aocAOC hat mit dem CQ27G2U und Q27G2U gleich zwei neue Gaming-Monitore mit einer Diagonalen von 27 Zoll vorgestellt. Beide Modelle kommen aus der G2-Serie und unterscheiden sich vor allem in der Krümmung des Displays. Während der Q27G2U ohne Krümmung daherkommt, wird beim CQ27G2U das Panel in einem Radius von 1.500 gebogen sein.

Bei der Auflösung nennt AOC 2.560 x 1.440 Bildpunkte, womit die Modelle auf eine Pixeldichte von 109 ppi kommen. Die maximale Frequenz des Displays gibt man mit 144 Hz an. Damit sollen auch schnell Spielszenen flüssig dargestellt werden können. Über AMD FreeSync wird die Frequenz automatisch mit einer AMD-Grafikkarte synchronisiert, während NVIDIA-Nutzer bei diesen Modellen das nachsehen haben.

Die Reaktionszeit des VA-Panels liegt bei 1 ms und das Kontrastverhältnis wird mit 3.000:1 angegeben. Bei der Farbgenauigkeit spricht das Datenblatt von rund 90 % des AdobeRGB-, 120 % des sRGB- und 88 % des NTSC-Farbraums. 

Um den Bildschirm an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, werden beide Modelle mit einem höhenverstellbaren Standfuß ausgestattet sein. Beide Monitore verfügen darüber hinaus über einen integrierten USB 3.0 Hub mit vier Anschlüssen (einer mit Schnellladung), an denen die Gamer ihre Tastatur, Maus, Webcam oder beliebige USB-Peripheriegeräte anschließen und ihr Smartphone oder andere Geräte aufladen können.

Der AOC Q27G2U wird laut Hersteller ab sofort ausgeliefert. Der Preis soll bei rund 330 Euro liegen. Für die Curved-Variante CQ27G2U gibt man bei der Verfügbarkeit Februar an und der Preis soll mit rund 340 Euro minimal höher ausfallen.