1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. ComboAM4v2 1.0.0.0: AGESA-Nomenklatur startet mit B550 neu (Update)

ComboAM4v2 1.0.0.0: AGESA-Nomenklatur startet mit B550 neu (Update)

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Gerade zum Start einer neuen Ryzen-Generation sind die verschiedenen AGESA-Versionen immer ein wichtiger Punkt, da die Mainboardhersteller darüber nicht nur die neuesten Ryzen-Modelle kompatibel machen, sondern auch die neuesten Techniken umsetzen. Nicht selten kommt es daher vor, dass beispielsweise das Boost- oder Overclocking-Verhalten unter den verschiedenen AGESA-Versionen ein anderes ist.

Ein Blick in die AM4 UEFI/BIOS/AGESA-Übersicht in unserem Forum verrät: Zahlreiche Hersteller haben bereits ein ComboAM4 1.0.0.4B vorgestellt, einige sind sogar schon auf 1.0.0.5. Mit der AGESA-Version 1.0.0.2 werden unter anderem die beiden neuen Quad-Core-Modelle Ryzen 3 3100 und Ryzen 3 3300X (Test) unterstützt.

Mit den Mitte Juni erwarteten Mainboards mit B550-Chipsatz wird es eine weitere Aktualisierung geben. Auch die Desktop-Varianten der Renoir-APUs stehen an. Hinzu kommt, dass AMD offenbar einen Matisse-Refresh bzw. einige Sondermodelle plant und auch diese müssen in einem nächsten Update untergebracht werden. Anstatt in der Versionierung weiter fortzufahren scheint es aber erneut einen Neustart zu geben.

Unser Community-Mitglied Reous hat einen entsprechenden Screenshot gepostet:

Demnach folgt auf ComboAM4 1.0.0.4B nicht 1.0.0.5, sondern ComboAM4v2 1.0.0.0. Ein kleines "v2" macht den kleinen aber feinen Unterschied deutlich.

Die AGESA-Informationen stammen aus der Vorstellung der entsprechenden Mainboards durch die Hersteller bzw. durch die veröffentlichten BIOS-Versionen. So enthält ein MSI MAG B550 Tomahawk die AGESA-Version ComboAM4v2 1.0.0.0, während ein Gigabyte B550 Aorus Master offenbar bereits die Version ComboAM4v2 1.0.0.1 verwendet.

Warum es nun einen Neustart in der Benennung gibt, ist nicht bekannt. Viele wenig bewanderte Nutzer sind durch die unterschiedlichen AGESA-Versionen schnell verwirrt und häufig ist auch nicht klar, welche Änderungen es innerhalb der verschiedenen Versionen gibt. Das BIOS und damit die AGESA-Version auf einem aktuellen Stand zu halten ist aber sicherlich nie eine schlechte Idee.

AGESA Combo-AM4 1.0.0.6 von ASUS

ASUS hat ein neues BIOS für sein ROG Crosshair VII Hero veröffentlicht. Entsprechende Links sind in unserem Forum zu finden. Eine Analyse unseres Foren-Mitglieds Reous ergibt darin eine enthaltene AGESA-Version Combo-AM4 1.0.0.6. Es bleibt abzuwarten, ob ASUS hier noch auf eine ComboAM4v2 wechselt und ob es hier eine Unterscheidung zwischen den Chipsätzen geben wird.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • B450/B550 V2: Auch Gigabyte stellt neue B450 und B550-Mainboards vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-2020

    Von ASUS sind in der letzten Woche ein paar neue B450-Mainboards offiziell angekündigt worden. Auf der Gigabyte-Webseite wurden nun ebenfalls einige neue AM4-Mainboards hinzugefügt. Zu den drei B450-Neuauflagen gesellen sich vier B550-Platinen. Gigabyte hat die neuen Version anhand des... [mehr]

  • ASUS TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) im Test - Ganz schön tough unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASUS_TUF_GAMING_B550M_PLUS_WIFI_LOGO

    Das erste B550-Mainboard von ASUS bei uns im Test war das ROG Strix B550-E Gaming (Hardwareluxx-Test) und heute werden wir uns das TUF Gaming B550M-Plus (Wi-Fi) näher anschauen. ASUS' TUF-Gaming-Reihe wurde ja nun schon seit einiger Zeit als Einstiegsklasse der ASUS-Gaming-Produkte... [mehr]

  • ASRock B550 Steel Legend im Test - Gutes OC-Mainboard für die Mittelklasse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_B550_STEEL_LEGEND_LOGO

    Wir machen nun zwar mit einem Mainboard von ASRock weiter, doch widmen wir uns nun wieder den klassischen Desktop-Mainboards zu. Mit dem ASRock Z390 Steel Legend (Hardwareluxx-Test) haben wir uns einem ersten Modell der neueren Steel-Legend-Serie angenommen und heute schicken wir das noch junge... [mehr]

  • MSI stellt das MAG B550 Torpedo vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mit dem neuen MSI MAG B550 TORPEDO erweitert MSI seine MAG-Motherboard-Linie für AMD Ryzen-Prozessoren. Das neue MSI MAG B550 TORPEDO-Mainboard ist für Ryzen-Prozessoren der 3. Generation und für die Ryzen 4000 G-Serie konzipiert. Es besitzt einen AMD AM4-Sockel und ein AMD-B550-Chipsatz... [mehr]

  • ASUS stellt das ROG Crosshair VIII Dark Hero und ROG Strix B550-XE Gaming...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VIII_DARK_HERO_LOGO

    In der letzten Woche hat ASUS sechs neue B450-Mainboards vorgestellt, heute kommen zwei neue ROG-Modelle mit B550- und X570-Chipsatz hinzu und man merkt förmlich, dass ASUS sich für AMDs Vermeer-Prozessoren vorbereitet und neben schlichten BIOS-Updates für die bestehenden Platinen auch einige... [mehr]

  • ASRock Rack TRX40D8-2N2T im Test - Darf es etwas mehr sein?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASROCK_RACK_TRX40D8-2N2T_LOGO

    Für den nächsten Mainboard-Test stellen wir uns die Frage: Darf es etwas mehr sein?. Haben wir uns im letzten Test das ASRock Rack X570D4U-2L2T (Hardwareluxx-Test) näher angeschaut, werfen wir unsere Blicke nun auf das TRX40D8-2N2T. Anhand der Modellbezeichnung werden die Kenner unter den... [mehr]