1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Kühlung
  8. >
  9. Noctua stellt den lang erwarteten Passivkühler NH-P1 offiziell vor (Video-Update)

Noctua stellt den lang erwarteten Passivkühler NH-P1 offiziell vor (Video-Update)

Veröffentlicht am: von

noctua

Dass Noctua schon seit Längerem an der Entwicklung eines großen Passivkühlers arbeitet, war kein Geheimnis. Erst vor einigen Tagen tauchte dieser NH-P1 auch bereits bei einem ersten US-Händler auf. Doch jetzt hat Noctua den lüfterlosen Kühler ganz offiziell vorgestellt. 

Der NH-P1 wurde speziell für einen Betrieb ohne Lüfter entwickelt. Er soll laut Noctua in Gehäusen mit guter Konvektion moderne Prozessoren mit niedriger bis mittlerer Wärmeabgabe passiv kühlen können. Noctua selbst hat in einem Demo-System ohne jeden Lüfter einen Intel Core i9-11900K Prozessor mit über 3,6 GHz Prime95-stabil betreiben können. Natürlich hängt es aber bei einem passiv gekühlten System stark von der Zusammenstellung der Komponenten ab, ob solche Ergebnisse erreicht werden können. 

 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Wenn der NH-P1 doch an seine Grenzen stößt oder semi-passiv gekühlt werden soll, kann er optional mit einem 120-mm-Lüfter bestückt werden. Noctua selbst hat parallel mit dem NF-A12x25 LS-PWM einen Lüfter entwickelt, der für diese Aufgabe besonders gut geeignet sein soll. Er lässt sich bei 0-%-PWM komplett stoppen und läuft maximal nur mit moderaten 1.200 U/min. Der mitgelieferte Low-Noise-Adapter (L.N.A.) reduziert die maximale Drehzahl auf 900 U/min. Welche Kühlleistung auf unterschiedlichen CPUs erwartet werden kann, lässt sich einer umfangreichen CPU-Kompatibilitätsliste entnehmen. Auch eine Liste mit empfohlenen Gehäusen wird von Noctua bereitgestellt. Um den nicht ganz trivialen Aufbau eines passiv gekühlten Systems zu erleichtern, hat der Hersteller auch eine Übersicht mit Setup-Empfehlungen und ein längeres Video-Tutorial bereitgestellt.  

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Um den NH-P1 für den Passivbetrieb zu optimieren, verbaut Noctua deutlich dickere Kühlrippen mit hohem Abstand. Der Strömungswiderstand wird so reduziert, gleichzeitig aber auch eine beachtliche Masse von 1.180 g erreicht. Natürlich benötigt ein Passivkühle auch ein gewisses Volumen. Der NH-P1 misst ohne Lüfter 154 x 152 x 158 mm (L x B x H). Auf Intel-LGA115x/1200 und AMD-AM4 Mainboards soll der Kühler dank seines asymmetrischen Aufbaus nicht über die RAM-Slots. Auf LGA 2066 sollten RAM-Riegel hingegen nicht höher als 45 mm sein. Der asymmetrische Aufbau soll außerdem auf den meisten Micro-ATX- und Mini-ITX-Mainboards sicherstellen, dass der oberste (bzw. einzigste) PCIe-x16-Slot nicht überragt wird. An CPU-Sockeln werden Intel LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM), LGA1200, LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150 und AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich) sowie AM4 unterstützt. Zur Installation wird das neue SecuFirm2+-Montagesystem genutzt, das Torx-basiert ist. Auch NT-H2-Wärmeleitpaste gehört zum Lieferumfang.

Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1
Noctua NH-P1

Die UVP für den NH-P1 gibt Noctua mit 109,90 Euro an. Für diesen Preis wird der Kühler bereits über Amazon vertrieben. Der NF-A12x25 LS-PWM als optionaler Lüfter kommt für 29,90 Euro in den Handel. 

