1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Übersicht der Modelle der GeForce RTX 3060 Ti

Übersicht der Modelle der GeForce RTX 3060 Ti

Veröffentlicht am: von

nvidia

Zum gestrigen Start der GeForce RTX 3060 Ti haben wir uns bereits vier Modelle angeschaut. Dies wären die ASUS TUF GeForce RTX 3060 Ti OC, Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Eagle 8G, ZOTAC GeForce RTX 3060 Ti TwinEdge OC und die Founders Edition von NVIDIA. Natürlich haben die Hersteller noch mehr Modelle vorgestellt.

ASUS präsentiert seine neue RTX-3060-Ti-Grafikkartenserie. Die Produktpalette umfasst insgesamt sechs Modelle aus der ROG-Strix- und TUF-Gaming-Reihe sowie die ASUS Dual GeForce RTX 3060 Ti. Die GeForce RTX 3060 Ti basiert auf der NVIDIA Ampere-Architektur und der zweiten Generation von NVIDIA RTX. Diese unterstützt neben der NVIDIA DLSS-Technologie - die aktuell in über 25 Spielen verfügbar ist - auch NVIDIA Reflex und NVIDIA Broadcast. 

Die Speerspitze der neuen Serie stellt die ROG Strix GeForce RTX 3060 Ti dar. Hier umfasst eine Verkleidung mit Metallakzenten ein Trio von Axial-Tech-Lüftern. Der zentrale Lüfter nutzt einen Sperrring in voller Höhe und 13 Lüfterblätter. Die beiden Lüfter an den Flanken haben jeweils 11 Schaufeln und halbhohe Sperrringe, um laut ASUS für eine bessere seitliche Streuung sowie einen verbesserten Luftstrom durch das Kühlsystem zu sorgen. Die Turbulenzen zwischen den Lüftern werden durch eine Umkehrung der Drehrichtung des zentralen Lüfters reduziert. Außerdem kommt ein größerer Kühlkörper, der den größten Teil der 2,9-Slot-Fläche der Karte abdeckt, zum Einsatz.

Für die Ableitung der Wärme vom Die und der Kühlkörpergruppe setzt der Hersteller auf die MaxContact-Technologie. Eine polierte Oberfläche des Wärmeverteilers und eine verbesserte Oberflächenglätte sind ebenfalls mit an Bord. Ebenfalls soll ein besserer Kontakt mit dem Chip für einen gesteigerten Wärmetransfer sorgen. Die Komponenten der Karte werden mit der ASUS-exklusiven Auto-Extreme-Technologie auf die Leiterplatte gelötet.

Des Weiteren wurden von ASUS FanConnect-II-Header integriert, die es ermöglichen, PWM-Lüfter auf der Grundlage der CPU- und GPU-Temperaturen abzustimmen und so zusätzliche Ansaug- oder Abluft für anspruchsvolle 3D-Aufgaben und die Berechnung von Arbeitslasten bereitzustellen. Außerdem sind Anwender in der Lage, das Standardverhalten der Karte anzupassen. Dies gelingt durch einen Onboard-Dual-BIOS-Schalter. Hier kann ohne Software zwischen den Profilen "Leistung" und "Leise" gewechselt werden. 

Ein weiteres Feature ist die Onboard-Spannungssensorschaltung. Diese ist für die Überwachung der Netzteilschienenspannung zuständig. Die Schaltung ist nach Herstellerangaben schnell genug, um alle Transienten abzufangen, die dazu führen, dass die Schienenspannung zu stark absinkt. Sollte dieser Fall eintreten, leuchtet eine rote LED auf, um ein Stromversorgungsproblem anzuzeigen.

Die Vorderseite der Grafikkarte verfügt über ein adressierbares RGB-Element, das mit der Armoury-Crate-Software individualisiert werden kann. Der verstärkte Metallrahmen dient als zusätzlicher Schutz und soll für eine Verbesserung der Haltbarkeit sorgen. Die Ventilationsöffnung ermöglicht das Entweichen heißer Luft in Richtung der Gehäuselüfter, anstatt sie wieder in den GPU-Kühler zurückzuführen. Unterhalb der GPU sorgt eine Montagehalterung für einen gleichmäßigen Anpressdruck zwischen dem Chip und dem Heatspreader. Für die Slotblende setzt ASUS auf Edelstahl.

TUF Gaming: Built TUF

Die TUF Gaming GeForce-RTX-3060-Ti-Grafikkarten bieten ein komplett aus Metall gefertigtes Gehäuse. Auch hier kommen drei Axial-Tech-Lüfter zum Einsatz. Die Lüfterrotation wurde für eine geringere Turbulenz optimiert und ein Stopp-Modus bringt alle drei Lüfter bei niedrigen Temperaturen zum Stillstand. Der automatisierte Herstellungsprozess unter Verwendung der Auto-Extreme-Technologie stellt laut ASUS sicher, dass die Komponenten mit hoher Präzision platziert und angebracht werden. Jede Karte wird zudem einem 144-stündigen Validierungstest unterzogen.

Der größte Teil der Rückseite ist von einer Metall-Backplate ummantelt, die an prominenter Stelle eine breite Ventilationsöffnung aufweist. Unterhalb der GPU sorgt eine Montagehalterung für einen gleichmäßigen Montagedruck zwischen Chip und Heatspreader. Zum Schutz der Anschlüsse und für eine sicherere Montage wird für das I/O-Bracket Edelstahl verwendet. Auch hier ist es aufgrund eines Dual-BIOS-Schalters möglich, die Anpassung des Standard-Leistungsprofils der Karte ohne Software vorzunehmen.

