> > > > Reboot-Problem identifiziert: Intel rät von Update-Installation ab

Reboot-Problem identifiziert: Intel rät von Update-Installation ab

Veröffentlicht am: von

intel

Intel hat nach eigenen Angaben herausgefunden, was die Ursache für Reboots von Haswell- und Broadwell-Prozessoren nach dem Installieren eines CPU-Microcode-Updates ist. Entsprechend habe man bereits mit den Arbeiten an einem neuen Update begonnen und gemeinsam mit Partnern erste Tests durchgeführt. Bereits verteilte Aktualisierungen sollen nicht länger installiert werden.

Viel mehr als dies teilte Intel am Abend nicht mit. Unklar ist somit weiterhin, was genau die Ursache für die Reboots ist. Bereits in der vergangenen Woche räumte man ein, das Problem nachstellen zu können - für viele Nutzer zu spät.

Auf die nun erfolgte Warnung reagierten Partner wie Mainboard-Hersteller oder Anbieter von Betriebssystemen aber zügig. Die von ihnen bereitgestellten Microcode-Updates wurden innerhalb kürzester Zeit nicht mehr zum Download angeboten, um den Kreis der Betroffenen nicht noch weiter zu vergrößern. Im Gegenzug bleibt bei diesen die Sicherheitslücke Spectre in Variante 2 (CVE-2017-5715) weiter geöffnet.

Nicht bekannt ist, wann mit der Fertigstellung des neuen Updates zu rechnen ist. Man hoffe, so Intel, dass die Partner die frühe Version der Aktualisierung schnell testen und zügig Feedback liefern würden. Im besten Fall könne man dann noch im Laufe der Woche weitere Informationen verteilen.

Bis alle betroffenen Systeme ein fehlerfreies Update erhalten werden, dürften somit noch Wochen vergehen, da die entsprechenden Anbieter ihre verschiedenen Produkte nur nach und nach damit versorgen. Noch länger dürfte es bei denjenigen dauern, die einen Prozessor der Generationen Sandy Bridge, Ivy Bridge, Skylake und Kaby Lake nutzen. Denn auch diese sind von einem Reboot-Problem betroffen, auf das Intel bislang aber nicht öffentlich reagiert hat; in der aktuellen Stellungnahme werden diese Generationen nicht erwähnt.

Social Links

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 699
Satan
Wenn du dich der Unmündigkeit ergeben willst, dann kritisiere nicht.
Wenn du das nicht verstehst was meine Aussage in meine Beiträge ist, dann frage doch lieber.
Ich kritisiere das System, was nur darauf aus ist persönlichen Reichtum für wenige zu generieren ohne auch nur den Hauch von Gemeinwohl anzustreben.
Wir sehen ja sehr gut an Intel wie das funktioniert. Obwohl 10 Millionen nur 1% von einer Milliarde ist, wir Intel nicht einmal den kleinen Finger bemühen die fehlerhafte Hardware schnellstmöglich zu beheben. Denn bei nur einer minimalen Möglichkeit 10 Millionen Dollar in den Sand zu setzen könnten ja die Gewinne um 1% geringer ausfallen. Das darf natürlich nicht sein. Ist ja unerhört.
Wer natürlich so wie du Satan diese Zusammenhänge nicht sehen will, oder nicht verstehen kann, der wird weiterhin nur vom Socken bis zum Fuß denken und unbedeutende Vergleiche anstellen.
Ganz zu schweigen von dieser unglaublichen Energieverschwendung und Ressourcenvernichtung die so ein System erzwingt. Aber das ist ja egal, denn nach mir die Sintflut.

Nach so einem Text kommt gerne die nicht mit Intelligenz in Einklang zu bringende Antwort, Kommunismus. Ich hoffe du bist nicht auch so ein Mensch. Damit du nicht in diese Schublade fällst sei verdeutlicht, Ob China, oder Russland, dort herrscht auch nur das System es Kapitalismus nur unter den politischen Namen des Kommunismus. Die richtige Antwort wäre persönliche Eigenverantwortung zeigen und auch praktizieren.
#23
customavatars/avatar48257_1.gif
Registriert seit: 28.09.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3099
Was ist denn mit plötzlichen Reboots gemeint? Das der PC einfach ausgeht, ohne Meldung oder sonst was und sich sofort wieder hochfährt? Weil das Problem hab ich seit gestern Nachmittag. Sage und schreibe 9mal ist das passiert, jedes mal ohne einen Bluescreen oder ne Fehlermeldung oder sonst was. Im Eventmanager steht da dann Kernel Power 41. Könnte das der Grund dafür sein? Ich hab meines Wissens nach aber gar keine Updates oder Patches für sowas installiert.
#24
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3611
Ja
#25
customavatars/avatar48257_1.gif
Registriert seit: 28.09.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3099
Ja wie war das denn, war das ein Windows Update über das diese Microcodes eingespeist worden sind? Und kann man sagen, bei was die Abstürze auftreten? Ich hab nen 8700K drinnen, aber die sollen ja auch betroffen sein, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Mir ist der PC jetzt seit gestern 8mal bei Warframe abgestürzt und als ich heute Mittag dann mal Furmark und Prime95 gleichzeitig hab laufen lassen, ist er nach 5 Minuten auch abgestürzt.

Ich beiss mir in den Hintern, wenn das die Ursache dafür ist, ich dacht dass mein Netzteil womöglich nen Knacks hat.
#26
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Duisburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Zitat DTX xxx
Wenn du dich der Unmündigkeit ergeben willst, dann kritisiere nicht.