Update 04.07.2021: Wir arbeiten aktuell am Test des NH-P1. Im ausgepackt & angefasst-Video stellen wir Noctuas NH-P1 bereits jetzt näher vor und zeigen ihn auch im Größenvergleich zum bewährten Dual-Tower-Modell Noctua NH-D15S. Der ausführliche Test wird in den nächsten Tagen folgen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Die Eckdaten in der Übersicht:

Spezifikationen
KühlernameNoctua NH-P1
Kaufpreis rund 110 Euro
Homepage www.noctua.at
Kühlertyp Passivkühler, Single-Tower-Bauweise
Maße 15,4 x 15,2 x 15,8 cm  (L x B x H)
Gewicht 1.180 g
Material Bodenplatte und Heatpipes: Kupfer
Kühlrippen: Aluminium, verlötet und vernickelt
Heatpipes sechs 6-mm-Heatpipes
Serienbelüftung -
Sockel AMD: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich), AM4
Intel: LGA 2066, 2011-0 & 2011-3 (Square ILM), 1200, 1156, 1155, 1151, 1150
Garantiedauer sechs Jahre

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Silent Loop 2 280mm im Test: Nachfüllbar und leise

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_SILENT_LOOP_2_280MM_LOGO

    Die High-End-AiO-Kühlung von be quiet! geht in die zweite Runde: Als Silent Loop 2 soll sie nicht nur mit hoher Kühlleistung und geringem Schallpegel, sondern auch mit Langlebigkeit überzeugen. Dafür können Nutzer selbst die Kühlflüssigkeit nachfüllen. Die Optik veredelt be quiet! mit... [mehr]

  • Arctic Liquid Freezer II 420 im Test: Ist größer besser?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_II_420_LOGO

    AiO-Kühlungen mit 420-mm-Radiator sind die absolute Ausnahme. Ein besonders attraktives Modell kommt von Arctic: Die Liquid Freezer II 420 verspricht nicht nur eine extreme Performance, sondern gleichzeitig ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir klären im Test, ob sie wirklich die... [mehr]

  • IceGiant ProSiphon Elite im Test: Eine neue Ära für Luftkühler?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ICEGIANT_PROSIPHON_ELITE_LOGO

    Der IceGiant ProSiphon Elite ist ein in jeder Hinsicht extremer Kühler. Der 2-kg-Koloss wird mit gleich vier 120-mm-Lüftern bestückt und soll dank des Thermosiphon-Effekts und einer besonders großen Bodenplatte auch HEDT-Prozessoren mit besonders hoher Abwärme effektiv kühlen. Wir testen den... [mehr]

  • Kühllösungen für Intel Alder Lake (LGA1700) im Überblick (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-SKU

    Mit den neuen Core-Prozessoren der 12. Generation (Alder Lake) führt Intel auch einen neuen Sockel ein. Weil die Lochabstände bei diesem Sockel LGA1700 anders als bei bisherigen Sockeln ausfallen, wird damit gleich auch neues Montagematerial für Kühler nötig. Wir wollen deshalb... [mehr]

  • Alpenföhn Gletscherwasser 360 im Test: Premium-AiO-Kühlung aus...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALPENFOEHN_GLETSCHERWASSER_360_LOGO

    Mit der Gletscherwasser-Serie bietet Alpenföhn erstmalig AiO-Kühlungen an. Für die Entwicklung hat man sich mit dem OC-Experten Roman „der8auer“ Hartung prominente Unterstützung ins Boot geholt. Wir haben eine Gletscherwasser 360 erhalten und klären im Test, ob die... [mehr]

  • NZXT Kraken X73 RGB im Test: Rundum-Beleuchtung inklusive

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_KRAKEN_X73_RGB_LOGO

    Die Kraken X73 RGB ist NZXTs neues Top-Modell mit A-RGB-Beleuchtung. Die Kombination aus A-RGB-Lüftern und einem Pumpendeckel mit RGB-Infinity-Mirror macht sie besonders auffällig. Wir konzentrieren uns im Test aber nicht nur auf die äußeren, sondern auch auf die inneren Werte des... [mehr]