ASUS Dual

Die ASUS Dual-GeForce-RTX-3060-Ti-Grafikkarten setzen auf ein schlichtes Gehäuse. Zwei Axial-Tech-Lüfter sorgen für den Luftstrom zum Kühlkörper. Zudem werden die Lüfter bei niedrigen Temperaturen automatisch abgeschaltet. Die Auto-Extreme-Technologie reduziert nach Aussagen von ASUS die thermische Belastung der Komponenten während des Herstellungsprozesses und vermeidet den Einsatz von scharfen Reinigungschemikalien. Das Aluminium-Backplate sowie die Anschlussblende sind aus Edelstahl gefertigt worden.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen ASUS GeForce-RTX-3060-Ti-Grafikkarten sind ab sofort in Deutschland verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet wie folgt: 

DUAL-RTX3060TI-8G399 Euro
DUAL-RTX3060TI-O8G469 Euro
TUF-RTX3060TI-8G-GAMING484 Euro
TUF-RTX3060TI-O8G-GAMING499 Euro
ROG-STRIX-RTX3060TI-8G-GAMING559 Euro
ROG-STRIX-RTX3060TI-O8G-GAMING569 Euro

Spezifikationen

ROG Strix GeForce RTX 3060 Ti OC Edition

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3060 Ti OC Edition

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

ASUS Dual GeForce RTX 3060 Ti OC Edition

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

ROG Strix GeForce RTX 3060 Ti

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3060 Ti

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

ASUS Dual GeForce RTX 3060 Ti

  • NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti
  • CUDA-Kerne: 4.864
  • 8 GB GDDR6
  • PCIe-Schnittstelle: 4.0
  • 2 x Natives HDMI 2.1
  • 3 x Nativer DisplayPort 1.4a

EVGA

Auch EVGA hat seine neuen Karten der 3060-Ti-Serie vorgestellt. Neben der FTW3 mit insgesamt drei Lüftern präsentiert der Hersteller mit der XC eine kleinere Variante der 3060 Ti. Bei der FTW3 wurde das iCX3-Kühlsystem laut EVGA komplett überarbeitet. Wohingegen das Unternehmen bei der XC auf ein verkürztes PCB sowie auf eine Dual-Slot-Kühlung setzt. Zudem verfügt die neue FTW3-Karte über eine ARGB-Beleuchtung. Mit der Precision-X1-Software lässt sich diese nach den eigenen Wünschen anpassen.

ZOTAC

ZOTAC kündigt ebenfalls die ZOTAC GAMING GeForce-RTX-3060-Ti-Serie an. Die Serie umfasst insgesamt zwei Modelle. Neben der ZOTAC Twin Edge veröffentlicht der Hersteller die von Werk aus übertaktete Twin Edge OC. Beide Grafikkarten besitzen bei einer Dual-Slot-Höhe eine Gesamtlänge von 222 mm. Die ZOTAC GAMING GeForce-RTX-3060-Ti-Karten verfügen zudem über die IceStorm-2.0-Kühlung (vier 6-mm-Kupfer-Heatpipes). Zwei 90-mm-11-Blatt-Lüfter sorgen für ausreichend Frischluft. Die aktive Lüftersteuerung bietet die Möglichkeit, die Geschwindigkeit der einzelnen Lüfter unabhängig voneinander zu steuern. Das Twin-Edge-OC-Modell ist darüber hinaus mit der FREEZE-Lüfterstoppfunktion ausgestattet worden. Hier halten die Lüfter automatisch an, wenn sich die GPU im Leerlauf befindet.

Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3060 Ti  Twin Edge liegt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers von 409 Euro. Für die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC werden 429 Euro fällig.

MSI

Auch MSI veröffentlicht seine neuen GeForce-RTX-3060-Ti-Grafikkarten. Die GAMING-X-TRIO-Serie erhält dabei unter anderem einen neuen Look. An der Spitze der aktualisierten Produktserie steht das neue TORX-Fan-4.0-Design, welches über Paare von Lüfterblättern verfügt, die nur über einen äußeren Rand verbunden sind und so den Luftstrom für das TRI-FROZR-2-Kühlsystem bündeln. Mit Mystic Light ist ebenfalls eine RGB-Beleuchtung mit an Board, die durch Mystic Light Sync und Ambient Link synchronisiert werden kann. Über das MSI Dragon Center kann die Beleuchtung gesteuert und individualisiert werden. Die GeForce RTX 3060 Ti gibt es auch in der VENTUS-Version, die mit TORX-Fan-3.0-Lüftern als Drei- und Zwei-Lüfter-Variante erhältlich ist. 

Die neuen Karten der MSI GeForce RTX 3060 Ti-Serie, einschließlich der GAMING-X-TRIO- und VENTUS-Serie, starten bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro.

INNO3D

Der Hersteller INNO3D veröffentlicht insgesamt drei Modelle der RTX-3060-Ti-Serie. Neben der Flaggschiff-Karte X3 RED aus der iChill-Serie lässt sich in Zukunft auch eine übertaktete Twin-X2-OC-GPU sowie mit der TWIN-X2-Karte eine Standardversion erwerben. Die grundsätzlichen technischen Daten sind einmal mehr mit den weiteren Modellen identisch, Unterschiede gibt es aber in der Taktung.

Ab heute sollen die Modelle der GeForce RTX 3060 Ti verfügbar sein. Preise und eventuell fehlende technische Details werden dann folgen bzw. werden über die Produktseiten verfügbar sein.