> > > > Apple stellt neuen Mac mini in Aussicht

Apple stellt neuen Mac mini in Aussicht

Veröffentlicht am: von

apple mac miniNoch immer stellt der Mac mini den günstigsten Einstieg in die Welt von macOS dar. Doch die attraktivste Wahl ist der kompakte Rechner nicht. Immerhin bietet Apple ihn inzwischen seit mehr als drei Jahren unverändert an. Nun hat Tim Cook jedoch ein Update in Aussicht gestellt. Das könnte die Rolle des Mac mini sogar stärken, Details gibt es bislang aber keine.

Grund für die Aussage Cooks ist die Frage eines Mac-Nutzers. In seiner Email fragt er konkret nach einer Überarbeitung des in die Jahre gekommenen Systems. Die Antwort, die MacRumors vorliegt: „Unsere Kunden habe so viele kreative und interessante Anwendungsbereiche für den Mac mini gefunden. Zwar ist es noch nicht an der Zeit, Details preiszugeben, aber wir planen weiterhin damit, dass der Mac mini auch zukünftig eine wichtige Rolle in unserem Portfolio spielt", so Cook.

Derzeit bietet Apple den Mac mini in drei Grundkonfigurationen an, denen eines gemeinsam ist: Ein nicht mehr aktueller Prozessor der Haswell-Generation. Seit deren Start sind inzwischen vier Jahre vergangen, erste Systeme mit der aktuellen Plattform Kaby-Lake-Refresh sind bereits im Handel eingetroffen. Deren größter Vorteil ist die Verdoppelung der CPU-Kerne und -Threads unter Beibehaltung der bisherigen TDP. Welche Auswirkungen hat, zeigt der erste Test des Core i5-8250U und Core i7-8550U. Dass Apple bei einem Update des Mac mini an einem Prozessor für Mobilgeräte festhält, gilt angesichts des kompakten Gehäuses als sehr wahrscheinlich.

Fraglich ist nur, wann die dann neunte Generation vorgestellt wird. Aufgrund der technischen Nähe zum MacBook Pro dürfte die Auffrischung vermutlich erst im kommenden Jahr erfolgen. Denn seine Notebooks hat Apple erst im Juni aufgefrischt, unter anderem wurden die Skylake- gegen Kaby-Lake-Prozessoren getauscht. Vermutet wird, dass es sich beim neuen Mac mini aber nicht nur um eine leichte Verjüngungskur handeln wird. Stattdessen ist die Rede von einer kompletten Überholung in Verbindung mit einem neuen Design.

Im Code von macOS sind bislang allerdings keinerlei Hinweise auf eine neue Generation entdeckt worden. Zuletzt entpuppten sich Apples Betriebssysteme immer wieder als eine derartige Quelle.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1376
Lieber ein intel NUC, wo ich wenigstens den Speicher und die M.2 und 2.5" selbst auswählen und nach Bedarf tauschen kann. Zumal ist der NUC auch billiger und bekommt neue Gen 8 CPUs von Celeron bis i7 um alle Bereiche abzudecken.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Intel nuc mit macOS, der war gut
Ne, dann lieber ein macmini.
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1376
macOS, Windows oder Linux ist völlig egal für die meisten Sachen.
Alles was auf macOS läuft, läuft auch unter Windows. Nur Linux hat das nachsehen bei Software.

intel NUC + Windows > macMini + macOS, weil billiger und aufrüstbar. Und für den Preis eines macMini bekomme ich sogar den SkullCanyon NUC, welcher auch wesentlich mehr Leistung hat als der macMini.

Alleine Preis/Leistung ist interessant, und wenn Apple wieder mal ein Gerät rausbringt, was es sonst nirgends zu kaufen gibt (die ersten iPhones, die ersten iPads, die PowerBook G4 vor 20 Jahren, etc) dann kauf ich auch wieder was von Apple.
#4
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3078
Wie sieht es denn mit der Lautstärke der NUC aus? Ich hatte mal eine zbox von Zitat zu ivy bridge Zeiten gekauft. Die war richtig laut im Vergleich zum Mini, von dem ich (ohne HDD) im Betrieb im Arbeitszimmer gar nichts höre.
#5
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9680
Zitat estros;25892737
Intel nuc mit macOS, der war gut
Ne, dann lieber ein macmini.


Dann lach mal weiter, wenn du wüsstest wie gut Mac OS auf diesen nuc läuft. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

    Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]

  • Office-Power im 0,15-Liter-Gehäuse: Der ECS Liva Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ECS_LIVA_Q_REVIEW-TEASER

    Wer lediglich ein paar Office-Arbeiten erledigen oder aber seinen alten Fernseher smarter machen möchte, in dem er an ihn einen halbwegs leistungsfähigen PC anschließt und damit das Internet, YouTube, Netflix und Co. ins Wohnzimmer bringt, der braucht dafür nicht wirklich einen teuren... [mehr]