1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Die Radeon RX 6700 kommt mit 6 GB Grafikspeicher

Die Radeon RX 6700 kommt mit 6 GB Grafikspeicher

Veröffentlicht am: von

radeonrx6700xtEigentlich wurde der gleichzeitige Start der Radeon RX 6700 XT gemeinsam mit einer Radeon RX 6700 erwartet – doch dem war nicht so und AMD stellt zunächst nur ein Modell gegen die GeForce RTX 3060 Ti und GeForce RTX 3070. Doch im Rahmen der Vorstellung der ersten Custom-Designs ist PowerColor ein Fehler unterlaufen und so zeigte man ein erstes Bild einer Radeon RX 6700 Fighter und auf dem Bild der Verpackung auch gleich zu erkennen ist, dass diese mit 6 GB an Grafikspeicher auskommen muss. Aufgefallen ist dies den Kollegen von TechPowerUp.

In Anbetracht der Positionierung der Radeon RX 6700 XT gegenüber der GeForce RTX 3060 Ti bzw. 3070 dürfte sich eine Radeon RX 6700 eher an einer GeForce RTX 3060 ausrichten. Sollten sich die 6-GB-Grafikspeicher bei diesem Modell bestätigen, hätte NVIDIA hier hinsichtlich dieses Punktes wieder die Nase vorne, denn die GeForce RTX 3060 hat NVIDIA mit 12 GB ausgestattet.

Gegenüberstellung der Karten
  Radeon RX 6700Radeon RX 6700 XT Radeon RX 6800
GPU Big NaviBig Navi Big Navi
Transistoren 17,2 Milliarden17,2 Milliarden 26,8 Milliarden
Fertigung 7 nm7 nm 7 nm
Chipgröße 336 mm²336 mm² 519,8 mm²
Compute Units -40 60
Shadereinheiten -2.560 3.840
Ray Accelerators -40 60
Basis-Takt -2.321 MHz -
Game-Takt -2.424 MHz 1.815 MHz
Boost-Takt -2.581 MHz 2.105 MHz
ROPs 6464 96
Infinity Cache 96 MB96 MB 128 MB
Speicherkapazität 6 GB12 GB 16 GB
Speichertyp GDDR6GDDR6 GDDR6
Speicherinterface 192 Bit192 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 384 GB/s384 GB/s 512 GB/s
FP16-Rechenleistung -26,43 TFLOPS 32,33 TFLOPs
FP32-Rechenleistung -13,21 TFLOPS 16,17 TFLOPs
TDP -230 W 250 W
Versorgung -1x 8-Pin + 1x 6-Pin 2x 8-Pin
Preis -479 Euro 579 Euro

Ansonsten ist zur Radeon RX 6700 noch recht wenig bekannt. Auch sie dürfte auf der Navi-22-GPU basieren. Den Ausbau an Compute Units und die Taktung sind nicht bekannt. Gesetzt sind aber die 64 ROPs, der 96 MB große Infinity Cache und das Speicherinterface mit einer Breite von 192 Bit. Damit ließe sich ein Speicherausbau von 6 oder 12 GB realisieren. Es ist also nicht ganz auszuschließen, dass es auch eine Variante der Radeon RX 6700 mit 12 GB gibt.

Da die ersten Hersteller offenbar bereits Marketing-Material an der Hand haben, könnte der Start der Radeon RX 6700 schon recht bald erfolgen. Ob nun noch im März oder im April dürfte dabei keine große Rolle spielen. In der aktuellen Marktsituation mit der schwierigen Verfügbarkeit wäre dies aber womöglich nur eine weitere Karte, die zur UVP kaum zu bekommen ist. Für Mitte April soll NVIDIA zudem eine GeForce RTX 3080 Ti planen, aber auch hier wird es mit der Verfügbarkeit nicht besser aussehen.