iiyamaDer bereits erhältliche ProLite B2888UHSU-B1 von Iiyama soll per Firmware-Update die Unterstützung für FreeSync bekommen. Bei FreeSync handelt es sich um die freie Alternative zu G-Sync von NVIDIA, die als proprietärer Standard in nur wenigen Monitor-Modellen zum Einsatz kommt (Hardwareluxx-Artikel zum ASUS ROG Swift PG278Q). FreeSync hingegen ist eine von AMD angestoßene und offene Alternative, die auch ihren Weg in den DisplayPort-Standard der Version 1.2a gefunden hat. In der ersten Jahreshälfte 2015 sollten die ersten Modelle auf den Markt kommen, Samsung hat sogar bereits die breite Unterstützung angekündigt. Richard Huddy, Gaming Scientist von AMD, hat in einem Interview bereits von der Unterstützung eines Monitors in diesem Jahr gesprochen, dabei könnte es sich um den angesprochenen ProLite B2888UHSU-B1 von Iiyama handeln.

Iiyama ProLite B2888UHSU-B1
Iiyama ProLite B2888UHSU-B1.

Offen ist nun noch die Frage, wann Iiyama das Firmware-Update veröffentlichen wird. Konkrete Angaben dazu gibt es bislang nicht. Der ProLite B2888UHSU-B1 bietet bei einer Bildschirmdiagonalen von 28 Zoll eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. Das TN-Panel bietet bei einer Helligkeit von 300 cd/m2 ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 sowie eine Reaktionszeit von 1 ms. An Eingängen geboten werden 2x HDMI, 2x DisplayPort 1x DVI und 1x VGA. Per HDMI sind wegen der fehlenden Unterstützung von HDMI 2.0 aber nur 30 Hz möglich und so sind die beiden DisplayPort-Eingänge die einzige Möglichkeit 60 Hz darzustellen und FreeSync zu nutzen.

Der Iiyama ProLite B2888UHSU-B1 ist in unserem Preisvergleich ab 470 Euro gelistet.

Update:

Wie uns Iiyama über die deutsche Presseagentur wissen lässt, wird der ProLite B2888UHSU-B1 kein Firmware-Update bekommen, dass eine FreeSync-Unterstüztung hinzufügt.