> > > > Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten Jahr (Update)

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten Jahr (Update)

Veröffentlicht am: von

microsoft surface pro 2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas Verzögerung auch in Europa. Das gibt Microsoft genügend Zeit, um die verbleibenden Fragen zu beantworten.

Denn ins Detail ging das Unternehmen auf der Tech-Konferenz Future Decoded nicht, unter anderem gibt es für die angekündigten neuen Version weder Preis noch konkrete Termine.

 

In Bezug auf das Surface Pro steht nun lediglich fest, dass die bereits im Mai in Aussicht gestellte LTE-Version tatsächlich noch in diesem Jahr verfügbar wird. Allerdings ist die Aussage von Panos Panay, verantwortlich für die Surface-Familie, mit einem großen „Aber" versehen: Nur Geschäftskunden werden dieses Jahr noch beliefert. Alle anderen Interessenten vertröstete er auf 2018. Funktionelle Unterschiede soll es aber nicht geben, womit die unterschiedlichen Auslieferungstermine vermutlich auf Versorgungsengpässe zurückzuführen sind.

Die Anbindung an das Mobilfunknetz übernimmt ein LTE-Modem von Qualcomm, das im Down- und Uplink bis zu 450 und 50 MBit/s erreicht und 20 Frequenzbänder abdeckt. Das ermöglicht laut Microsoft den weltweiten Einsatz. Allerdings setzt man auf eine eSIM, was die Unterstützung durch Provider voraussetzt. Auch einen anderen Haken gibt es: Nach aktuellem Stand wird die LTE-Version des Surface Pro lediglich mit einem Intel Core i5 zu haben sein.

Ebenfalls erst im kommenden Jahr wird es die 15-Zoll-Version des Surface Book 2 nach Europa und damit mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach Deutschland schaffen. Panay zufolge soll der Start Anfang 2018 erfolgen, in den USA wird das größere Convertible hingegen zusammen mit den 13-Zoll-Konfigurationen in den nächsten Tagen an den Start gehen. Bestellungen nimmt Microsoft - auch hierzulande ab dem 9. November entgegen, die Auslieferungen sollen am 13. November starten.

Neben dem genauen Starttermin des Surface Book 2 in 15 Zoll ist vor allem auch die Frage nach den Preisen interessant. In den USA geht es bei 2.499 US-Dollar los, für die mittlere und umfangreichste Konfiguration werden 2.899 und 3.299 US-Dollar fällig. Ausstattungsbereinigt bedeutet dies einen Aufpreis von 300 bis 400 US-Dollar gegenüber der 13-Zoll-Version, die allerdings auch mit einer etwas schwächeren GPU bestückt ist. Für Deutschland würde das Preise von etwa 2.900 bis 3.800 Euro bedeuten.

Update

Microsoft Deutschland hat Termin und Preise für das Surface Pro mit LTE-Konnektivität nachgereicht. Im günstigsten Fall müssen 1.329 Euro (Core i5, 4GB RAM, 128 GB SSD) eingeplant werden, die zweite Konfiguration (Core i5, 8 GB RAM, 256 GB SSD) schlägt mit 1.629 Euro zu Buche. Damit lässt Microsoft sich das LTE-Modem mit 180 Euro bezahlen - ein vergleichsweise hoher Aufpreis.

Bestellungen nehmen autorisierte Reseller ab dem 31. Oktober entgegen, die Auslieferungen sollen am 1. Dezember starten. Auch Microsoft Deutschland spricht zunächst nur von Geschäftskunden, denen das Surface Pro mit LTE zur Verfügung stehen soll. Ob und ab wann auch Verbraucher zugreifen können, bleibt offen.

Aussagen zur Verfügbarkeit des Surface Book 2 in der 15-Zoll-Version gibt es weiterhin nicht.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Oder man jauft einfach einen mobilen WiFi-Hotspot für €50, den man dann auch für alle anderen Geräte nutzen kann und auch nicht auf eine eSim angewiesen ist.
#2
Registriert seit: 10.04.2008

Obergefreiter
Beiträge: 104
ich denke, MS will mit diesen Surfaces einfach nur Zeit gewinnen, "neue" Produkte in alten Schlaeuchen auf den Markt werfen, wo andere schon lange 8250/8550er einsetzen...
#3
customavatars/avatar193513_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
#Neuland
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
Coffee Lake gibt es seit Oktober ... also von "schon lange" kann ja wohl keine Rede sein :)
Das Surface Book 2 verwendet die 8. Generation das Pro natürlich nicht, weil es kein neues Gerät ist. Das ist das selbe wie das ohne LTE nur eben mit.
Die LTE Variante wurde gleichzeitig vorgestellt mit der normal Variante. Warum da dann auf einmal eine neue CPU rein soll erschließt sich mir nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]