> > > > Intel Coffee Lake H fürs Notebook bietet sechs Kerne und bis zu 4,8 GHz

Intel Coffee Lake H fürs Notebook bietet sechs Kerne und bis zu 4,8 GHz

Veröffentlicht am: von

intelNachdem vor erst vor wenigen Tagen Details zu weiteren Coffee-Lake-Prozessoren aufgetaucht sind (Core i5-8500 und Core i3-8300), stammen aus chinesischer Quelle nun weitere Details zu Modellen, die vor allem im Notebook zum Einsatz kommen werden. Diese neuen Modelle bringen unter anderen sechs Kerne und 12 Threads ins Notebook und dürften Intels Position in diesem Segment weiter stärken.

Den Einstieg stellt der Core i5-8300H mit vier Kernen und acht Threads dar. Er bietet einen Takt von 2,3, 3,9, bzw. 4,0 GHz für Basis-, All-Core- und Single-Core-Boost. Das erste Sechs-Kern-Modell heißt Core i7-8750H und bietet einen Basis-Takt von 2,2 GHz, kommt auf allen Kernen auf 3,9 GHz und kann einen Kern mit 4,1 GHz betreiben. Highlight dürfte aber sicherlich der Core i9-8950HK sein. Auch er hat sechs Kerne, bietet mit 12 MB aber den größeren L3-Cache, lässt alle Kerne mit 4,3 GHz laufen und kommt per Single-Core-Boost auf 4,8 GHz.

Gegenüberstellung der Coffee-Lake-H-Prozessoren
Modell TDPKerne / Threads BasistaktAll-Core-BoostSingle-Core-BoostL3-Cache
Core i5-8300H 45 W4 / 8 2,3 GHz3,9 GHz4,0 GHz8 MB
Core i5-8400H 45 W4 / 8 2,5 GHz4,1 GHz4,2 GHz8 MB
Core i7-8750H 45 W6 / 12 2,2 GHz3,9 GHz4,1 GHz9 MB
Core i7-8850H 45 W6 / 12 2,6 GHz4,0 GHz4,3 GHz9 MB
Core i9-8950HK 45 W6 / 12 2,9 GHz4,3 GHz4,8 GHz12 MB

Allesamt bieten diese Prozessoren eine Thermal Design Power von 45 W. Ebenfalls überall verbaut ist die integrierte Grafik in Form der Intel UHD Graphics 630. In einem Gaming-Notebook werden die Coffee-Lake-H-Prozessoren also mit einer dedizierten Grafikkarte kombiniert werden. Anfang des Jahres präsentierte Intel die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega M Grafik.

Weitere Ableger der Coffee-Lake-H-Prozessoren mit einer TDP von 45 W sollen der Xeon 2176M und Xeon E-2186M sein.

Gegenüberstellung der weiteren Coffee-Lake-H-Prozessoren
Modell TDPKerne / Threads BasistaktAll-Core-BoostSingle-Core-BoostL3-Cache
Xeon 2176M 45 W6 / 12 2,7 GHz4,1 GHz4,4 GHz12 MB
Xeon E-2186M 45 W6 / 12 2,9 GHz4,3 GHz4,8 GHz12 MB

Derzeit ist nicht bekannt, wann Intel die Coffee-Lake-H-Prozessoren mit einer TDP von 45 W offiziell vorstellen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (28)

#19
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16279
Zitat britsches;26101743
8950HK mit 45W TDP? bei den Taktraten? als ob der die Taktraten halten könnte..
Der Sinn von Turbotakten ist, dass diese bei kurzen Lasten anliegen um die Ausgaben schnell abzuarbeiten. Bei Dauerlast kann praktisch keine CPU ihren maximalen Turbo halten, außer sie wird übertaktet, also auch sehr viel besser gekühlt und es wird ihr erlaubt die TDP dauerhaft und oft massiv zu übersteigen. Informiere Dich mal über die Funktion und den Sinn von Turbotakten oder die Aussagekraft und den Sinn einer TDP!
#20
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Zitat Holt;26105027

Bei Dauerlast kann praktisch keine CPU ihren maximalen Turbo halten, außer sie wird übertaktet, also auch sehr viel besser gekühlt und es wird ihr erlaubt die TDP dauerhaft und oft massiv zu übersteigen. Informiere Dich mal über die Funktion und den Sinn von Turbotakten oder die Aussagekraft und den Sinn einer TDP!


Praktisch jede Desktop/Consumer Intel CPU kann ohne weitere Einstellung vornehmen zu müssen ihren Turbo Takt Dauerhaft halten.

