> > > > AMD zeigt "Llano"-Nachfolger "Trinity" im Einsatz

AMD zeigt "Llano"-Nachfolger "Trinity" im Einsatz

Veröffentlicht am: von

amd_vision_logoWährend viele Nutzer auf den offiziellen Startschuss der "Bulldozer"-Plattform im vierten Quartal 2011 warten, zeigt AMD inzwischen mit "Trinty" den kommenden "Llano"-Nachfolger im Einsatz. Im Gegensatz zu "Llano" soll der Nachfolger mehr Leistung bieten und auf die Bulldozer-Rechenkerne "Piledriver" setzen. Je nach Modell sollen entweder zwei oder vier dieser Prozessorkerne integriert werden und als Grafikeinheit soll ebenfalls ein leistungsfähigerer Ableger aus der Radeon-Familie zur Verfügung stehen, als dies bei den aktuellen APUs der Fall ist. Trotz einer besseren Leistung wird sich AMD natürlich keine eigene Konkurrenz zu den kommenden FX-Prozessoren aufbauen und so wird die "Bulldozer"-CPU wohl immer noch mehr Performance besitzen als die kommenden "Trinity"-Prozessoren.

Leider wurde von AMD kein Benchmark vorgeführt, sondern lediglich das Spiel "Deus Ex" gestartet und dieses mit einer Intel-Plattform verglichen. Eine konkrete Aussagen zu der möglichen Performance der "Trinity"-Prozessoren kann dadurch leider nicht getroffen werden. Aber es ist zumindest zu erkennen, dass der Prozessor zusammen mit der integrierten Grafikeinheit keine größeren Probleme hat, das Spiel ruckelfrei darzustellen und somit dürfte die Entwicklung der APU schon recht weit vorangeschritten sein.

Der Startschuss der "Trinity"-APUs soll  nach ersten Gerüchten wohl Anfang 2012 erfolgen. Einige Spekulationen in der Vergangenheit gehen sogar von einem Produktstart im Januar zur CES 2012 aus. Aber dies hat AMD leider noch nicht bestätigt und wird sich wohl erst in einigen Monaten herausstellen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17526
Wobei das auf dem Intel Gerät auch nicht so schlecht läuft.

AMDs iGPU ist dennoch wesentlich performanter.
#6
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Im Sandy Bridge-Thread hat, glaube ich, mal jemand geschriben, dass er mit der Intel IGP Crysis oder Crysis 2 gespielt hat, zwar nicht in Full HD, aber trotzdem ging es... :D
#7
Registriert seit: 04.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1882
Zitat kaltblut;17537843
Wobei das auf dem Intel Gerät auch nicht so schlecht läuft.

AMDs iGPU ist dennoch wesentlich performanter.


Genau das habe ich auch gedacht.
#8
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5788
Es ist aber die Frage, wie viele details man beim Intel-Pendant nimmt. Die werden da oft genug zurückgeschraubt.
#9
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat CyLord;17537911
Es ist aber die Frage, wie viele details man beim Intel-Pendant nimmt. Die werden da oft genug zurückgeschraubt.


Du glaubst doch nicht, das AMD bei einer Demo eines ihrer Produkte beim Intel Produkt die Details geringer einstellt, oder? ;) Ich könnte mir eher vorstellen, dass das Intel Notebook ein reguläres mit einer dezidierten Grafikkarte war. :)

Aber man sollte sich nicht vom Titel blenden lassen, Deus Ex ist zwar gerade erschienen und hat ein stimmiges Grafil-Setting, aber technisch gesehen ist die Grafik ca 2 Jahre alt. ;)
#10
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5788
Nein, das hast du falsch verstanden. Aber in so manchen Review sah doch die Grafikqualität schlechter aus bei einem Intel-Pendant, also Intel-Grafik.
#11
Registriert seit: 04.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1882
Nunja, es wurde gesagt, dass auf den Intel Notebook Dx9 läuft und auf dem AMD Dx11,
somit düften da zwangsläufig unterschiedliche Grafiksettings laufen.
#12
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
@ Cylord. Achso. ;)[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:16 ---------- Vorheriger Beitrag war um 12:14 ----------

[/COLOR]@ retarded: Sie sagen aber auch, dass außer DX9 die selben Settings laufen also dürfte eigentlich z.B. Tesslation bei beiden aus sein. ;)
#13
Registriert seit: 18.01.2011

Matrose
Beiträge: 27
Die sollen lieber mal endlich die aktuellen Llanos verfügbar machen. Ich warte seit Wochen auf den A8-3800. :(
#14
Registriert seit: 04.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1882
Zitat Mick_Foley;17538052
@ Cylord. Achso. ;)[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:16 ---------- Vorheriger Beitrag war um 12:14 ----------

[/COLOR]@ retarded: Sie sagen aber auch, dass außer DX9 die selben Settings laufen also dürfte eigentlich z.B. Tesslation bei beiden aus sein. ;)


Dann gäbe es ja eigtl. wenig Grund Dx11 zu verwenden.
Ich glaube mit gleichen Settings meinten sie eher die Auflösung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]