> > > > MSI präsentiert seine TRX40-Mainboards

MSI präsentiert seine TRX40-Mainboards

Veröffentlicht am: von

msi 2019Der erste Hersteller hat gezuckt. MSI hat als erster Hersteller drei Mainboards für die neuen Ryzen-Threadripper-Prozessoren vorgestellt. Die drei Boards hören auf die Namen Creator TRX40, TRX40 PRO 10G und TRX40 PRO WIFI.

Das Creator TRX40 soll dabei am ehesten Nutzer ansprechen, die neben dem Workstation-Einsatz auch einen gewissen Gaming-Ansatz für ihr Ryzen-Threadripper-System planen. Aus diesem Grund gibt es beispielsweise einen beleuchteten Kristall, der im I/O-Shield untergebracht ist. Das Mainboard wird als E-ATX-Variante etwas größer ausfallen.

In der Mitte sitzt der abgeänderte Sockel sTRX4, rechts und links davon sind jeweils vier DIMM-Steckplätze für ausreichend Arbeitsspeicher vorhanden. Ob hier ein Quad- oder gar ein Octa-Channel-Speicherinterface zu Einsatz kommt, können wir aktuell noch nicht sagen. Insgesamt 16 Spannungsphasen kümmern sich um die Versorgung des Prozessors. Mittels einer Heatpipe und einem großen Kühlkörper wird dieser Bereich des Mainboards gekühlt.

Weiterhin vorhanden sind vier PCI-Express-x16-Steckplätze, die PCI-Express 4.0 verwenden. Gleiches wird für die beiden M.2-Steckplätze gelten, die sich unter einer Abdeckung befinden. Über dem Chipsatz sitzt ebenfalls eine solche Abdeckung und darin wiederum ein Lüfter. Wenn der X570-Chipsatz größtenteils aktiv gekühlt werden muss, verwundert dies beim TRX40 nicht weiter.

Insgesamt sind 19 USB-Anschlüsse vorhanden, einige als USB 3.2 Gen 2x2. An Netzwerkverbindungen stehen 10-Gigabit- und 1-Gigabit-Ethernet zur Verfügung. Hinzu kommt ein integrierten Wi-Fi-6-Modul samt externer Antenne.

Wann und zu welchem Preis das Creator TRX40 verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

TRX40 PRO 10G und TRX40 PRO WIFI

Die Modelle TRX40 PRO 10G und TRX40 PRO WIFI richten sich laut MSI eher an den Workstation-Einsatz und kommen daher ohne optischen Schnick-Schnack aus. Sie verfügen über 12+3 Spannungsphasen, bieten ansonsten aber eine zum Creator TRX40 recht ähnliche Ausstattung. MSI packt alle Anschlüsse und Funktionen auf eine ATX-Mainboard – im Unterschied zum Creator TRX40.

Auf der I/O-Blende vorhanden sind zwei Ethernet-Anschlüsse. Diese sind mit 2.5GbE und 1 Gigabit in den meisten Fällen schon schnell genug. Das TRX40 PRO 10G verfügt im Lieferumfang über eine Erweiterungskarte, die in einen freien PCI-Express-Steckplatz gesteckt wird. Das TRX40 PRO WIFI hat ein zusätzliches WLAN-Modul.

Auch hier sind vier PCI-Express-x16-Steckplätze vorhanden. Hinzu kommt einmal PCI-Express-x1. Wie schon beim Creator TRX40 liegt auch beim TRX40 PRO 10G und TRX40 PRO WIFI eine M.2-Erweiterungskarte bei, auf der entsprechende M.2-SSDs untergebracht werden können.

Zum TRX40 PRO 10G und TRX40 PRO WIFI gibt es aktuell weder Preise noch Angaben zur Verfügbarkeit.