> > > > Weiteres X570-Mainboard für Ryzen 3000 zeigt sich

Weiteres X570-Mainboard für Ryzen 3000 zeigt sich

Veröffentlicht am: von

colorful-x570Weiter geht es mit der Reihe der Mainboards mit neuem Chipsatz für die Ryzen-Prozessoren der 3000-Serie. Unter anderem gab MSI bereits eine kleine Vorschau auf das X570 Ace und bestätigte damit indirekt die 3000-Serie der Ryzen-Prozessoren. Biostar präsentierte das X570 Racing GT8 in vollen Zügen und mit allen Details.

Nun sind auch erste Informationen und ein Bild des Colorful CVN X570 Gaming Pro aufgetaucht. Die Farben, das grundsätzliche Design und die RGB-LEDs zeigen bereits recht deutlich, dass der Fokus hier auf den Gamern liegt. An zentraler Position ist der Sockel AM4 zu sehen, um den herum es offenbar viel Platz gibt. Man muss allerdings bedenken, dass es sich offenbar um ein Rendering und kein echtes Foto handelt. Hier und da werden um den Sockel noch weitere Bauteile zu finden sein. Die Spannungsversorgung erfolgt über eine 10-phasige Versorgung, die sich unter dem großen Kühlkörper befindet.

Darüber hinaus sehr auffällig ist die große Abdeckung des Chipsatzes mitsamt der beiden M.2-Steckplätze. Der kleine Lüfter soll sowohl den Chipsatzes kühlen, als auch für Frischluft für die schnellen SSDs sorgen. Auch beim Biostar X570 Racing GT8 haben wir eine aktive Kühlung des Chipsatzes gesehen. Der X570 soll eine Abwärme von etwa 14 W erzeugen, beim X470 sind es etwa 8 W.

An Erweiterungssteckplätzen vorhanden sind 3x PCI-Express x16 und ebenfalls 3x PCI-Express x1. An SATA-Anschlüssen sind derer sechs vorhanden. Unterhalb des Chipsatzkühlers sind drei Taster für das Ein- uns Ausschalten, den Neustart und den CMOS-Reset zu sehen. Im unteren Bereich des Mainboards sind zahlreiche Anschlüsse zur Erweiterung des USB-Angebotes zu erkennen. Ein Bild bzw. Rendering der I/O-Anschlüsse gibt es leider nicht. Laut Quelle sollen HDMI, DisplayPort, Gigabit-Ethernet, 2x USB 3.1 Gen 2, 5x USB 3.0 und 6x USB 2.0 vorhanden sein.

Laut WCCFTECH sollen die vier DIMM-Steckplätze bis zu 64 GB an Speicher aufnehmen können. Per OC-Profil soll eine Einstellung von 3.466 MHz OC+ angeboten werden. Das Biostar X570 Racing GT8 soll DDR4-4000 per OC-Profil erreichen. Allerdings soll es sich beim Colorful CVN X570 Gaming Pro noch nicht um das High-End-Modell handeln.

Zur Computex werden wir vermutlich von allen Herstellern zahlreiche Modelle präsentiert bekommen. Zusammen mit der Keynote von AMD erwarten wir weitere handfeste Informationen zur Ryzen-3000-Serie und den dazugehörigen Mainboards.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (44)

#35
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3592
Warum braucht denn der Chipsatz nun eine aktive Kühlung?

So etwas ist ein no go!
#36
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3438
Zitat Schwarzie;26949162
Ich hatte mal ein Gigabyteboard, P35-DQ6, das hatte ich mir geholt als m ein vorheries Board mit Qirl rumnervte. https://images.anandtech.com/reviews/motherboards/gigabyte/ga-p35t-dq6/p35tHS.jpg Auf der Rückseite war auch noch eine Kupferplatte. Wog einiges und war garantiert völlig übertrieben. TDP Angaben für den P45 find ich grad nicht, die mobile Variante hatte allerdings 12W + 3 oder 4 der Southbridge. Das die Desktopvariante weniger verbraucht glaube ich eher nicht. 15W sind einfach kein Grund für einen Quirl.