Welcher Unmündigkeit ergebe ich mich denn deiner Ansicht nach. Ich sagte zu den von dir angeprangerten Sachverhalten stehen Alternativen zur Verfügung, aus welchen man auswählen kann, was hat das mit Unmündigkeit zu tun?

Zitat DTX xxx

Ich kritisiere das System, was nur darauf aus ist persönlichen Reichtum für wenige zu generieren ohne auch nur den Hauch von Gemeinwohl anzustreben.


a) Dein Betrag hatte nicht den Hauch von Systemkritik - du prangerst einen Sachverhalt an, der dir nicht gefällt. - Wenn ich aus dem Fenster schaue, gefällt mir vieleicht die Aussicht nicht, das hat aber genausowenig mit Kritik zu tun

b) Ein System ist auf etwas aus? - Es handelt aktiv? - Sicher?
Zitat DTX xxx

Wir sehen ja sehr gut an Intel wie das funktioniert. Obwohl 10 Millionen nur 1% von einer Milliarde ist, wir Intel nicht einmal den kleinen Finger bemühen die fehlerhafte Hardware schnellstmöglich zu beheben. Denn bei nur einer minimalen Möglichkeit 10 Millionen Dollar in den Sand zu setzen könnten ja die Gewinne um 1% geringer ausfallen. Das darf natürlich nicht sein. Ist ja unerhört.


Warum sollte ein Unternehmen, welches ein Gewinnerzielungabsicht hat, das auch tun? - Es ist an den Kunden mit ihrer Kaufentscheidung zu demonstrieren, was sie davon halten. - Alternativen gibt es.

Zitat DTX xxx

Wer natürlich so wie du Satan diese Zusammenhänge nicht sehen will, oder nicht verstehen kann, der wird weiterhin nur vom Socken bis zum Fuß denken und unbedeutende Vergleiche anstellen.


Welchen Zusammenhang "will" ich denn nicht sehen. Ein Unternehmen ist darauf ausgelegt Geld zu verdienen und wenn das Unternehmen funktioniert, klappt das auch. - Irgendeinen Idealismus in Unternehmerischem Handeln zu erwarten ist viel mehr Wunschdenken.

Mein Metzger wird auch nicht die Kinderbetreuung übernehmen, obwohl das ja echt toll wäre, für die Alleinerziehnden-Mamis, die keinen Kita-Platz bekommen haben.

Zitat DTX xxx

Ganz zu schweigen von dieser unglaublichen Energieverschwendung und Ressourcenvernichtung die so ein System erzwingt


Ein System erzwingt? - Handelt also schon wieder aktiv? - Dinge die selten sind, aber gebraucht werden, sind teurer, womit sich der Anreiz ergibt, davon nicht mehr zu verbrauchen als nötig. - Ja wirklich, animiert voll und ganz zur Verschwendung.


Zitat DTX xxx

Die richtige Antwort wäre persönliche Eigenverantwortung zeigen und auch praktizieren.


Was in Russland oder China praktiziert wird, sei mal dahingestellt. - Fakt ist den "nicht praktizierten Kommunismus" wird es in realiter auch nicht geben. - Es funktioniert einfach nicht.

Wie die richtige Kaufentscheidung zu trefen? - Nichts anderes schrieb ich.

PS:
Zitat DTX xxx

Natürlich hast du keine Zahlen und Statistiken, deswegen beurteile ich dies auch als Phrase.


Soso, du hast also ne Ahnung, was genau bei Intel passieren müsste und wie sich der Fehler beheben lässt, ohne das woanders etwas auftritt. Oben hast du 9 Monate angegeben. - Ja dann mal fix ne Bewerbung an Intel.
#27
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 830
Naja, mit System erzwingt meint er sicherlich etwas passives, indirektes und nicht gesteuert.

Und mit dem Satz hat er schon recht. Die freie Marktwirtschaft ist maximal darauf ausgelegt unseren Planeten mit der Verschwendung auszubeuten.

Leider ist es hier auch als einzelner nur bedingt möglich, etwas daran zu ändern, Thema Alternativen, die Du ansprichst.

Der einzelne ist ja "Geisel" des gesamten Systems und muss mitschwimmen um nicht ausgegrenzt zu werden. Das macht man sich als Firma auch so zu nutzen. Produkte, Werbung, BEDARF schaffen ist das Stichwort.

Wenn Dein Sohn in der Schule nicht das bekommt was alle haben, führt das ohne Zwefel zur Ausgrenzung und er wird von der Gruppe nicht mehr in dem Maß akzeptiert. Also leidet er in gewisser Weise.

So ist es auch mit jedem Menschen in jeder Gesellschaft und Schicht.

Menschen möchten nicht alleine und ausgegrenzt sein. Und ob es um blaue oder gelbe Schuhe geht, ist irrelevant, also gibt es zwar Alternativen, aber eigentlich doch nicht.
#28
Registriert seit: 23.01.2008
Siegen
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Zitat woohay;26110057
IT-Typ zu sein macht derzeit so viel Spaß, das gibts ja gar nicht...

Ich sollte auf was gescheites umschulen, z.B. Bestatter


Wohl noch nie ne Leiche erlebt die von den Toten auferstanden ist, was?
#29
Registriert seit: 03.04.2010
17033
Oberbootsmann
Beiträge: 790
Fefes Blog

KEnnt das schon jemand?
#30
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8432
Ja darüber wird im Hautthread schon drüber gesprochen, mehr als diesen Blogeintrag gibt's aber wohl noch nicht.
#31
Registriert seit: 01.12.2017
Thüringen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Und das soll bei Intel keiner im Vorfeld mitbekommen haben?Kaum vorstellbar....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]