> > > > Huawei zeigt Neuauflage des Matebook X Pro mit verbessertem Display und CPU

Huawei zeigt Neuauflage des Matebook X Pro mit verbessertem Display und CPU

Veröffentlicht am: von

huawei matebook x proHuawei gehört zu den ersten Herstellern, die heute zum Auftakt des morgen startenden MWC 2019 eine Pressekonferenz abgehalten haben. Darin hat man unter anderem die Neuauflage seines Matebook X Pro vorgestellt. Der Hersteller hat gegenüber dem Vorgänger sowohl der Hardware als auch dem Design ein Update verpasst.

Demnach die wird die 2019er-Version ein 13,9-Zoll-Display bieten. Das verbaute Panel soll mit besonders dünnen Displayrändern daherkommen und wird im 3:2-Format eine Auflösung von 3.000 x 2.000 Bildpunkten bieten. Außerdem soll mit 450 nits die Helligkeit gegenüber dem Vorjahresmodell höher ausfallen und zudem wird der sRGB-Farbraum zu 100 % abgedeckt. Auf eine Touch-Bedienung muss beim Bildschirm ebenfalls nicht verzichtet werden. 

Intel Whisky Lake kommt zum Einsatz

Im Inneren setzt Huawei beim Matebook X Pro auf einen Intel Core i7-8565U aus der Whisky-Lake-Generation. Dadurch soll dem Anwender mehr Leistung zur Verfügung stehen und trotzdem eine längere Laufzeit ermöglicht werden. Für aufwendigere Grafikberechnungen kommt außerdem eine NVIDIA GeForce MX250 mit 2 GB GDDR5-Speicher zum Einsatz. Beim Speicher nennt man neben einer SSD mit 512 GB einen 8 GB großen Arbeitsspeicher. Gegen einen Aufpreis von rund 200 Euro können die beiden Speichergrößen verdoppelt werden. 

Bei den Anschlüssen nennt das chinesische Unternehmen neben einem USB-A-Port zwei USB-C-Anschlüsse, wovon einer Thunderbolt-3-Unterstützung mit bis zu 40 GBit/s bietet. Außerdem zählt ein Fingerabdrucksensor zur Ausstattung. Verpackt wird die Hardware in einem Aluminiumgehäuse, das mit einer Dicke von 14,6 mm daherkommt.

Huawei möchte die Neuauflage des Matebook X Pro ab März ausliefern. Der Preis soll bei rund 1.699 Euro starten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10054
Die Frage ist ob die Kühlung bzw. der Lüfter überarbeitet wurde. Dies war eines der wenigen Mängel an dem Gerät. Auch ist Thunderbolt nun mit vollen 4 Lanes angebunden. Ansonsten machte schon das MateBook X Pro Gen1 quasi alles richtig.
#2
Registriert seit: 24.05.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4413
Ist das Display antireflektiv oder nur unbehandeltes Glas? Sollten die Hersteller auch langsam mal angeben, macht sehr viel aus bei normaler Nutzung.
#3
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10054
Nein es ist nach wie vor unbehandeltes Glas, was auch absolut ok ist. ;) Im Sonnenlicht taugt nur Matt was, weder antireflektiv noch unbehandelt ist da bei voller Einstrahlung brauchbar. Von daher, glossy reicht, ansonsten matt! (Sehen die Hersteller offensichtlich auch so) :P

#4
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1163
Schminkspiegelalarm!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte Aero 15 Classic mit GeForce GTX 1660 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO_15_CLASSIC_TEST-TEASER

    Mit der Vorstellung der neuen mobilen Intel-Prozessoren und der NVIDIA GeForce GTX 1650 sowie der GeForce GTX 1660 Ti für Notebooks präsentierte Gigabyte eine neue Version seines Aero 15, das in der Vergangenheit dank seiner kompakten Abmessungen, seines kapazitätsstarken Akkus und einer... [mehr]

  • Microsoft: Surface Pro 7 kommt mit USB-C

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie jetzt aufgrund eines Patents bekannt geworden ist, arbeitet Microsoft aktuell scheinbar an einem neuen Design für das Surface Pro, das aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr erscheinen soll. Während sich das Design des Surface Pro seit dem Surface Pro 4 nicht mehr wesentlich verändert... [mehr]

  • Razer Core X Chroma im Test: Das Blade Stealth wird zum Gaming-Boliden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_CORE_X_CHROMA_TEST-TEASER

    Razer hat jüngst nicht nur sein bestehendes Notebook-Portfolio wie beispielsweise das Blade Stealth oder das Blade 15 auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch seine externen Grafikboxen aufgefrischt. Die bringen zum einen ein neues Design mit sich, sind aber auch bei... [mehr]

  • Razer Blade Stealth im Test: Mit dedizierter GPU zum schnelleren Ultrabook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_2019-TEASER

    Mit dem Blade Stealth, das man zuletzt im Dezember aktualisiert hatte, startete Razer innerhalb der Ultrabook-Klasse einen neuen Angriff auf die starke Konkurrenz, die dort mit Modellen wie dem Dell XPS 13, dem Huawei MateBook X, dem Lenovo Yoga 920 oder dem Apple MacBook Pro... [mehr]

  • Acer Predator Triton 500 im Test: Ein kompakter, schlichter und schneller...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_500-TEASER

    Im Zuge der Vorstellung der ersten RTX-Grafikkarten für Notebooks kündigte auch Acer zur Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres die ersten Ableger auf Basis der Turing-Architektur an. Darunter war auch das Predator Triton 500, ein besonders kompakter Gaming-Bolide. Wie sich... [mehr]

  • Neues Razer Blade 15: OLED, 240 Hz, Max-Q und Core i7-9750H

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Pünktlich zur Einführung der neuen Mobil-Prozessoren von Intel hat Razer sein beliebtes Blade 15 auf die neue CPU-Generation umgestellt und auch andere Feinheiten geändert. Gleich zwei neue Modellvarianten hat Razer zum Start in dieser Woche präsentiert. Sowohl das Razer Blade 15 Base... [mehr]