eizo ev2785Eizo ist bekannt dafür, nicht immer sofort jedem neuen Trend nachzujagen. So hat es nun aber doch etwas länger gedauert, bis das erste 27-Zoll-Display mit der 4K-Auflösung das Licht der Welt erblickt hat. Heute wurde nun der neue Eizo FlexScan EV2785 angekündigt, der den im März von uns getesteten FlexScan EV2780 ablöst. Der kann aber nicht nur mit einer hohen Auflösung aufwarten, sondern auch mit zahlreichen weiteren Komfort-Features. 

Das beim EV2785 eingesetzte Panel kommt entsprechend mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. In Kombination mit der Diagonale von 27 Zoll führt das zu einer Pixeldichte von 163 ppi, was eine scharfe Darstellung mit sich bringt. Es wird aber wohl doch einige Anwender geben, die lieber zu einer Skalierung greifen. Die Blickwinkel werden IPS-typisch mit 178° sowohl vertikal, als auch horizontal angegeben. Die von Eizo eingesetzte LUT arbeitet mit 10 Bit, was in 1,06 Milliarden darstellbaren Farben resultiert. Zudem spricht Eizo davon, dass sRGB abgedeckt wird, zu den weiteren Farbräumen macht der Hersteller keinerlei Angaben. Die maximale Helligkeit wird mit 350 cd/m² beziffert, das Kontrastverhältnis mit 1.300:1.

Wie von Eizo gewöhnt, sind die ergonomischen Einstellmöglichkeiten großzügig gewählt. Der FlexScan EV2785 kann im Bereich von 178 mm in der Höhe verstellt werden, während die Neigung im Bereich von -5° bis 35 ° anpassbar ist. Beim Design bleibt Eizo sich treu und setzt auf das bekannt nüchterne Industrie-Design mit sehr schmalen Rändern. Im Rahmen ist zudem ein Helligkeitssensor integriert, der dafür sorgen soll, dass die fünfte Generation von Eizos Auto EcoView die Display-Helligkeit automatisch an die Umgebung anpassen kann.

Gleichzeitig kann Eizos neuer 27-Zöller auch als Docking-Station genutzt werden. Dafür gibt es eine USB-Typ-C-Schnittstelle. Die kann Audio-, Video- und USB-Signale gleichzeitig übertragen. Notebooks können zudem mit maximal 60 Watt geladen werden, sodass theoretisch ein einziges Kabel reicht, um das Notebook mit der übrigen Infrastruktur zu verbinden – das bedeutet natürlich einen deutlichen Komfortgewinn. 

Der Eizo FlexScan EV2785 ist ab Januar 2018 verfügbar und wird 1.189 Euro kosten.