1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Das Tyan Tomcat HX S8030 bietet fünfmal PCIe 4.0 x16

Das Tyan Tomcat HX S8030 bietet fünfmal PCIe 4.0 x16

Veröffentlicht am: von

tyanJe nach Anwendungsfalls muss bei der Auswahl von Hardwarekomponenten wie Prozessoren, Mainboards, Grafikkarten und den verschiedenen Speicherlösungen auf bestimmte Ausstattungsmerkmale geachtet werden. Ein Extrembeispiel ist sicherlich das Spectra MS-98L9, welches mit dem Sockel LGA1151 v1 noch Schnittstellen wie PCI, ISA und RS-232 bot. Auch und vor allem bei Workstation-Komponenten gibt es solche spezielle Ausrichtungen.

Tyan hatte bereits im vergangenen Jahr zwei Varianten des Tomcat HX S8030 vorgestellt. Nun sind die beiden Varianten im Handel erhältlich und erfahren daher eine erneute Aufmerksamkeit. Das Mainboard verwendet den Sockel SP3 und unterstützt die neuesten EPYC-Prozessoren auf Basis von Rome. Die maximale Leistungsaufnahme der eingesetzten Prozessoren darf 240 W nicht überschreiten. Auf acht DIMM-Steckplätzen können alle acht Kanäle des Speicherinterfaces angesprochen werden.

Die Besonderheit der zwei Varianten des Tomcat HX S8030 ist das Vorhandensein von fünf vollwertigen PCI-Express-4.0-Steckplätzen mit jeweils 16 Lanes. Meist bieten dies in dieser Form nur reine Serverboards, die nicht mit einem Standard-Formfaktor aufwarten können. Mit ATX (305 x 250,8 mm) bieten die beiden Varianten des Tomcat HX S8030. Workstation-Mainboards mit Sockel SP3 haben meist nur zwei oder drei der vollen Steckplätze und setzen ansonsten noch auf zusätzliche, kürzere Varianten (x4, x2 oder x1). In dieser Hinsicht ist das Tomcat HX S8030 eine kleine Besonderheit für einen sehr speziellen Markt. Dem Blockdiagramm von Tyan zufolge sind alle fünf Steckplätze mit den vollen 16 PCI-Express-Lanes angebunden. Alleine hier werden demnach also 80 von 128 zur Verfügung stehenden Lanes verwendet.

An Anschlüssen geboten werden 2x M.2-22110/2280, 2x SFF-8654, 14x SATA sowie 2x USB 3.1 Gen1. Die Versorgung des Tomcat HX S8030 erfolgt über 1x 24-Pin und 2x 8-Pin.

Eine weitere Besonderheit stellt die Versorgung mit Netzwerk-Controllern, bzw. Anschlüssen dar. Die Tomcat HX S8030 (S8030GM2NE) bietet zwei dedizierte 1GbE-Ports sowie einen 1GbE-Anschluss für das IPMI. Die Variante Tomcat HX S8030 (S8030GM4NE-2T) ist hinsichtlich der Netzwerkverbindungen etwas besser ausgestattet und bietet neben 2x 1GbE auch 2x 10GbE sowie den 1GbE-Anschluss für das IPMI. Zweimal Ethernet mit jeweils 10 GBit/s werden sicherlich hin und wieder auf einem solchen Board gesucht. Tyan verwendet dazu den Intel-Controller X550-BT2.

Die Mainboards sind zudem mit einem Baseboard Management Controller (BMC) Aspeed AST2500 ausgestattet. Über diesen erfolgt die grafische Ausgabe, so lange keine dedizierte Grafiklösung zum Einsatz kommt.

Alle weiteren technischen Details zum Tomcat HX S8030 (S8030GM2NE) und zum Tomcat HX S8030 (S8030GM4NE-2T) sind direkt beim Hersteller verfügbar.

Die beiden Varianten des Tyan Tomcat HX S8030 bedienen sicherlich eine Nische im Bereich der Workstation-Mainboards mit Sockel SP3. Die Anzahl der PCI-Express-Steckplätze und das Angebot an 10GbE ist in dieser Form eher selten. Hierzulande sind die Mainboards leider noch nicht erhältlich. In den USA wird das Tomcat HX S8030 (S8030GM2NE) zu einem Preis von knapp unter 400 US-Dollar geführt. Das Tomcat HX S8030 (S8030GM4NE-2T) kostet 525 US-Dollar.