen wir bei -60 °C von einer Leistungsaufnahme von 175 W bei einem Takt von 6,1 GHz.

Im extremen Fall und für die höchsten Taktraten reicht eine Custom-Wasserkühlung also nicht mehr aus. Dann kommen flüssiger Stickstoff und sogar Helium zum Einsatz. Roman Hartung alias der8auer konnte bereits vor einigen Wochen mit einem Core i9-9900K herumspielen und ist gemeinsam mit anderen Overclockern in neue Takthöhen gelangt. Aufgrund der fehlenden integrierten Spannungswandlern wie bei den Skylake-X-Prozessoren kann ein Core i9-9900K extrem heruntergekühlt werden. Mit flüssigem Stickstoff sprechen wir von -190 °C. Bei einer CPU-Spannung von 2 V sind dann auch Taktraten von 6,8 GHz auf allen Kernen möglich. Dann sprechen wir aber wieder von einer Leistungsaufnahme weit über 250 W, teilweise von über 300 W.

Als maximaler Takt auf allen acht Kernen wurden 7,5 GHz erreicht. Allerdings lief dann keinerlei Last auf dem Prozessor.

Flüssiges Helium für - 230 °C

Das Thema auf die Spitze getrieben wurden dann mit dem Einsatz von flüssigem Stickstoff. LN2 ist bereits nicht günstig, flüssiges Helium aber kostet für 100 l etwa 2.000 US-Dollar und 100 l sind nicht viel für eine OC-Session. Doch der Aufwand hat sich offenbar auch hier gelohnt. Bei allen aktiven Kernen wurde ein Takt von 7.613 MHz erreicht. Allerdings waren mit diesem Takt keine Benchmarkdurchläufe möglich.

Das flüssige Helium sorgte für extreme Bedingungen, nicht nur für die direkt beteiligte Hardware wie Prozessor und Mainboard, sondern auch beispielsweise für andere Hardware in direkter Nähe. So froren die Netzteile, die neben dem Aufbau standen, ebenfalls ein.

In jedem Fall gibt das Video wieder einmal einen schönen Einblick in das High-End-Overclocking und den enormen Aufwand, der darum betrieben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar72612_1.gif
Registriert seit: 11.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2828


Nichts für ungut. Direkte Werbung für Asus und Abwertung anderer Hersteller in einen Satz.
ASRock könnte fast immer für weniger Geld bessere Board abliefern was die VRM angeht. Sei es die Z170/270/370/390....
Armes 8auer....
Ganz unsympathischer Mensch!
#13
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1131
Bin mir relativ sicher, dass die OC Rekorde nicht mit den "zweitbesten" Boards gemacht werden.
Da wird schon was dahinter stecken. genauso relativ sicher Nichts das für den Normalo relevant wäre,... aber für so extrem OC wohl schon.

Sie wären nicht Rekordhalter sonst. Dann wären es andere, mit ASRock boards. ;-)
#14
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3833
Die Machenschaften von Caseking sind so oder so fragwürdig.

Man kauft einen Boxed pretestet und bekommt den Kühler nicht.... .
#15
Registriert seit: 30.08.2012

Bootsmann
Beiträge: 655
Zitat lll;26585752
Macht euch keine mühe, ich weiß schon was alles an Antworten kommt, findet euch damit ab das es auch andere Meinungen dazu gibt...

Du proklamierst präventiv Deine Meinung, monierst dabei gleichzeitig eine Formulierung potenziell anderlautender Meinungen, indem du auf deine gerade geäußerte Auffassung rekurrierst? Finde den Fehler.

Zitat Jaimewolf3060;26587813

Armes 8auer....
Ganz unsympathischer Mensch!

Macht interessante Videos mit bisweiliger Produktplatzierung. Könnte sein, dass er für eine Firma arbeitet, die am Verkauf von Produkten interessiert ist. Wäre eventuell sogar möglich, dass er von den Produkten, die er bewirbt, tatsächlich überzeugt sein könnte. Echt unsympathischer Zeitgenosse.

Zitat Snake7;26588688
Die Machenschaften von Caseking sind so oder so fragwürdig. Man kauft einen Boxed pretestet und bekommt den Kühler nicht.... .

Ruf an. Beschwer Dich. Monier das Vorgehen in Bewertungen. Verlang den Kühler. Bei Verweigerung: Wiederruf gemäß Fernabsatzgesetz. Alternative: Kauf nicht mehr bei Caseking.
#16
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21752
Zitat Kalorean;26588787



Ruf an. Beschwer Dich. Monier das Vorgehen in Bewertungen. Verlang den Kühler. Bei Verweigerung: Wiederruf gemäß Fernabsatzgesetz. Alternative: Kauf nicht mehr bei Caseking.


Hm, ob das sinnig ist, wenn die Boxed-CPU sowieso eigentlich WOF ist?
#17
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3400
Zitat [W2k]Shadow;26588801
Hm, ob das sinnig ist, wenn die Boxed-CPU sowieso eigentlich WOF ist?


Was ist ein WOF?
#18
Registriert seit: 30.08.2012

Bootsmann
Beiträge: 655
Zitat Master Luke;26589066
Was ist ein WOF?


Without Original Fan, also ohne Kühler. Sprich: Du tätest gut daran, dich nach einer geeigneten Kühllösung umzusehen.

Zitat [W2k]Shadow;26588801
Hm, ob das sinnig ist, wenn die Boxed-CPU sowieso eigentlich WOF ist?


Sinnig ist das natürlich nicht, zumal es glaube ich schon immer so war, dass die K und Extreme Versionen von Intel generell ohne Kühler verkauft werden, also dementsprechend auch bei den 8auer Caseking Varianten nicht dabei sind. Aber erstmal dubiose Machenschaften unterstellen. Deshalb anrufen, beschweren, sich in Bewertungen auskotzen lassen und dann hoffentlich gespiegelt bekommen, dass das Problem möglicherweise die eigene Erwartung ist und nicht immer die Anderen. Vielleicht vergößert das den Lerneffekt.
#19
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21752
nein, das war nicht immer so, ist aber seit den DDR4-Modellen definitiv der Fall, davor weiß ich es nicht genau.

Die ersten Core i7 Extreme (1366) hatten Tower-Kühler mit Heatpipes, ... das war gar nicht so übel.
#20
Registriert seit: 30.08.2012

Bootsmann
Beiträge: 655
Also zumindest bei meinem Sandy-Bridge-E i7 3970x war bei der Boxed Version keiner dabei, könnte nun aber natürlich auch sein, dass das nicht einheitlich war. Ich meinte nur, da mal irgendwas gelesen zu haben.

Gefunden, bei c't.
#21
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21752
wie gesagt, die 1366er kamen noch mit ;), ab dem 6700k ist mri das auch beim Mainstream bekannt, wo das wann eingeführt wurde, KA.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]