Und niemand kann mir erzählen das bei den Preisen für heutige High End Boards keine 5-10(?) Dollar für einen vernünftigen Kühlkörper mit drin wären.


Genau das verstehe ich auch nicht. Auf einmal wird ein Gigabyte Z390 Aorus Master in den Himmel gelobt für die Finnen-Kühler, dabei hatten wir so was alles schon. Ich hatte bspw. auch das MSI P45 Platinum mit echt krasser Kühler-Konstruktion. Heute müsste man solche Teile doch bestimmt sogar günstiger herstellen können, als damals.


Zitat Gamerkind;26949493
Also voreingenommen:\


Jein. Aber du kannst nicht abstreiten, dass Erfahrungswerte mehr Gewicht haben, als komplett ohne Ahnung irgendwelche Thesen um sich zu schießen. Wenn ich mich recht erinnere, waren die kleinen Lüfter auch auf den Grafikkarten Nervtöter. GeForce 2 MX400, Radeon 9800XT und 6800GT waren das so Kandidaten. Zu der Zeit stellte sogar der Arctic NV Silencer meistens eine deutliche Verbesserung dar, und guck dir mal dessen Konstruktion an. Erinnert schon an den Fön folgender Referenz-Karten, welche ja meistens nicht der Hit waren und dennoch war der leiser.
#37
Registriert seit: 27.10.2004

Gefreiter
Beiträge: 46
Die bis jetzt geleakten Boards sind von Biostar und Colorful!!! Wartet doch erstmal, bis die "Großen" ihre Boards zeigen. Da wird es sicher passive Lösungen geben.
#38
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1458
Natürlich war das früher so, ich habe diese Zeit auch erlebt, trotzdem erwarte ich jetzt bei diesen Lüfter nicht gleich das Schlimmste!
#39
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 10998
Zitat Schrotti;26949534
Warum braucht denn der Chipsatz nun eine aktive Kühlung?

So etwas ist ein no go!


Das ist die Frage, die noch unbeantwortet ist, möglicherweise gibt es eine Verordnung darüber, dass Geräte die 15 Watt Verlustleistung produzieren aktiv gekühlt werden müssen?
#40
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4969
Zitat Holzmann;26949858
Das ist die Frage, die noch unbeantwortet ist, möglicherweise gibt es eine Verordnung darüber, dass Geräte die 15 Watt Verlustleistung produzieren aktiv gekühlt werden müssen?


Ich hoffe das meinst du als Scherz :D

Oder wo ist an Monitoren, passiven Grafikkarten, passiven CPUs oder auch an anderen Boards bzw generell an anderen Geräten der Lüfter? ;)

Ich denke der Chip wird heißer und die Entwickler finden es leichter, einen Lüfter drauf zu pappen und keine anständige passive Lösung zu basteln. Aber da wird sicher auch etwas ohne kommen :)
#41
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 10998
Ja wahr eine scherzhafte Vermutung. ;)

Ich hätte kein Problem mit dem kleinen Lüfter, der wird bestimmt auch nur auf Bedarf anlaufen, wenn er gesteuert ist, wie es sich dann verhält muss man bei den Tests abwarten.

Habe erst letztens von nem alten Board das defekt war solche Minilüfter runter gehauen und als zusätzliche Lüfter für meine LED's verwendet. :d

Edit: Wenn man die Anordnung unterhalb betrachtet könnte der Lüfter auf den x570 Boards zusätzlich auch die NVMEs kühlen?
#42
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4969
Dann bin ich beruhigt ;)

Na ja, wenn der zwingend notwendig ist, okay. Aber ich denke das wäre er einfach nicht... Und ich kenne nur einen kleinen Lüfter der halbwegs leise ist. Aber der ist da garantiert nicht verbaut. Wie gesagt, die Boards werden immer teurer, aber anstatt dann mal 3 Gramm Kupfer drauf zu hauen, wird sowas produziert (weil einfacher/billiger). Und das passiert ja bei allen Herstellern, dass die Kühlkörper teilweise nur schön aussehen müssen und nicht kühlen
#43
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Bootsmann
Beiträge: 603
Ich habe in meiner Bastelkiste noch einige ältere Kühlkörper für Chipsätze herum liegen, teilweise Vollkupfer, teilweise diese Alu-Fächerkonstruktion (war glaube ich von Zalmann).
Auch noch ein paar mit Heatpipes.
Die voluminöseren werden aber kaum unter eine GraKa passen.

