> > > > Die BitFenix Spectre Pro RGB Lüfter sind ASUS Aura Sync-kompatibel

Die BitFenix Spectre Pro RGB Lüfter sind ASUS Aura Sync-kompatibel

Veröffentlicht am: von

bitfenix logo

Die verschiedenen RGB-Standards sind ein leidiges Thema. Viele Hersteller kochen ihr eigenes Süppchen, so dass die RGB-Produkte von verschiedenen Herstellern oft nicht kombiniert genutzt werden können. Die neuen BitFenix Spectre Pro RGB-Lüfter sind da eine erfreuliche Ausnahme: Sie sind ASUS Aura Sync-kompatibel.

Dadurch können sie an entsprechenden Mainboards von ASUS einfach über die ASUS-Software gesteuert und auch mit anderen Aura-Sync-Produkten synchronisiert werden. Alternativ können die Spectre Pro RGB-Lüfter aber auch an einem geeigneten RGB-Controller betrieben werden. BitFenix bietet sie deshalb auch als "Command Kit" im Set mit einem kompakten Controller an. Damit können zumindest sieben verschiedene Farben und ein Breath-Modus ausgewählt werden. Unabhängig von der gewählten RGB-Steuerung soll die sogenannte "TriBright"-Technologie für eine hohe Helligkeit der Beleuchtung sorgen. Diese Technologie ist schon aus den Alchemy 2.0 LED-Streifen bekannt. 

Bei den Spectre Pro RGB sitzen die RGB-LEDs in der Lüfternabe. Sie illuminieren die transparent-weißen Rotorblätter und einen Dispersionsring. BitFenix hat die Spectre Pro RGB auf einen hohen statischen Druck hin ausgelegt. Die Lüfterschaufeln sollen den Luftstrom dafür effektiv bünden. Sie wurden aber auch so gestaltet, dass störende Luft-Verwirbelungen möglichst vermieden werden. Die Lautstärke soll auch durch ein Fluid Dynamic Bearing und ein Dual Frame Layout mit zwei Rahmen reduziert werden. Als Einsatzgebiete für die Lüfter nennt BitFenix selbst Radiatoren und CPU-Kühler, aber auch die Gehäusebelüftung. 

Die BitFenix Spectre Pro RGB gibt es gleich in vier verschiedenen Größen: 120, 140, 200 und 230 mm. Das 120-mm-Modell und das 140-mm-Modell laufen auf 12 Volt mit 1.200 U/min, die 200- und 230-mm-Modelle hingegen mit 900 U/min. Die Lüfter sind jeweils sowohl separat als auch in Command-Kits mit Controller erhältlich. Die Preise variieren bei Caseking.de zwischen 14,90 Euro (für das 120-mm-Modell ohne Controller) und 27,90 Euro (für das 230-mm-Modell mit Controller). 

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

    Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

  • be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

    be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

    AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

  • Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

    Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

  • MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

    Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

  • Noctua NF-A12x25 im Test - auf dem Weg zur Lüfter-Referenz?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NF-A12X25_LOGO

    Nach langer Entwicklungszeit kann Noctua mit den NF-A12x25-Modellen endlich eine ganz neue Lüftergeneration anbieten. Die Erwartungen sind entsprechend hoch. Im Test klären wir, wieso die NF-A12x25-Lüfter besonders innovativ sind und ob sie sich tatsächlich von bisherigen Lüftern absetzen... [mehr]