1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Kühlung
  8. >
  9. AM4-CPU passiv kühlen: Alpine AM4 Passive vorgestellt

AM4-CPU passiv kühlen: Alpine AM4 Passive vorgestellt

Veröffentlicht am: von

arctic logoWer auf der Suche nach einer passiven und gleichzeitig hochpreisigen Kühlmöglichkeit für AMD-CPUs auf Basis des AM4-Sockels ist, sollte sich den Kühler Alpine AM4 von Arctic etwas genauer anschauen. Speziell für Prozessoren von AMD hat der Hersteller diesen passiven CPU-Kühler entwickelt. Allerdings gibt der Hersteller an, dass lediglich Prozessoren mit einer TDP von bis zu 47 W mit dem System gekühlt werden können. Als Beispiel wird hier der Ryzen 5 2400GE mit integrierter Grafikeinheit genannt. Die aktuellen Topmodelle der Ryzen-Plattform können aufgrund ihrer TDP von bis zu 105 Watt mit dem Alpine hingegen nicht betrieben werden.

Um die Wärme trotz der passiven Kühlung schnell abzuführen, setzt man bei Arctic auf die sogenannte Anodisierung. Dabei wird die Oberfläche des Kühlkörpers durch Anodisierung micro-porös und soll damit die Wärme schneller an die Umgebung abgeben. Der Kühlkörper selbst wird aus Aluminium hergestellt. Um eine einfache Installation zu gewährleisten, trägt Arctic auf der Bodenplatte bereits die Wärmeleitpaste MX-2 auf. Damit muss der Käufer nur noch die Installation des Kühlers auf dem Prozessor vornehmen.

Arctic gibt an, dass der Alpine eine Höhe von 70 mm aufweist und die Breite wird mit 99 mm angegeben. Der Preis wird vom Hersteller auf 999 Euro beziffert. Damit ist der Alpine AM4 weniger für den Massenmarkt bestimmt und findet womöglich nur bei wenigen Käufern einen Platz im Gehäuse.

Der ebenfalls neue Alpine 12 Passive für Intel-Prozessoren funktioniert nach dem gleichen Prinzip, deckt alle Sockel ab, soll aber laut Webseite 9.999 Euro kosten. Bei den Preisen kann es sich eigentlich nur um einen Fehler handeln. Wir haben eine entsprechende Anfrage an den Hersteller gestellt.

Update:

Der Preis des  Alpine 12 Passive liegt offenbar bei 12 US-Dollar. Dies dürfte beim Alpine AM4 Passive nicht viel anders sein.

Social Links

Kommentare (14)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Noctua NH-U12A im Test: Zwei Flaggschiff-Lüfter für mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NH-U12A_LOGO

    Noctuas neuer Luftkühler NH-U12A ist bereits die fünfte Generation der NH-U12-Serie. Dabei sollen gleich zwei der innovativen NF-A12x25 PWM-Lüfter für hohe Performance sorgen. Im Test gehen wir der Frage nach, ob der Kühler mit 120-mm-Formfaktor wirklich mit 140-mm-Kühlern mithalten... [mehr]

  • Arctic Liquid Freezer II 240 im Test: Auffällige AiO-Kühlung mit VRM-Lüfter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_II_240_LOGO

    Arctics Liquid Freezer-Kühlungen konnten in der ersten Generation mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. In der zweiten Generation soll sich das nicht ändern - aber Arctic hat einige die Liquid Freezer II-Reihe neu entwickelt und gestaltet. Mit regelbarer Pumpe, einem zusätzlichen... [mehr]

  • Thermal Grizzly Aeronaut, Hydronaut, Kryonaut und Conductonaut im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMAL__GRIZZLY_LOGO

    Thermal Grizzly will den Wärmeabtransport zwischen Wärmeträger und Wärmeableiter optimieren - und zwar für ganz unterschiedliche Kühllösungen. Im Test vergleichen wir an unserem Threadripper-Testsystem deshalb die vier Wärmeleitpasten Aeronaut, Hydronaut, Kryonaut und... [mehr]

  • be quiet! Dark Rock Slim im Test: Diät erfolgreich?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_SLIM_LOGO

    Mit den Dark Rock 4-Modellen bietet be quiet! besonders überzeugende Luftkühler an. Selbst der Standard-Dark Rock 4 ist allerdings recht sperrig. Als schlankere Alternative kommt jetzt der Dark Rock Slim auf den Markt. Im Test klären wir, ob auch diese Diät-Variante eine hohe Kühlleistung bei... [mehr]

  • Der Airflow-Guide: So platziert man Gehäuselüfter richtig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRFLOW_GUIDE_2019_LOGO

    In Kooperation mit be quiet! Moderne PC-Gehäuse bieten meist jede Menge Lüfterplätze. Doch sind viele Gehäuselüfter wirklich sinnvoll? Und wie sollte man die Gehäuselüfter am effektivsten platzieren? Das wollen wir in Zusammenarbeit mit be quiet! klären. Es ist zwar erfreulich, wenn... [mehr]

  • Noctua NT-H2 im Test: Optimierte Premium-Wärmeleitpaste für bessere...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NT-H2_LOGO

    Noctua bringt mit der NT-H2 eine neu entwickelte Wärmeleitpaste auf den Markt. Dank optimierter Mikropartikel-Rezeptur soll die Kühlleistung noch besser als beim Vorgänger NT-H1 ausfallen. Im Test auf einem AMD Threadripper-Prozessor finden wir heraus, ob wir Noctuas Angaben bestätigen... [mehr]