> > > > AMD Ryzen 7 2700X taktet 300 MHz höher als Vorgänger

AMD Ryzen 7 2700X taktet 300 MHz höher als Vorgänger

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Es ist nicht unüblich, dass kurz vor einem Marktstart immer mehr Details zu einem Produkt auftauchen. In Kürze wird AMD die zweite Ryzen-Generation alias Pinnacle Ridge in den Handel entlassen, auch wenn wir das genaue Datum noch nicht kennen. Nun sind die technischen Daten eines Ryzen 7 2700X an die Öffentlichkeit gelangt und diese geben Rückschlüsse auf mögliche Taktsteigerungen der neuen Modelle.

Im Futuremark 3DMark wird der Ryzen 7 2700X als eben solcher und nicht mehr mit einem Codenamen ausgelesen. Der Basistakt soll bei 3,7 GHz liegen, per Boost werden 4,1 GHz angezeigt, wobei es genau wie beim Ryzen 5 2600 ein zusätzliches Taktplus (durch XFR) von bis zu 100 MHz gibt. Beim Ryzen 7 2700X wird mit 4.125 MHz allerdings nur ein kleines Plus ausgelesen. Ein anderer Datenbankeintrag zeigt sogar 4,2 GHz an.

Die RYZEN-Modelle im Vergleich
Modell TDP (W) Kerne Threads Basis- / 2-Kern / All-Core XFR L3-Cache
Ryzen 7 2700X 95 W 8 16 3,7 / 4,1 / - GHz 100 MHz 16 MB
Ryzen 7 1700X 95 W 8 16 3,4 / 3,8 / 3,5 GHz 100 MHz 16 MB
Ryzen 5 2600 65 W 6 12 3,4 / 3,8 / - GHz 100 MHz 16 MB
Ryzen 5 1600 65 W 6 12 3,2 / 3,6 / 3,4 GHz 100 MHz 16 MB

Vor einigen Wochen tauchte ein Sample des Ryzen 5 2600 auf. Dieser bietet sechs Kerne und zwölf Threads. Als ZD2600BBM68AF_38/34_Y deutete dieses Modell auf einen Basistakt von 3,4 GHz hin, per 2-Kern-Boost sollen 3,8 GHz erreicht werden. Ein Ryzen 5 2600 wäre damit um jeweils 200 MHz schneller als der Ryzen 5 1600. Die Angaben zum All-Core-Boost kennen wir noch nicht, Basis- und Boost-Takt für zwei Kerne sind aber schon einmal 200 MHz höher.

Beim Ryzen 7 2700X ist das Taktplus sogar noch etwas höher und das, obwohl hier acht Kerne zur Verfügung stehen. Im Basis- und 2-Kern-Boost sind es 3,7 bzw. 4,1 GHz und damit 300 MHz mehr. Auch hier ist der All-Core-Boost noch unbekannt. Die Anzeige eines Takt über 3,8 bzw. 4,1 GHz deutet wie gesagt daraufhin, dass AMD weiterhin an der Extended Frequency Range (XFR) festhält. Die Technik dahinter soll sogar noch etwas verfeinert worden sein, sodass das Taktplus länger gehalten werden kann.

Auch wenn es sich noch nicht um finale Varianten der Hardware handelt, da der Marktstart näherrückt dürften auch die technischen Daten recht nahe an dem liegen, was wir am Ende sehen werden. Das Taktplus des Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600 gegenüber den jeweiligen Vorgängern gibt aber schon eine grobe Richtung vor. Wer bereits einen Ryzen-Prozessor der ersten Generation besitzt, für den wird sich ein Upgrade wohl kaum lohnen. Wer hier allerdings neu einsteigt, für den werden die Optimierungen in Zen+ sicherlich ein dankbares Angebot sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (128)

#119
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 997
Kommt halt ganz drauf an. Ich bin vom Ryzen 1700 auf i5 Coffee-Lake gewechselt. In Spielen merkt man den unterschied je nach Game schon gewaltig. Der Desktop läuft mit Coffee-Lake bei mir auch viel besser. Ich hatte beim Ryzen immer so ein komischen Bug, das der Desktop und Anwendungen nach ner Zeit immer langsamer wurden. Da half immer nur Windows neu zu installieren, was für mich einfach keine Option auf Dauer war. Den Bug hatten auch einige mit Threadripper. Woran das genau liegt weiß man bis heute nicht genau. Ich bin aber echt gespannt ob die neue Ryzen Serie beim Übertakten viel besser ist. Und ich bin auch gespannt ob Intel dann als konter den 8 Kerner auf Sockel 1151v2 raushaut.
#120
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8308
Zitat Ceiber3;26194836
Kommt halt ganz drauf an. Ich bin vom Ryzen 1700 auf i5 Coffee-Lake gewechselt. In Spielen merkt man den unterschied je nach Game schon gewaltig. Der Desktop läuft mit Coffee-Lake bei mir auch viel besser. Ich hatte beim Ryzen immer so ein komischen Bug, das der Desktop und Anwendungen nach ner Zeit immer langsamer wurden. Da half immer nur Windows neu zu installieren, was für mich einfach keine Option auf Dauer war. Den Bug hatten auch einige mit Threadripper


