> > > > Sonos startet Test der Amazon-Alexa-Integration

Sonos startet Test der Amazon-Alexa-Integration

Veröffentlicht am: von

Es gibt schon seit einiger Zeit Gerüchte, laut denen Sonos mit seinen smarten Multiroom-Lautsprecher-Systemen bald auch die Sprachsteuerung Amazon Alexa unterstützen könnte. Jetzt scheint der Zeitpunkt aber immer näher zu rücken. Dabei hat Sonos sich zudem höhere Ziele gesteckt als andere Anbieter und will seine Lautsprecher tiefer mit Alexa vernetzten als die Konkurrenz.

Demnach könnte am Ende jedes andere Gerät mit Alexa-Unterstützung die Sonos-Produkte fernsteuern. Das wäre für Kunden natürlich ein schöner Komfortgewinn mit viel Flexibilität. Laut aktuellen Meldungen soll dann auch bald eine geschlossene Beta beginnen, in der ausgewählte Tester die Funktionalität ausprobieren können.

Sonos und Amazon hatten bereits im August 2016 eine langfristige, strategische Zusammenarbeit bestätigt. Nun scheint die Kooperation langsam Früchte zu tragen. Sonos sucht aktuell nach Beta-Testern, welche dann die neue Software 7.3 testen. Jene soll „Kunden ermöglichen Sonos-Produkte über jedes Gerät mit Amazon Alexa (Dot, Echo, Tap, Fire Tablet, Fire TV) fernzusteuern“. Das wäre eben etwas weiter gedacht, als bei anderen Produkten. Denn kommuniziert man etwa mit Alexa am Echo, kann die Sprachsteuerung zwar über jenen Musik abspielen, man kann aber nicht vom Echo aus quasi über diesen Umweg andere Lautsprechersysteme zur Musikwiedergabe anregen – bisher. Das wäre bei Sonos dann eben das Neue. Beispielsweise könnte ein Anwender also am Amazon Echo Alexa darum bitten, am Sonos-Lautsprecher Spotify zu starten.

Damit wäre Sonos dann im Grunde weiter als Amazon selbst: Denn es ist beispielsweise nicht mögich von einem Echo Dot aus die Musikwiedergabe des Echo zu steuern. Sollten Amazon und Sonos hier gemeinsam so vorlegen, wäre aber zu vermuten, dass Amazon das Feature in ähnlicher Form wohl auch bald für seine eigenen Produkte ergänzt.