> > > > Samsung plant Fertigung bis auf 4 nm und mit EUV

Samsung plant Fertigung bis auf 4 nm und mit EUV

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung zählt zu einem der führenden Chiphersteller weltweit. Das Unternehmen möchte seine Position nicht verlieren und hat nun die Pläne für die kommenden Jahre bei der Chipproduktion veröffentlicht. Wie die neuste Roadmap zeigt, ist der Hersteller gerade erst von 14- auf den 10-nm-Prozess umgestiegen. Beispielsweise wird der Exynos 8895 für das aktuelle Galaxy S8 des Herstellers schon im 10-nm-Prozess produziert. Dadurch konnte laut dem Hersteller einerseits die Leistung um 27% gesteigert werden und gleichzeitig der Energiehunger um 40% gegenüber dem Vorgänger reduziert werden.

Für die Zukunft sieht Samsung die Entwicklung im Bereich der Chipproduktion etwas langsamer als bisher. Als nächster Schritt steht der Umstieg auf 8 Nanometer an. Hier soll die Gate-Dichte nochmals gesteigert werden und damit die Leistung der Chips weiter ansteigen. Mit der genutzten Technik sei es Samsung allerdings nicht mehr möglich, noch kleinere Strukturbreiten zu erreichen und deshalb sei der 8-nm-Prozess der kleine Produktionsprozess mit der aktuellen Technik.

EUV-Litografie kommt mit 7-nm-Chips

Die übernächste Generation soll dann erstmals mit der Extreme-Ultra-Violet-Lithografie produziert werden. Hier möchte Samsung den 7-nm-Prozess anstoßen. Diese Art der Chips soll auch weiterhin auf das aktuell genutzte FinFET-Verfahren basieren und auch noch bei den 6- und 5-nm-Chips zum Einsatz kommen.

Erst bei den Chips mit 4 nm werde das Verfahren komplett geändert werden müssen. Ab dieser Generation soll Multi Bridge Channel FET zum Einsatz kommen. Mit dieser Technik sei es möglich, die physikalischen Grenzen der FinFET-Architektur zu umgehen. Als Basis wird hier ein sogenanntes Nanosheet-Gerät zum Einsatz kommen.

Zwar hat Samsung seine Pläne für die zukünftige Produktion von Chips vorgestellt, doch genaue Zeitangaben wollte das Unternehmen nicht machen. Somit kann nicht vorhergesagt werden, wann die ersten Chips mit 4 Nanometern vom Band laufen werden. Aufgrund der technischen Umsetzung wird es jedoch sicherlich noch einige Jahre dauern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1195
Der nähere Fahrplan dürfte so aussehen:
2017 - 10 FinFET LPP
2018 - 8 FinFET
2019 - 7 FinFET <-- euv

So dürfte der von TSMC aussehen:
2018 - 7 FinFET
2019 - 7 FinFET+ <-- euv
2020 - 5 Gate-all-Around-FET
2022 - 3 Gate-all-Around-FET
Mit 7FF ist TSMC bereits in die Risc-Production eingetreten.

Samsung hat 8FF wegen der Unwägbarkeiten mit EUV eingeschoben; aus demselben Grund führt TSMC auch erst einmal den 7FF ohne EUV ein.
ASLM steckt ja auch noch mitten in der Entwicklung. Alle Pläne ab 2019 könnten also Makulatur sein...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]