1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Benchmarks: Neuer Apple iMac mit exklusiver Intel-CPU gesichtet

Benchmarks: Neuer Apple iMac mit exklusiver Intel-CPU gesichtet

Veröffentlicht am: von

apple-imac-pro

Bereits zum WWDC 2020 sollte Apple eigentlich ein Update seiner iMacs bekanntgeben, jedoch gab es während der Keynote keine neuen konkreten Hardware-Ankündigungen. Zwar äußerte sich Apple zum neuen Silicon, allerdings fehlte von den sehnlichst erwarteten aktualisierten iMacs jegliche Spur. Jetzt scheint aber doch etwas zu passieren, denn wie der Nutzer “_rogame” auf Twitter veröffentlichte, sind erste Benchmarks zu einem Apple iMac mit einer Intel Core i9-10910 CPU und dem AMD Radeon-Pro-5300-Grafikprozessor aufgetaucht. Allem Anschein nach handelt es sich bei dem erwähnten Intel-Chip um eine Maßanfertigung eines Comet-Lake-S-Prozessors der 10. Generation, der extra für Apple hergestellt wird. 

Die Benchmarks zeigen zudem, dass der Core i9-10910 mit einem 3,6 GHz-Basistakt und einem 4,7 GHz-Boost-Takt läuft. Dies deutet darauf hin, dass es sich um eine höher getaktete Version des Core i9-10900 handelt, die über einen 28,6 % höheren Basistakt verfügt. Aktuell ist davon auszugehen, dass die Apple-Version des neuen Intel-Chips ein 95-W-Prozessor ist.

Des Weiteren lässt sich den Testergebnissen entnehmen, dass die kommenden iMacs mit der noch nicht angekündigten AMD Radeon-Pro-5300-Grafikkarte bestückt sind. Die maximale Taktfrequenz liegt bei der AMD-GPU bei 1.650 MHz und 4 GB Onboard-Speicher.

Aktuell lässt sich Apples 27-Zoll-iMac in diversen Konfigurationen erwerben, darunter jedoch lediglich Intel Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation. Die hier genannte 10. Generation des Intel Core i9-10910 wird sich aller Voraussicht nach nur in einem der hochpreisigen Varianten wiederfinden. 

Wann das kalifornische Unternehmen seine neuen iMac-Modelle allerdings offiziell veröffentlichen wird, ist bis dato noch unbekannt. Jedoch dürfte es spätestens bei der Herbst-Keynote soweit sein. Möglich wäre zudem, dass Apple sich dazu entschließt, die neuen Varianten einfach von jetzt auf gleich im Onlineshop zu releasen. Die Verkaufszahlen an neuen iMacs dürften mittlerweile weitgehend rückläufig sein, da sich potenzielle Käufer größtenteils zurückhalten werden, da sie auf die neue Generation warten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren: