NEWS

Grafikkarten

Gestohlene EVGA-Grafikkarten in Vietnam wieder aufgetaucht

Portrait des Authors


Gestohlene EVGA-Grafikkarten in Vietnam wieder aufgetaucht
14

Werbung

Wie Hardwareluxx im November 2021 berichtete, ist es Dieben gelungen, eine LKW-Ladung von GeForce-RTX-30-Karten des Herstellers EVGA in ihren Besitz zu bringen. Welche Grafikkarten im Detail gestohlen wurden ist zwar nicht bekannt, allerdings soll es sich um Modelle der gesamten Produktreihe (30XX) von EVGA handeln. Das Unternehmen gab bereits zu Protokoll, dass man keinerlei Garantie oder ähnliche Serviceangebote für die gestohlenen Karten anbieten werde. Jetzt wurde das Diebesgut jedoch allem Anschein nach in Vietnam gesichtet. Hier bot ein Händler zahlreiche RTX-30-Modelle von EVGA an, die lediglich eine begrenzte Gewährleistung von einem Monat besaßen. Besonders auffällig dabei war der günstige Preis der GPUs.

Zudem überprüfte ein Kunde des dubiosen Händlers die Seriennummer der Karte auf der Webseite von EVGA. Dies bestätigte den Verdacht: die Grafikkarte war gestohlen. Wie es nun weitergeht bleibt unklar. Da die Kunden unwissentlich Hehlerware erworben haben, droht ihnen zunächst keine Strafe. Es wäre möglich, dass die Karten im weiteren Verlauf der Ermittlungen beschlagnahmt werden, sofern die Käufer ausfindig gemacht werden können. Dazu würde durch die örtlichen Behörden eine Durchsuchung beim Händler erfolgen, um die vorhandenen Beweismittel zu sichern - zumindest in der Theorie.     

Der Facebook-Seite des Nutzers Nguyen Binh lässt sich entnehmen, dass nicht nur ein paar wenige EVGA-GPUs vom Händler angeboten werden. Des Weiteren soll es sich dabei nicht um eine kleinen lokalen Shop handeln. Somit ist abzuwarten, ob die vietnamesischen Behörden die Ermittlungen aufnehmen werden. 

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (14) VGWort