> > > > Intel reduziert Preis für Core i3-7350K auf 150 US-Dollar

Intel reduziert Preis für Core i3-7350K auf 150 US-Dollar

Veröffentlicht am: von

intel 7th genIntel hat am Wochenende seine Preisliste aktualisiert und dabei den Preis des Core i3-7350K gesenkt. Bisher listete Intel die CPU für 184 US-Dollar, doch ab sofort wird dieses Modell für 149 US-Dollar verkauft. Damit reduziert Intel den Preis um fast 20 %. Wie üblich gilt der Preis für die Händler und bei einer Abnahme von mindestens 1.000 Prozessoren.

Der Core i3-7350K ist der aktuell kleinste Dual-Core-Prozessor mit einem freien Multiplikator im Sortiment des Chip-Herstellers. Die CPU greift auf die aktuelle Kaby-Lake-Architektur zurück und wird im 14-nm-Prozess von Intel produziert. Vor allem bei Overclockern gilt dieses Modell als beliebt, da sich der Prozessor trotz der bereits hohen Taktfrequenz von 4,20 GHz meist noch weiter übertakten lässt.

Meist dauert es einige Tage, bis eine Preissenkung seitens Intel auch im Handel ankommt. Derzeit wird die CPU in unserem Preisvergleich noch für rund 150 Euro gelistet. Interessierte Käufer sollten also eventuell noch einige Tage mit dem Kauf warten und auf einen fallenden Verkaufspreis hoffen.

Was genau Intel zu diesem Schritt bewogen hat, ist nicht bekannt. AMDs Ryzen-Chips dürften allerdings eine Rolle gespielt haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13862
150€ für einen dualcore waren auch schon vor 5 jahren sehr viel geld (zu viel geld imho). der ryzen hat daran wenig geändert.
#8
Registriert seit: 21.05.2016

Matrose
Beiträge: 16
Ja, hoffe und denke ich auch, wird mit dieser neuen Ryzen AMD-Geschichte zusammenhängen. Im Gegensatz zum Grafikbereich wo man Nvidia hoffnungslos überlegen ist bei Karten über 200 US-$ sieht es hier wohl besser aus... werden schon weitere folgen :) Wird ja dann vlt. doch noch was aus meinem very late 2017 oder early 2018 Komplettsystem nagelneu... Am 1. März diesen Jahres waren 150 US-$ noch 142,1868€. Jetzt jedoch sind es "nur" noch 134,0782 Euro. Das kann sich durchaus noch verbessern und die neuen Prozessoren sorgen für Rabatte, evtl. auch die neuen GPU's die noch kommen in den folgenden 6 bis 9 Monaten...

Die 500er Serie von AMD ist ja wohl doch nicht so enttäuschend wie die 400er Serie es wohl war?! (Polaris 10, Polaris 11 und 12 massiv schwächere GPU's wenn ich micht recht entsinne, man warb bei den ersten wenigen 500er Karten sogar mit einem Direktvergleich zu einer R7 380X, also 2 Generationen älter! Jedoch am Ende scheint es ein paar akzeptable AMD 500er Serie GPU zu geben, von den Startmodellen abgesehen, bzgl. Preis/Leistung? Schauen wir mal wie die Preise sich weiter entwickeln... wobei ich zahle praktisch nur eine Strom-Flatrate, daher stört mich bei der AMD CPU 8320 der extrem hohe Energieverbrauch nicht, müsste ich 28 Cent pro kWh zahlen, dann wäre das anders^^ Ebenso mit der Übertaktung der Graka, alleine der 2. Lüfter der serienmäßig nicht dabei ist und die Übertaktung von Haus aus und die noch große potentielle, sorgen ja zwangsläufig für mehr Energiebedarf, auch hier wieder... so lange ich es nicht zahle...
#9
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3600
Leider noch immer zu teuer für einen Zweikern Prozessor, er ist zwar bei Spiele etwa gleich stark wie der R5 1400 aber bei Anwendungen sogar etwas mehr als 20% schlechter, darum kann ich Intels schritt gut verstehen, man muss den Preis senken sonst versinkt die CPU in der Bedeutungslosigkeit.
#10
customavatars/avatar132096_1.gif
Registriert seit: 26.03.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1786
Zitat
Intel reduziert Preis für Core i3-7350K auf 150 US-Dollar

wow, damit hat intel jetzt einen dualcore mit ht und offenem multi zum preis eines amd quadcore mit ht und offenem multi. damit haben sies amd aber gezeigt. wenn nur die z-bretter bei intel nicht teurer wären als die B350 bei amd :vrizz:
aber schön zu sehen, dass die konkurrenz wirkung zeigt :)
#11
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4804
Ein 7350K kombiniert mit einem teuren Z Board... -> da kann was nicht passen :fresse:
Fraglich warum überhaupt ein i3 mit offenem Multi?
#12
customavatars/avatar132096_1.gif
Registriert seit: 26.03.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1786
naja du kannst ihn auch auf n billiges board stecken, nur bringt dir dann der offene multi wenig ;)
#13
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4804
Darum ist der 7350K für die Fisch. Egal ob billiges oder teures Board, man steigt schlecht aus.
#14
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16387
Zitat audioslave;25575241
als der 6700K rauskam haben die Leute 400+ Euro dafür bezahlt. Die können da Mondpreise rankleben wie sie wollen und werden das trotzdem los.
Die waren aber in dem Fall die Händler, nicht Intel selbst! Die 6700k waren anfangs knapp und daher haben die Händler nach dem alten Gesetz von Angebot und Nachfrage eben die Preise entsprechend hoch gesetzt.

Der i3-7350K ist übrigens nicht so daneben wie es viele hier sehen, der ist für Anwender die viel Singlethread Performance aber nicht viele brauchen optimal. Dies bietet kein RYZEN, weil die gar nicht solche Frequenzen schaffen und von daher verstehe ich auch die Hinweis auf AMD in der News nicht, aber dies scheint ja nun zumindest hier bei HL ein Reflex zu sein zu allem was Intel bzgl. CPUs macht auch AMD als Grund zu erwähnen :lol:
#15
customavatars/avatar5518_1.gif
Registriert seit: 21.04.2003
Reher, Schleswig Holstein
Vizeadmiral
Beiträge: 6227
Kann ich bestätigen..

In etwa gleich schnell in F1 2016 als mit meinem vorherigen Ryzen 1700 @ 3.7Ghz, aber muss dazu sagen,das meine RX [email protected] etwas limitiert hat...;-)

Mein Core i3 7350k ist leider keine OC Granate,aber immerhin für 130,00€ inkl. bei Ebay geschossen..

Bin soweit zufrieden,läuft alles etwas runder als mit dem Ryzen System,AMD halt,sehr zickig,im Desktop nicht so schnell wie Intel,das wird sich auch in hundert Jahren nicht ändern...;-((

Ich glaube,ich werde erst einmal bei Intel bleiben,auch wenn die Jungs etwas teurer sind,egal...
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16387
Und mit den neuen Skylake-X hört es auch auf, dass man sich bei Intel zwischen hoher Singlethreadperformance oder vielen Kernen für gute Multithreadperformance entscheiden muss, da die teils bis zu 2 Kerne auf 4,5 GHz takten können, auch für den 10 Kerner und ab Werk ohne OC wohlgemerkt. Die spielen aber natürlich in einer anderen Preisklasse.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]