1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Neue AMD Roadmaps zeigen geplante Desktop- und Mobile-CPUs für 2012

Neue AMD Roadmaps zeigen geplante Desktop- und Mobile-CPUs für 2012

Veröffentlicht am: von

AMDInnerhalb kurzer Zeit sind in den letzten Tagen zwei Roadmaps aufgetaucht, die die Planungen von AMD bis Ende 2012 und teils darüber hinaus aufzeigen. So sollen die "Trinity"-APUs, wie bereits bekannt, im mobilen Bereich im Anfang 2012 die Nachfolge der "Llano"-Generation antreten. Hier soll die Produktion im Januar 2012 starten. Im Desktop-Bereich wird die Produktion wohl erst im zweiten Quartal des gleichen Jahres stattfinden, allerdings gibt es dafür nur grobe Anhaltspunkte. Zuvor reicht AMD unter anderem noch diverse APUs auf Basis von Llano.

Die durchgesickerten Roadmaps geben keine Auskunft darüber, wann die Produkte tatsächlich auf dem Markt ankommen. Die Übersicht für die mobilen Plattformen spricht vom Produktionsstart, die im gleichen Stil angefertige Desktop-Roadmap wurde offenbar beschnitten, aber auch hier kann man eher vom Produktions- als vom Verkaufsstart ausgehen. Unlängst hatte man bei AMD einen Zeitraum von zwölf bis dreizehn Wochen angegeben, die zwischen Produktionsstart und Auslieferung vergehen. Entsprechend vielfältig sind die Aussagen zu den Daten. Während einige Seiten von einem Launch im ersten Quartal sprechen, gehen andere von einem Start Anfang des zweiten Quartals aus. Setzt man den Maßstab an die Desktop-Planungen an, so wäre hier das dritte Quartal als Verkaufsstart möglich. Genaueres wird man wohl erst kurz vor dem jeweiligen Launch wissen.

roadmap_mobile_1f79u

Klicken für größere Ansicht

Doch auch so lassen sich daraus einige Rückschlüsse auf die Planungen ziehen. Die Trinity-APUs werden zur "Comal"-Plattform gehören und mit den neuen "Piledriver"-Kernen bestückt, die die leicht verbesserten Nachfolger der "Bulldozer"-Kerne darstellen. Die Grafik wird dabei von einem "London" genannten Kern bereitgestellt. Festhalten wird AMD offenbar an der Aufteilung A8, A6, A4 und E2 als Klassenbezeichnung. Ziel werden der Performance- und der Mainstream-Bereich sein.

roadmap_mobile_2u7lf

Klicken für größere Ansicht

Darunter, beziehungsweise teilweise noch im Mainstream-Bereich, wird es ein Quartal später Prozessoren der "Deccan"-Plattform geben. Die "Wichita"-APUs setzen auf "Bobcat"-Kerne, wie sie derzeit bei den "Zacate" zum Einsatz kommen, werden aber ebenfalls die neueren "London"-Grafikerne besitzen. Beide Komponenten werden vermutlich in 28 nm Strukturbreite gefertigt werden. Etwas erstaunlich ist die Einordnung neben den kleineren "Trinitys", denn die "Bobcat"-Kerne sind bisher deutlich unter den "Huskys" der "Llano" angesiedelt und sollten den "Piledriver"-Kernen nicht ebenbürtig sein. Im Segment für Geräte unter 12 Zoll Bildschirmdiagonale wird "Wichita" von "Krishna" ergänzt. Beide bringen den "Yuba"-FCH mit, der neben den üblichen Controllern für PCIe, USB, SATA, unter anderem auch eine Lüftersteuerung und Controller für SD-Karten integrieren soll.

roadmap_mobile_4t7qb

Klicken für größere Ansicht

Im Ultra-Low-Power Bereich wird man statt "Desna" den geschrumpften "Hondo" einsetzen, der dank des "Bobcat"-Kerns in 28nm nur noch eine TDP von 4,5 W besitzen soll. Ebenfalls erhalten bleibt die "Loveland"-Grafik. Für 2013 sind "Kaveri", "Kabini" und "Samara" als Ablösung vorgesehen, nähere Details außer weiteren Codenamen gibt es aber nicht. Wer bei den ganzen Codenamen den Überblick verloren hat, findet nachfolgend eine erhellende Tabelle.

roadmap_mobile_5k73k

Klicken für größere Ansicht

Im Desktop-Bereich wird AMD dieses Jahr zunächst sechs "Llano"-Modelle nachlegen. Vier Quadcores werden die bestehenden vier Varianten ergänzen. Der A8-3870K wird mit 3,0 GHz getaktet sein und keinen Turbo-Takt besitzen. Dafür ist der Multiplikator bei den K-Modellen frei wählbar und das Übertakten so problemlos möglich. Der A8-3820 wird 2,5 GHz und mit Turbo 2,7 GHz liefern. Beide A8 besitzen den HD-6550D-Kern. Der A6-3670K taktet mit 2,7 GHz, der A6-3620 mit 2,2 GHz und 2,5 GHz. Als Grafik kommt kommt die HD 6530D zum Einsatz. Daneben gibt es den Zweikerner A4-3420 mit 2,8 GHz und den E2-3200 mit 2,4 GHz.

roadmap_desktop_2

Die ersten Llano-Varianten werden Ende des zweiten Quartals 2012 auslaufen, was die Einführung von "Trinitiy" im dritten Quartal durchaus wahrscheinlich macht. Neben den für das zweite Quartal genannten "Trinity"-APUs, die die Desktop-"Llanos" ersetzen werden, gibt es eine weitere Bestätigung der "Vishera"-CPUs, die statt der "Komodo"-Plattform eingeführt werden soll. Auch dort werden "Piledriver"-Kerne zum Einsatz kommen, der Rest aber ansonsten weitgehend identisch mit der ersten Generation von AMD-FX-CPUs sein. So werden wohl auch Sockel AM3+ und der 990FX-Chipsatz beibehalten.

roadmap_desktop_1

Weiterführende Links: