nvidia

ASUS hat in Zusammenarbeit mit NVIDIA auf der Consumer Electronics Show 2020 in Las Vegas der Öffentlichkeit das erste 360 Hz G-Sync-Display vorgestellt. Der 24,5 Zoll große Monitor richtet sich in erster Linie an Gamer und verfügt über ein TN-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (FullHD). 

Laut Angaben NVIDIA sollen die 360 Hz des Monitors die Ende-zu-Ende-Verzögerung auf 20 ms reduzieren. Laut dem Pro-Gamer Jordan “n0thing” Gilbert würde sich ein Unterschied zwischen 240 Hz und 360 Hz sofort zeigen. NVIDIA gab zu Protokoll, dass die Reaktionszeit im Gegensatz zu einem 240-Hz-Monitor mit dem neuen 360-Hz-Display um bis zu 4 % verbessert wurde. Somit dürfte sich der neue Bildschirm gerade in Pro-Gamer-Kreisen in Zukunft über große Beliebtheit freuen. Im professionellen Umfeld macht teilweise bereits 1 % den Unterschied zwischen Gewinner und Verlierer.

Wann der neue Gaming-Monitor allerdings im Handel erhältlich sein wird ist bislang noch unbekannt. Ebenfalls wollten die Unternehmen keine Angaben zur unverbindlichen Preisempfehlung des 360-Hz-Displays machen. Jedoch stellte ASUS auf der diesjährigen CES zwei weitere Monitor vor.  

Mit dem 32-Zoll-Monitor PG32UQX zeigt ASUS weiterhin ein 4K-Display mit 144 Hz. Aufgrund von 1152 einzeln ansteuerbaren Elementen erstrahlt der Monitor mit bis zu 1400 cd/m². Der 43 Zoll große PG43UQ verfügt zudem über eine 4K-Auflösung und eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Jedoch ist es aufgrund der Display Stream Compression möglich, ein einziges DisplayPort-Kabel für die Verbindung zu nutzen, ohne dabei einen Kompromiss bei der Bilddarstellung einzugehen. Auch hier machte der Hersteller keinerlei Angaben zur Verfügbarkeit bzw. zur Preisgestaltung. Weitere Details zu den einzelnen Modellen soll im Verlaufe der kommenden Tage geben.