1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Kühlung
  8. >
  9. AM4-CPU passiv kühlen: Alpine AM4 Passive vorgestellt

AM4-CPU passiv kühlen: Alpine AM4 Passive vorgestellt

Veröffentlicht am: von

arctic logoWer auf der Suche nach einer passiven und gleichzeitig hochpreisigen Kühlmöglichkeit für AMD-CPUs auf Basis des AM4-Sockels ist, sollte sich den Kühler Alpine AM4 von Arctic etwas genauer anschauen. Speziell für Prozessoren von AMD hat der Hersteller diesen passiven CPU-Kühler entwickelt. Allerdings gibt der Hersteller an, dass lediglich Prozessoren mit einer TDP von bis zu 47 W mit dem System gekühlt werden können. Als Beispiel wird hier der Ryzen 5 2400GE mit integrierter Grafikeinheit genannt. Die aktuellen Topmodelle der Ryzen-Plattform können aufgrund ihrer TDP von bis zu 105 Watt mit dem Alpine hingegen nicht betrieben werden.

Um die Wärme trotz der passiven Kühlung schnell abzuführen, setzt man bei Arctic auf die sogenannte Anodisierung. Dabei wird die Oberfläche des Kühlkörpers durch Anodisierung micro-porös und soll damit die Wärme schneller an die Umgebung abgeben. Der Kühlkörper selbst wird aus Aluminium hergestellt. Um eine einfache Installation zu gewährleisten, trägt Arctic auf der Bodenplatte bereits die Wärmeleitpaste MX-2 auf. Damit muss der Käufer nur noch die Installation des Kühlers auf dem Prozessor vornehmen.

Arctic gibt an, dass der Alpine eine Höhe von 70 mm aufweist und die Breite wird mit 99 mm angegeben. Der Preis wird vom Hersteller auf 999 Euro beziffert. Damit ist der Alpine AM4 weniger für den Massenmarkt bestimmt und findet womöglich nur bei wenigen Käufern einen Platz im Gehäuse.

Der ebenfalls neue Alpine 12 Passive für Intel-Prozessoren funktioniert nach dem gleichen Prinzip, deckt alle Sockel ab, soll aber laut Webseite 9.999 Euro kosten. Bei den Preisen kann es sich eigentlich nur um einen Fehler handeln. Wir haben eine entsprechende Anfrage an den Hersteller gestellt.

Update:

Der Preis des  Alpine 12 Passive liegt offenbar bei 12 US-Dollar. Dies dürfte beim Alpine AM4 Passive nicht viel anders sein.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Arctic Liquid Freezer II 240 im Test: Auffällige AiO-Kühlung mit VRM-Lüfter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_II_240_LOGO

    Arctics Liquid Freezer-Kühlungen konnten in der ersten Generation mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. In der zweiten Generation soll sich das nicht ändern - aber Arctic hat einige die Liquid Freezer II-Reihe neu entwickelt und gestaltet. Mit regelbarer Pumpe, einem zusätzlichen... [mehr]

  • Scythe Fuma 2 im Test: Mit der Kraft der zwei Türme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCYTHE_FUMA_2_LOGO

    Ein Dual-Tower-Kühler mit zwei Lüftern und breiter Kompatibilität zum attraktiven Preis - das beschreibt den Scythe Fuma 2. Im Test klären wir, wie leistungsstark der Doppelturm-Kühler wirklich ist und ob er insgesamt überzeugen kann.  Für maximale Performance setzen die... [mehr]

  • Gigabyte Aorus Liquid Cooler 240 im Test: AiO-Kühlung mit kreisrundem LCD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_LIQUID_COOLER_240_LOGO

    Ein Großteil der AiO-Kühlungen ähnelt einander stark. Doch nicht so die Aorus Liquid Cooler-Reihe von Gigabyte. Im Pumpendeckel sitzt ein kreisrundes Display, das neben dem Aorus-Logo auch eigene Bilder und Texte anzeigen kann. Im Test des 240-mm-Modells finden wir heraus, wie sinnvoll dieses... [mehr]

  • Der MonsterLabo The Heart ist der wohl größte CPU-Kühler der Welt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MONSTERLABO

    Der Hersteller MonsterLabo hat laut eigenen Angaben den derzeit größten CPU-Kühler weltweit vorgestellt. Der Kühler wird unter der Bezeichnung The Heart verkauft und bringt satte 3 kg an Gewicht auf die Waage. Aufgrund der Größe und Masse an Material soll eine passive Kühlung von... [mehr]

  • Corsair QL140 RGB im Test: RGB-Beleuchtung aus allen Perspektiven

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_QL140_RGB_LOGO

    Mit den neuen iCUE QL RGB-Lüftern will Corsair für Rundum-Beleuchtung sorgen. Die 34 verbauten RGB-LEDs leuchten in ganz unterschiedliche Richtungen und können über iCUE auch aufwendige Effekte wiedergeben. Im Test des QL140 RGB achten wir nicht nur auf die Beleuchtung, sondern natürlich... [mehr]

  • Corsair A500 im Test: Eine mächtige Rückkehr zum Luftkühler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_A500_LOGO

    Corsair hat seit Jahren keine neuen Luftkühler auf den Markt gebracht und sich ganz auf AiO- (und zuletzt DIY-)Wasserkühlungen konzentriert. Doch zur CES wurde überraschend doch ein neuer Luftkühler vorgestellt - und was für einer. Der wuchtige A500 zielt gleich direkt auf das... [mehr]