Ich persönlich will auch keinen aktiv gekühlten Chipsatz, obwohl es inzwischen auch leisere 40-50 mm Lüfter gibt. Die alten Quirle haben alle locker über 3.000 gedreht, es gibt inwzischen aber auch Modelle die mit max. 1.000 rpm drehen.

Trotzdem wäre mir eine passive Lösung deutlich lieber.

[u]Edit:[/u]
Habe aus lauter Neugier noch mal nachgesehen. Dieser "Fächerkühler" war tatsächlich von Zalmann.
#44
Registriert seit: 27.10.2004

Gefreiter
Beiträge: 46
Das Schöne an der ganzen Geschichte ist doch, dass jeder mit dem Lüfter gar nicht klar kommt einfach ein X470-Board verwenden kann. PCI-E 4.0 kann man als Feature doch derzeit eh noch vergessen. Oder gibt es schon passende Endgeräte?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Chipsatztreiber unterstützt Comet Lake und Ice Lake und neuer Sockel LGA1200

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Dass es nicht mehr allzu lange dauern dürfte, bis es neue Prozessoren aus dem Hause Intel gibt, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Zur Computex wird die Ankündigung zu neuen Desktop-Prozessoren mit bis zu zehn Kernen alias Comet Lake erwartet. Im mobilen Segment stehen die Ice-Lake-Modelle in... [mehr]

  • X370-, B350- und A320-Chipsatz: Offenbar keine Unterstützung für...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Eine E-Mail an den Support von MSI sorgt seit gestern für einige Aufregung. In dieser Mail fragte Reddit-Nutzer master3553 nach der Kompatibilität seines X370 XPower Titanium mit den neuen Ryzen-Prozessoren der 3. Generation alias Ryzen-3000-Serie auf Basis der Zen-2-Architektur. Die... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Z390-F Gaming im Kurztest - Oberklasse mit Abstrichen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_Z390F_GAMING_004_LOGO

    Wer Interesse an einem ROG-Mainboard hat, muss nun bekanntlich nicht unbedingt zur Maximus-Serie greifen, wenn wir zunächst bei Intel bleiben. Mit der Strix-Reihe bietet ASUS bereits einen attraktiven und preisgünstigeren Einstieg an. In diesem Kurztest werden wir uns das ASUS ROG Strix... [mehr]

  • Riesiger LGA3647 auf Mini-ITX: Das ASRock EPC621D4I-2M

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-LGA3647

    Besonders kompakte Mainboards sind gerade für die Plattformen mit leistungsstarken und letztendlich großen Prozessoren eher Mangelware. Das ASRock X399M Taichi für die Ryzen-Threadripper-Prozessoren von AMD ist ein gutes Beispiel für die Kombination aus µATX und Sockel-TR4. Es gibt... [mehr]

  • Gewinnspiel: Wir verlosen zwei Supermicro C9Z390-CG und ein RAM-Kit von Patriot

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO_C9Z390-CG_LOGO

    Wir haben in Zusammenarbeit mit Supermicro ein neues Gewinnspiel und verlosen unter unseren Lesern und Community-Mitgliedern zwei Mainboards von Supermicro und ein 16-GB-DDR4-3200-Kit von Patriot. Hierzu muss lediglich eine Frage richtig beantwortet werden und schon befindet man sich im... [mehr]

  • ASRock Z390 nun auch als Steel Legend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_STEEL_LEGEND_LOGO

    Nachdem ASRock auf der CES in Las Vegas im Januar dieses Jahres seine neue Steel-Legend-Mainboard-Serie vorgestellt hatte und einige Zeit später zwei AMD-B450-Mainboards in dieser Reihe herausgebracht hat, veröffentlichte das Unternehmen aus Taiwan heute ein weiteres Mitglied der... [mehr]