> > > > Cryorigs erster Vollkupfer-CPU-Kühler C7 Cu ist bald lieferbar

Cryorigs erster Vollkupfer-CPU-Kühler C7 Cu ist bald lieferbar

Veröffentlicht am: von

cryorigSchon seit dem vergangenen Jahr ist bekannt, dass Cryorig an edlen Vollkupfer-Kühlern arbeitet. Nun steht der Verkaufsstart für das erste Modell laut Pressemeldung unmittelbar bevor.

Cryorigs Vollkupfer-Premiere bleibt dem C7 Cu vorbehalten, einem kompakten SFF ITX CPU-Kühler. Die Kupfervariante des bekannten C7 soll durch den Materialwechsel von Aluminium zu Kupfer eine um 15 Prozent höhere Wärmeleistung erreichen. Die maximale TDP steigt entsprechend von 100 auf 115 Watt. Dazu kann der kupferfarbene Kühler aber auch mit seiner ganz eigenen Optik punkten - schließlich sind Prozessorkühler aus Kupfer eine Rarität. Funktional übernimmt der C7 Cu aber viele Merkmale vom regulären C7. Dazu gehören das "Zero Interference Design" für gute RAM-Kompatibilität auf Intel- und AMD-Plattformen und der 92-mm-PWM-Lüfter mit Gummientkopplern und dem "Quad Air Intake System". Dadurch strömt die Luft nicht nur von oben, sondern auch an den Seiten des Lüfters ein. Die Lüfterdrehzahl variiert zwischen 600 und 2.500 U/min. 

Vier 6-mm-Heatpipes leiten die Abwärme von der vernickelten Kupferbodenplatte zu insgesamt 57 Kupfer-Kühlrippen. Die Materialstärke der Kühlrippen liegt bei 0,4 mm, die Lücke zwischen den einzelnen Kühlrippen ist jeweils 1,2 mm groß. Cryorig gibt den C7 Cu für die Intel-Plattformen LGA 1150, 1151, 1155 und 1156 und für die AMD-Plattformen FM1, FM2(+), AM2(+), AM3(+) und AM4 frei. Inklusive Lüfter erreicht der Kühler Maße von 97 mm x 97 mm x 47 mm (L x B x H) und ein Gewicht von 675 g. Zum Lieferumfang gehören neben dem regulären Montagematerial auch die Wärmeleitpaste CP7 und ein passender Schraubendreher.

Laut Cryorig wird der C7 Cu ab Ende Mai bzw. Anfang Juni für 49,95 Euro verfügbar werden. Den regulären C7 kann man hingegen aktuell für rund 22 Euro bestellen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
da der lüfter nur aufgeklippt ist, spricht nix dagegen einen noctua dranzupappen. und wenn die noctua klammern nicht halten, dann eben mit heisskleber oder gummiband.
#7
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3123
Es hat bereits jemand einen rahmen zum drucken für 92mm Lüfter erstellt. Der sollte hier ja auch passen: https://www.thingiverse.com/thing:2311157
#8
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48463
Schön sieht der kleine Racker ja aus, aber ~10 € Aufpreis hätten es auch getan ! Der Kühler ist eine Art Versuchsballon, um erstmal zu checken, ob "Enthusiasten" bereit sind den krassen Aufpreis zu bezahlen. So wurde mir berichtet :)
#9
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3123
Joar, könnte sein. Die anderen kühler hat man auf der CES ja auch schon als CU gesehen. Denke, dass die nicht so recht einschlagen würden. In zeiten von rgb und tg ist kupfer-optik bestimmt nicht so gefragt.
#10
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1760
Bei solchen kompakten Kühlern ist die Optik nicht so entscheidend.

Gerade wenn man wenig Platz für CPU Kühler hat, nimmt man jede noch so kleine Verbesserung mit.

Vollkupfer vs. Alu spart ein paar Grad ein.
#11
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7143
100% Aufpreis für 15% mehr Leistung :)
#12
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1760
Muss jeder für sich selber entscheiden ob man den Aufpreis zahlen will :D
#13
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Flottillenadmiral
Beiträge: 4140
Zitat Narbennarr;26272484
100% Aufpreis für 15% mehr Leistung :)


stimmt, so kannste ALLES bzgl. Kühlung totreden ;)
#14
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7143
nur dinge die imo absolut keinen sinn machen :D
#15
Registriert seit: 03.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1300
Wenn man eng MUSS und sonst ins Throtteln rennt, nimmt man das wohl gern in Kauf ;) Wobei der Preis meiner MEinung nach noch garnicht genannt wurde?? Ungelegte Eier bereits für faul erklären wäre vielleicht kleinwenig verfrüht...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]