> > > > Gigabyte kündigt Mainboard X299 Designare EX an

Gigabyte kündigt Mainboard X299 Designare EX an

Veröffentlicht am: von

gigabyte logoGigabyte erweitert seine Designare-EX-Serie um ein weiteres Modell. Das X299 Designare EX setzt auf den X299-Chipsatz von Intel und ist damit für die Prozessoren der Skylake-X- und Kaby-Lake-X-Serie geeignet. Wie für die Baureihe typisch, greift Gigabyte wieder auf ein Design mit den Farben Blau und Silber zurück und orientiert sich damit am bereits vorgestellten X399 Designare EX für AMD-Prozessoren. Für die blaue Farbe sorgen integrierte LEDs, die sich je nach Wunsch des Käufers ein- und ausschalten lassen.

Das X299 Designare EX basiert technisch auf dem bereits von uns getesteten Aorus X299 Gaming 7 von Gigabyte. Damit stehen dem Nutzer insgesamt fünf PCI-Express-3.0-x16-Steckplätze für Erweiterungskarten zur Verfügung. Rund um den Sockel LGA2066 finden sich insgesamt acht DDR4-Bänke wieder, die im Quad-Channel-Betrieb mit bis zu 4.400 MHz betrieben werden können. Außerdem stehen gleich drei M.2-Steckplätze bereit, um beispielsweise eine schnelle SSD über PCI-Express mit vier Lanes anzubinden. Um die verbaute SSD zu kühlen und damit die Leistung über längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten, integriert Gigabyte passive Kühlkörper. Für weitere Laufwerke sind acht SATA-Ports mit 6 Gb/s verlötet.

Ebenfalls zur Ausstattung zählen zwei Thunderbolt-3-Schnittstellen in Form von USB-Type-C-Schnittstellen. Hierüber ist laut Gigabyte eine Bildübertragung in 4K-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde möglich. Die weiteren Anschlüsse bilden USB-3.1- sowie USB-2.0-Ports. Für das kabelgebundene Netzwerk stehen außerdem zwei Intel-LANs mit jeweils 1 Gbit/s bereit. Auch auf ein integriertes WLAN- und Bluetooth-Modul muss nicht verzichtet werden.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des X299 Designare EX hat Gigabyte in seiner Ankündigung noch nicht gemacht. 

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar121830_1.gif
Registriert seit: 22.10.2009
Beim Transwarpkanal rechts abbiegen
Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Warum sind die Hersteller so geizig geworden wenn es um USB Anschlüsse geht? Soll der sterben wie der 3.5mm bei den Telefonen? Kann das nicht verstehen. Und ein USB Hub hinten am PC ist doch auch Schwachsinn
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]