1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. ASUS ROG Dominus für Intels zukünftige 28-Kern-CPU zeigt sich

ASUS ROG Dominus für Intels zukünftige 28-Kern-CPU zeigt sich

Veröffentlicht am: von

asus logoNachdem es lange sehr still um die viel kritisierte Präsentation eines 28-Kerners auf der Computex durch Intel geworden ist, gibt es nun wieder ein neues Lebenszeichen. Aus nicht näher genanntem Pressematerial hat Videocardz ein Foto eines Mainboards von ASUS veröffentlicht, welches eine der Plattformen für die neuen High-End-Desktop-Prozessoren von Intel sein soll. Auf der Computex noch kurz ausgestellt und als ROG Dominus bezeichnet, ist zum Modellnamen noch nichts bekannt.

Auf dem Foto zu sehen ist aber nicht mehr der Entwicklungsstand der Computex, denn dort waren die Mainboards noch klar als Prototypen anzusehen. Im Hintergrund zu sehen ist der Sockel LGA3647, wie er auch im Server-Segment für die Skylake-SP-Prozessoren verwendet wird. Rechts und links davon sind jeweils sechs Speichersteckplätze zu sehen – eingerahmt von den speziellen DIMM-Steckplätzen für die dazugehörigen DIMM.2-Riserkarten von ASUS. Hinter dem Sockel ist ein großer Kühler zu erkennen, der offenbar die gesamte Spannungsversorgung des Mainboards abdeckt.

Währenddessen zeigt sich im Vordergrund ein großer Kühlkörper bzw. eine Abdeckung zwischen den PCI-Express-Steckplätzen sowie über den restlichen Bereich des Mainboards. Die Stromversorgung des Mainboards erfolgt offenbar über 2x 24-Pin und anhand der Größenverhältnisse lässt sich leicht absehen, dass wir ein Mainboard im E-ATX-Format vor uns haben.

Intel ist im Juni durch die Art und Weise der Vorschau auf einen 28-Kern-Prozessor im HEDT-Segment in Kritik geraten, da man ein System bei 5 GHz CPU-Takt präsentierte, dieser Wert aber nur aufgrund einer sehr aufwendigen Kühlung zu Stande kam. Intel wollte natürlich den Ryzen-Threadripper-Prozessoren mit bis zu 32 Kernen zumindest medial etwas entgegensetzen. Dieser Schuss dürfte aber wohl nach hinten losgegangen sein, denn zum damaligen Zeitpunkt und auch jetzt noch ist nicht abzusehen, wann und in welcher Form Intel die neue Plattform vorstellen wird.

Ob ein möglicher Core i9-9980XE auf Basis der Skylake-Architektur erscheinen wird oder aber ob man schon auf Cascade Lake setzt, wird sich zeigen. Heute Nachmittag bietet Intel einen Livestream zu einer Veranstaltung an. Ob es im Rahmen dieser auch Details zur HEDT-Plattform geben wird, bleibt abzuwarten.