1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Galax/KFA stellt die GeForce RTX 3090 HOF offiziell vor

Galax/KFA stellt die GeForce RTX 3090 HOF offiziell vor

Veröffentlicht am: von

galax-rtx2080ti-hofGalax, die hierzulande unter der Marke KFA2 Grafikkarten vertreiben, hat nun seine Speerspitzen alias GeForce RTX 3090 HOF offiziell und final vorgestellt. HOF steht für Hall of Fame. Drei Modelle stellt Galax nun vor: Zum einen die GeForce RTX 3090 HOF als Standardmodell und zum anderen die GeForce RTX 3090 HOF Premium, die auf der Stirnseite der Karte über ein Display (HOF Panel III) verfügt. Schlussendlich gibt es noch eine GeForce RTX 3090 HOF Limited Edition, die neben dem Display über die höchsten Taktraten verfügt.

Die HOF-Karten stellen in zweierlei Hinsicht eine Besonderheit dar: So sind die Karten meist vollständig in weiß gehalten, was auch bedeutet, dass das PCB mit weißem Lack überzogen ist. Zwar haben auch andere Hersteller solche Karten im Angebot, verzichten jedoch meist auf das Einfärben des PCBs und verwenden weiterhin ein schwarzes. Galax zieht das Konzept eines weißen Designs also vollständig durch.

Neben dem Design sollen die HOF-Karten in der Ausstattung überzeugen und hier vor allem ein High-End-Overclocking ermöglichen. Dazu sieht Galax insgesamt 26 Spannungsphasen (14+8+4) vor. Wer die Karte mit dem Luftkühler betreibt, bekommt hier zur Kühlung zwei Axiallüfter mit einem Durchmesser von 102 mm geboten, die den mittleren Lüfter mit einem Durchmesser von 92 mm einfassen.

Die GeForce RTX 3090 HOF (Premium) taktet natürlich bereits ab Werk etwas höher, als dies für andere Modelle der Fall ist. So liegt der Boost-Takt bei 1.800 MHz. Diese Vorgaben halten aber auch Modelle wie die ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 OC (Test), MSI GeForce RTX 3090 Suprim X 24G (Test) und EVGA GeForce RTX 3090 FTW3 Ultra Gaming (Test) ein. Per Taster kann die Karte übertaktet werden. Dann wird der Boost-Takt auf 1.815 MHz angehoben und die Lüfter drehen etwas schneller. Ansonsten entsprechen die Details weitestgehend den anderen Modellen der GeForce RTX 3090.

Neben dem weißen Design bietet die GeForce RTX 3090 HOF (Premium) natürlich eine effektvolle Beleuchtung – wenn man denn Wert auf diese legt. Die Karte kommt auf eine Länge von 352 mm und daher muss schon darauf geachtet werden, ob sie ins Gehäuse passt.

Für die GeForce RTX 3090 HOF Limited Edition hebt Galax die Taktvorgaben noch etwas weiter an. So liegt der Boost-Takt hier bei 1.860 MHz – schneller ist auf dem Papier keines der Modelle der GeForce RTX 3090. Über den Taster wird der Takt dann noch weiter erhöht und kommt auf 1.875 MHz. Hinsichtlich der Kühlung gibt es keinerlei Unterschiede.

Dafür aber gibt es – wie bei der GeForce RTX 3090 HOF Premium – ein auf der Stirnseite befestigtes Display mit einer Diagonalen von 4,3 Zoll. Auf diesem können Animationen oder systemrelevante Informationen, wie Takt und Temperatur, angezeigt werden.

Ob es die GeForce-RTX-3090-HOF-Karten hierzulande in den Handel schaffen, ist nicht bekannt. Sicherlich werden diese die schnellsten Modelle am Markt sein. Ihr Potenzial werden sie aber sicherlich erst dann ausspielen können, wenn extremere Kühlmethoden zum Einsatz kommen. Roman Hartung zeigte in seinem letzten Video einige Szenen der Overclocker von OGS, die eine GeForce RTX 3090 HOF in GPUPI mit einem GPU-Takt von 3,0 GHz laufen lassen. Im Port-Royal-Test mit Raytracing-Effekten wurden 2.880 MHz auf der GPU erreicht. Dazu war allerdings eine Kühlung mittels flüssigem Stückstoff notwendig.