Exoten wie Broadwell lasse ich mal außen vor, aber die gab es ja eh praktisch nicht auf dem Verbrauchermarkt.
#21
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10239
@mastergamer
Beim i7 8700 (non-K) bin ich mir da nicht so sicher... ;)

Siehe:
Zitat CB Test

Ein zweites Mal konnte ComputerBase die CPU in der vergangenen Woche im Medion Erazer X67015 (Test) testen. In Spielen mit vergleichsweise geringer CPU-Last gab es dabei keine Unterschiede zu verzeichnen, in Anwendungen hingegen schon: Die Leistung fiel in den drei getesteten Anwendungen mit Last auf sechs Kernen um sieben bis neunzehn Prozent niedriger aus. Als Ursache konnten nach ca. 15 Sekunden Last die stark fallenden Taktraten ausgemacht werden, statt 4,3 GHz lagen dann noch 3,6 bis 3,7 GHz an. Laut HWiNFO ****** der Verbrauch nur noch 65 Watt.

Von hier: Coffee Lake: Wie schnell der Core i7-8700 ist, kommt ganz drauf an - ComputerBase

Soll heissen: Jede Intel Cpu kann auf einem Mainboard, welches die offizielle TDP ignoriert dauerhaft den Turbo halten. Wenn sich ein OEM oder der Mobo Hersteller an die TDP hält, dann eher nicht. Wo wir dann wieder beim Problem der Werksübertaktung ohne Wissen des Kunden sind.
#22
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Das wollte ich eig. geschrieben haben, habs aber offensichtlich vergessen.

Gemeint war halt ne Intel CPU auf nem ganz normalen (sprich kein OEM!) Board. Also so wie es 99% der User hier im Forum betreiben.
#23
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 1012
Seit wann tun Mainboards TDP Limit ignorieren ? Kann mir das einer erklären wie das gemeint ist ?
Dachte die TDP schreibt die CPU vor ?
#24
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 974
Auslegungssache und per Default aktivierte OC Mechanismen (wie z.B Single Core Boost, der aber auf alle Kerne gestellt wird)

Manche Boards nehmen die TDP für die Kühlung her, andere drosseln den Stromverbrauch auf den Wert der TDP (sehr gut zu sehen beim MedionPC mit dem 8700 nonK, wo der 8700 einfach genauso viel Leistung hat wie ein Ryzen 5 1600x, weil der 8700 halt nur 65 Watt Strom ziehen darf (nicht Kühlleistung, sondern Strom))


Hier lesen: Aldi-Gaming-PC Medion Erazer X67015 im Test (Seite 2) - ComputerBase
#25
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 1012
Zitat Sonnenbluemchen;26112017
Auslegungssache und per Default aktivierte OC Mechanismen (wie z.B Single Core Boost, der aber auf alle Kerne gestellt wird)

Dachte das geht schon lange nicht mehr ? Hat sich das wieder geändert ? :)

Weiß das man so früher Xeon auf allcore Turbo stellen konnte.
#26
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 974
Machen manche Boards "lustigerweise" von sich aus.


Konnte man ganz gut bei den CoffeeLake Tests sehen, da musste man zum Teil erstmal die "Schummelsoftware" deaktivieren, damit man die CPU überhaupt in Werkseinstellungen testen kann.
#27
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20292
Was ihr hier grade meint ist Multicore-Enhancement, das funktioniert bei CoffeeLake nur mit K-CPU's.

Warum die meisten Bretter das TDP-Limit ignorieren.. gute Frage.. ich schaue morgen Mal ob ich bei meinem AsRock Pro4 bewusst die TDP Einstellen kann.

Hat jetzt nichts mit CoffeeLake zu tun, aber hier Mal so als Beispiel welchen Einfluss die TDP auf die Performance haben kann:
How to get the maximum performance of Intel Apollo Lake - YouTube


Zum i9-8950HK hier aus der news: klingt zumindest auf dem Papier nach nem fetten Ding, denke aber eher nicht dass so hohe turbo-Taktraten lange möglich sind, schon gar nicht bei Einhaltung der tdp^^

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
#28
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10239
Zitat sTOrM41;26112074
Was ihr hier grade meint ist Multicore-Enhancement, das funktioniert bei CoffeeLake nur mit K-CPU's.


Jap. Trotzdem kann man den 8700 non-K nach 15 Sekunden hart aufs TDP Limit einbremsen oder halt auch nicht. Und da kommen durchaus größere Unterschiede bei rum... ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]