> > > > Diese beiden Leser dürfen das ASUS ZenBook Flip S testen

Diese beiden Leser dürfen das ASUS ZenBook Flip S testen

Veröffentlicht am: von

Mitte August starteten wir pünktlich zum Marktstart des ASUS ZenBook Flip S einen Lesertest. Das Convertible-Gerät ist eines der weltweit dünnsten und leichtesten seiner Art und kann mit einem Intel-Core-i7-Prozessor und Windows 10 aufwarten. Der kompakte 13,3-Zöller sollte von unseren Lesern und Community-Mitgliedern ausführlich auf den Prüfstand gestellt werden und nach einem ausführlichen Testbericht bei uns im Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten werden dürfen. Mit kleinerer Verspätung haben wir uns nun an die Auswahl der Tester gemacht und sind alle Bewerbungen durchgegangen.

Das ASUS ZenBook Flip S zählt mit einer Bauhöhe von nur 10,9 mm und einem Gewicht von nur rund 1.100 g zu den dünnsten und leichtesten Convertible-Geräten überhaupt. Wie für ein solche Gerät üblich lässt sich der Bildschirm um 360 Grad nach hinten klappen, womit das eigentliche Notebook schnell zum touch-fähigen Tablet, das sich auch per Stift bedienen lässt, umfunktioniert werden kann.

Unter der Haube gibt es einen flotten Intel Core i7-7500U, dessen zwei Rechenkerne sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,5 GHz im Turbo ans Werk machen. Dazu gibt es einen 16 GB großen LPDDR3-Arbeitsspeicher sowie eine 512 GB fassende PCI-Express-SSD für das Betriebssystem und die nötigsten Programme und Daten. Um die 3D-Beschleunigung kümmert sich die in der Kaby-Lake-CPU integrierte Intel HD Graphics 620.

Das reflexionsarme Nano-Edge-Touch-Display misst 13,3 Zoll in seiner Diagonalen, löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und hat besonders schmale Bildschirmränder. Das Display kann stufenlos frei gedreht werden. Für einen besseren Schreib-Komfort hebt das ErgoLift-Scharnier die beleuchtete Tastatur automatisch an, sobald das Display im 135-Grad-Winkel aufgeklappt wird. Um auch vor Kratzern und Stößen gefeit zu sein, ist das Display durch Gorillaglas geschützt. Natürlich werden die neusten Features von Windows 10 unterstützt, darunter der Sprachassistent Cortana, die Login-Funktion Windows Hello für biometrische Anmeldung und Windows Ink für intuitives Zeichnen, Skizzieren und Notieren mit einem Eingabestift.

Um einen vollen Arbeitstag im Büro oder der Uni problemlos ohne Steckdose überstehen zu können, hat ASUS seinem ZenBook Flip S einen 39 Wh starken Lithium-Polymer-Akku mit zwei Stellen spendiert, welcher für eine lange Laufzeit von bis zu 11,5 Stunden sorgen soll. Aufgeladen wird er per USB Typ-C. Ein entsprechendes Kabel samt 45-W-Netzteil liegt dem Gerät natürlich bei. Eine Schnellladefunktion ist ebenfalls mit von der Partie. Damit soll der Akku binnen 49 Minuten auf eine Kapazität von 60 % gebracht werden können.

Anschlussseitig bietet das Convertible zwei USB-3.1-Typ-C-Schnittstellen, einen HDMI-Ausgang sowie einen Kopfhöreranschluss. Gefunkt wird per AC-WLAN und Bluetooth 4.1.

Das ASUS ZenBook Flip ist ab sofort in den zwei Farben Smokey Grey und Royal Blue in Deutschland zu einem Preis ab 1.399 Euro erhältlich – ausgeliefert wird es inklusive S-Pen, einer Schutzhülle und einem Netzteil sowie natürlich mit der beleuchteten Tastatur.

Zwei unserer Leser dürfen das ZenBook Flip S nun bei sich zu Hause ausführlich auf den Prüfstand stellen und nach einem umfangreichen Testbericht bei uns im Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten.

Das sind die Teilnehmer

Wir haben uns heute Vormittag alle Bewerbungen zur Brust genommen und uns an die Auswahl der Tester gemacht. Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass unsere beiden Forennutzer "TjArden" und "AzubiBiff" ihr Muster in den kommenden Tagen erhalten werden und sich über ihre Tests hermachen dürfen. Sie werden in Kürze per privater Forennachricht benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert. Nach Erhalt des ASUS ZenBook Flip S haben sie für ihre Reviews vier Wochen Zeit, die sie dann eigenständig im Notebook-Unterforum für die Community veröffentlichen werden.

Wir wünschen viel Spaß beim Testen und freuen uns auf ausführliche Testberichte!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 20. August 2017
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 21. August 2017
  • Testzeitraum bis 24. September 2017

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von ASUS sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3736
Glückwunsch an beide. Diese Bewerbungstexte finde ich auch voll in Ordnung. Mich würde interessieren, wie robust/stabil das Gehäuse, wie gut das Feedback der Tastatur und die Entspiegelung(?) des Displays ist. Lautheit oder coil noise wären auch noch wichtig.
#2
customavatars/avatar164216_1.gif
Registriert seit: 01.11.2011
Bremen
Bootsmann
Beiträge: 662
Danke für die Auswahl. Werde mir Mühe geben :)

Zitat Mandara;25778560
Glückwunsch an beide. Diese Bewerbungstexte finde ich auch voll in Ordnung. Mich würde interessieren, wie robust/stabil das Gehäuse, wie gut das Feedback der Tastatur und die Entspiegelung(?) des Displays ist. Lautheit oder coil noise wären auch noch wichtig.

Werde ich in Angriff nehmen ;)
Weitere Ideen werden auch gerne noch aufgenommen.
#3
Registriert seit: 20.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 850
Hey cool, Glückwunsch euch beiden. :)

Mich würde Interessieren ob die Tastatur in Mitleidenschaft gezogen wird, wenn man es zum Tablet macht und dann auf den Tisch legt. :)
#4
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1362
Gratz an euch beide!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]