> > > > Aqua Computer stellt kryographics Fullcover-Wasserkühler für AMD Vega vor

Aqua Computer stellt kryographics Fullcover-Wasserkühler für AMD Vega vor

Veröffentlicht am: von

Bereits vor einigen Tagen haben wir die neuste Grafikkartengeneration Radeon RX Vega von AMD einem ausführlichen Test unterzogen. Neben der Radeon RX Vega 64 hat AMD auch die Radeon RX Vega 56 in den Handel gebracht. Passend dazu hat Aqua Computer nun die Verfügbarkeit eines Fullcover-Wasserkühlers angekündigt.

Der Wasserkühler kryographics Vega ist laut Aqua Computer sowohl mit Vega 64 als auch mit Vega 56 kompatibel. Um eine optimale Kühlleistung zu erreichen, wurden neben einer aufwendigen Kühlstruktur auch eine Jetplate verbaut. Der Boden des Kühlers wird aus Elektrolytkupfer mit einer Stärke von 10 mm gefertigt. Durch die Optimierung der Kühlmittelführung sei es laut Hersteller gelungen, dass der Durchflusswiderstand des Wasserkühlers besonders niedrig ausfällt. Erreicht wurde dies vor allem durch eine große geschlitzte Kühlstruktur.

Darüber hinaus wurde laut Aqua Computer auf eine direkte Überströmung aller wichtigen Bauteile geachtet. Somit werden nicht nur die GPU von der Kühlflüssigkeit umströmt, sondern auch die Spannungsregler und Spulen.

Wie bei Aqua Computer üblich, wird das Anschlussterminal ist aus Delrin gefertigt. Dieses kann allerdings auch jederzeit gegen einen kryoconnect-Adapter getauscht werden. Mit dem optionalen VISION-Anschlussterminal können zudem Informationen wie GPU-Temperatur, Auslastung oder die Wassertemperatur direkt am Kühler dargestellt werden. Des Weiteren bietet der Kühler eine integrierte Beleuchtung in Form von roten LEDs. Diese wird einfach über den vorhandenen Lüfter-Anschluss mit der Grafikkarte verbunden.

Aqua Computer gibt an, dass die unvernickelte Variante des kryographics Vega für rund 110 Euro im Handel zu finden sein soll. Die vernickelte Version soll für 125 Euro ihren Besitzer wechseln.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2785
Kann man den auch mit anders farbigen LEDs kaufen oder ohne?

Wird es eine Backplate geben?
#9
customavatars/avatar218238_1.gif
Registriert seit: 10.03.2015

Bootsmann
Beiträge: 730
Nur wenn der Kühler stark nachgefragt wird, gibt es ab September eine Backplate, siehe Aqaucomputer Forum.
#10
Registriert seit: 09.03.2017
Stuttgart
Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Also ich finde das Design ganz ansprechend und schön das es weitere Anbieter für eine Wasserkühlung der Vega gibt.
#11
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2785
Gibt's keine Backplate kaufe ich den Kühler nicht.
Baue die Karte nicht später evtl. wieder auseinander.
#12
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7507
Zitat Pirate85;25782002
Würde ich nun so nicht sagen NasaGTR. Denn genau dadurch das die VEGAs so künstlich verlängert worden sind, ist das Produkt von Aqua Computer sehr Sinnvoll - es Covert nämlich ab das Vega künstlich verlängert wurde. :fresse:


Genau darauf wollte ich hinaus ;)
#13
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 8592
Eieiei, also den kann selbst ich nicht schön reden :fresse:
#14
customavatars/avatar212179_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
NU
Korvettenkapitän
Beiträge: 2305
Zitat BenGun_;25782719
Gibt's keine Backplate kaufe ich den Kühler nicht.
Baue die Karte nicht später evtl. wieder auseinander.


Zumindest bei dem EK-Kühler passt die Backplate die bereits drauf ist. Vielleicht ist es hier auch so.
#15
Registriert seit: 22.04.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3033
Zitat BenGun_;25782719
Gibt's keine Backplate kaufe ich den Kühler nicht.
Baue die Karte nicht später evtl. wieder auseinander.


Die originale Backplate der Vega passt weiterhin auf den Kühler.


Die Karte wurde bestimmt aus Design-technischen Gründen und den "großen" Luftkühler verlängert.
#16
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 523
Oh, da bin ich jetzt aber etwas enttäuscht... da hätten sie ja nun wirklich noch ein paar mehr raffitückische "Design"-Elemente reinpacken können :eek:
#17
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3023
Sehr schick. Das muss man schon sagen. Wem allerdings die Coverplatte nicht zusagt, die kann man auch weglassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]