> > > > Gamer-Mainboards: Supermicro C7Z370-CG-L und C9X299-PG vorgestellt

Gamer-Mainboards: Supermicro C7Z370-CG-L und C9X299-PG vorgestellt

Veröffentlicht am: von

Supero alias Supermicro hat zwei neue Mainboards für Gamer vorgestellt, die zahlreiche Schnittstellen sowie Unterstützung für aktuelle Intel-Prozessoren und mehr als nur eine GPU bieten. Zwei wichtige Angaben fehlen jedoch in beiden Fällen.

Zunächst wäre da das Supero C9X299-PG im Format ATX für die Plattform Intel LGA 2066 mit dem Sockel H4. Es kommt das Chipset Intel X299 zum Einsatz. Genutzt werden können auf diesem Board bis zu 128 GB DDR4-RAM mit 3.733 MHz. Als Anschlüsse und Schnittstellen nennt der Hersteller einmal Intel i210AT Gbit Ethernet LAN, einmal Aquantia AOQ 5 Gbit LAN, viermal PCIe 3.0 x16, einmal PCIe 3.0 x1, zweimal M.2 , zweimal U.2, sechsmal SATA 3, viermal USB 2.0, viermal USB 3.0, zweimal USB 3.1 (3x Type A und 1x Type C), HD-Audio mit 7.1-Surround und PS/2. Das Board kann auch mit den aktuellen Intel Kaby-Lake-X und Skylake-X, bzw. den Intel Core i9 Extreme genutzt werden. Es besteht auch Unterstützung für AMD CrossFireX, bzw. NVIDIA SLI. Supero verbaut laut eigenen Aussagen Komponenten mit Server-Qualität und integriert auch Unterstützung für Intel-Optane-Speicher. Als Maße des Boards sind 30,48 x 24,4 cm genannt.

Neu ist ebenfalls aber auch noch das C7Z370-CG-L im Formfaktor ATX für die Plattform Intel LGA1151, bzw. den Sockel H4 mit Unterstützung für Intel Core der achten Generation sowie Celeron und Pentium. In diesem Fall nennt der Hersteller die Anschlüsse und Schnittstellen PS/2, HDMI 1.4, DisplayPort 1.2, DVI-D port, Intel Gbit Ethernet LAN, sechsmal USB 3.0, achtmal USB 2.0 , zweimal USB 3.1, HD-Audio 7.1, zweimal PCIe 3.0 x16, dreimal PCIe 3.0 x1, einmal PCIe 3.0 x4 sowie sechsmal SATA3. Hier lässt sich DDR4-RAM mit bis zu 2.800 MHz einsetzen. Als Basis dient das Chipset Intel Z370. Abermals wird auch Intel-Optane-Speicher unterstützt. Die Maße betragen 30,5 x 24,4 cm

Supero alias Supermicro schreibt sich mit beiden Mainboards auf die Fahnen, Gamer mit gehobenen Ansprüchen ohne Schnörkel zu bedienen. Leider fehlen allerdings aktuell zu sowohl dem C9X299-PGC9X299-PG als auch dem C7Z370-CG-L noch Preisangaben. Beide Modelle sollen bald verfügbar sein.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar273211_1.gif
Registriert seit: 14.08.2017
Am Heck
Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Super wird ja mal zeit jetzt fehlt nur noch Tyan,
dann können sich asus und co ihre blingbling kacke stecken zu den
Preisen die die auf rufen

mfg
#2
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6095
Tyan ist doch aus dem Konsumermarkt raus?
#3
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6405
Laut Artikel haben beide den Sockel H4, sind doch aber vollkommen unterschiedliche Sockel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASUS ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) im Test - Siebte Generation mit X470-FCH

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Nach etwas über einem Jahr folgen auf AMDs erste Zen-Generation die überarbeiteten Zen+-Prozessoren. So haben wir den Ryzen 7 2700X und den Ryzen 5 2600X auf den Zahn gefühlt. Gleichzeitig mit dem Launch erfolgte der Startschuss des X470-Chipsatzes, der auf vielen neuen AM4-Mainboards zum... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]