Das hört sich aber wild an, hast du da irgendeine Quelle wo man darüber nachlesen kann, ich meine das wäre ja ein schlimmer bug :confused:
#121
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Korvettenkapitän
Beiträge: 2537
Ich rede hier spezifisch von Vierkern-i5s, gerade solche die nicht taktbar sind. Bei 144 Hz liegt selbst der 1700 stark zurück, mit OC und schnellem RAM kann man lediglich aufholen.

Dass Intel was raushaut ist klar. Nur ob es auf dem selben Sockel läuft? Vor einem Jahr hätte ich nie gedacht mal wieder auf eine AMD-Plattform zu wechseln. Für mich käme von Intel aber nur HEDT in Frage, was aber inzwischen viel zu teuer geworden ist und darüber hinaus noch schlecht. 2015 war HEDT durchaus eine lohnende Alternative, lediglich das Board kostete mehr, mein Prozessor kostete dasselbe wie ein 4790/6700K. Die Consumerplattformen leben leider nicht lange bei Intel. Mehr Lanes sind in Zeiten von PCI-SSDs ebenfalls willkommen.

Aber jetzt überstürzt den 5820K zu wechseln wäre nicht gut. Schlimmstenfalls hätte ich dann noch einen 1700 der nur 3,8 GHz schafft und könnte auch mit Speicher nicht aufholen, der ist nämlich viel zu teuer. Zur Zeit kann ich mir noch erlauben ein Modul im Ryzen-Build zu verwenden und habe dennoch Triple-Channel im anderen PC, mit einer Dual Plattform ginge das nicht. Da würde ein einzelnes Modul den Rest bremsen.
#122
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 997
Zitat Holzmann;26194889
Das hört sich aber wild an, hast du da irgendeine Quelle wo man darüber nachlesen kann, ich meine das wäre ja ein schlimmer bug :confused:


Keine Ahnung, ist auch schon bissel her, hatte früher 2 Ryzen Systeme und beide hatten das selbe Problem. Wie geschrieben Windows neu installiert und alles lief wieder top und schnell, nach ner Zeit wurde er wieder langsamer.
[Sammelthread] AMD Ryzen 9 OC-Laberthread (Sockel TR4) - Seite 4
#123
customavatars/avatar274584_1.gif
Registriert seit: 18.09.2017

Obergefreiter
Beiträge: 116
Zitat Zulgohlan;26193701
Die Zahlen können so nicht stimmen, das würde ja bedeuten dass amd massiv an der ipc geschraubt hätte und ich sehe die 2er reihe ja nur als produktpflege um im Gespräch zu bleiben....


Die Zahlen hab ich von dem Artikel.

AMD Ryzen 5 2600 im Geekbench aufgetaucht

Ist halt nur ein Frage ob das ganze echt ist oder nicht.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Ceiber3;26194915
Keine Ahnung, ist auch schon bissel her, hatte früher 2 Ryzen Systeme und beide hatten das selbe Problem. Wie geschrieben Windows neu installiert und alles lief wieder top und schnell nach ner Zeit wurde er wieder langsamer.
[Sammelthread] AMD Ryzen 9 OC-Laberthread (Sockel TR4) - Seite 4


Ob das am Ryzen lag? Den ich habe auch einen und bei mir läuft das Problemlos.
#124
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8308
Weitere Ergebnisse:
Pinnacle Ridge: Benchmarks eines Ryzen 2 mit 4,35 GHz Maximaltakt - ComputerBase
#125
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30729
Leistungswerte zum Ryzen 7 2700X mit 4,35 GHz - Hardwareluxx
#126
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30729
Ryzen 7 2700X günstiger als Vorgänger und zunächst kein Ryzen 7 2800X geplant - Hardwareluxx
#127
customavatars/avatar38634_1.gif
Registriert seit: 14.04.2006
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1253
Zitat Ceiber3;26194915
Keine Ahnung, ist auch schon bissel her, hatte früher 2 Ryzen Systeme und beide hatten das selbe Problem. Wie geschrieben Windows neu installiert und alles lief wieder top und schnell, nach ner Zeit wurde er wieder langsamer.
[Sammelthread] AMD Ryzen 9 OC-Laberthread (Sockel TR4) - Seite 4


Wurde aber von Windows durch das letzte oder vorletzte Update gelöst.
#128
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30729
SiSoftware veröffentlicht Test des Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600 - Hardwareluxx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]