1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. NVIDIA tritt auch für die Verfügbarkeit der GeForce RTX 3090 auf die Bremse

NVIDIA tritt auch für die Verfügbarkeit der GeForce RTX 3090 auf die Bremse

Veröffentlicht am: von

rtx3090feNachdem es für die GeForce RTX 3080 Founders Edition schon einen großen Ansturm gab, der Markt der Custom-Designs quasi leergefegt ist und heute der Start der GeForce RTX 3090 ansteht, sind viele sicherlich gespannt darauf, wie es um die Lieferbarkeit des Flaggschiffs bestellt sein wird.

Amazon begann gestern damit die meisten der 20.000 Bestellungen eines einzigen Modells (ZOTAC GeForce RTX 3080 Trinity) zu stornieren. Bei NVIDIA scheint man mehr und mehr Founders Editionen verschicken zu können und dennoch tritt man hier bereits vor Verkaufsstart auf die Bremse. In einem offiziellen Blog-Post zur GeForce RTX 3090 schreibt NVIDIA:

"Since we built GeForce RTX 3090 for a unique group of users, like the TITAN RTX before it, we want to apologise upfront that this will be in limited supply on launch day. We know this is frustrating, and we’re working with our partners to increase the supply in the weeks to come."

Man sieht die GeForce RTX 3090 also in der Käuferschicht der vorherigen Titan RTX, angesichts des Preises liegt sie mit 1.499 Euro irgendwo zwischen der vorherigen GeForce RTX 2080 Ti und der bereits erwähnten Titan RTX. Angesichts der zu erwartenden Leistung ist der Preis also durchaus angemessen – wenn man denn auf bestimmte Anwendungsszenarien abzielt. Dank der 24 GB Grafikspeicher sieht NVIDIA die semiprofessionellen Nutzer im Fokus.

Aber auch wenn 1.499 Euro sicherlich nicht wenig Geld sind, geht NVIDIA offenbar davon aus, dass es zu Lieferengpässen kommen wird. Dies dürfte dann sowohl die eigene Founders Edition, als auch die Custom-Modelle der Boardpartner betreffen.

Nicht bei der Verfügbarkeit tritt NVIDIA auf die Bremse, auch die Erwartungen an die Spieleleistung im Vergleich zur GeForce RTX 3080 relativiert man bereits im Vorfeld der Tests.

"For 4K gaming, the GeForce RTX 3090 is about 10-15% faster on average than the GeForce RTX 3080, and up to 50% faster than the TITAN RTX."

Die GeForce RTX 3090 soll also nur rund 10 bis 15 % schneller sein, als eine GeForce RTX 3080, aber um 50 % schneller als eine Titan RTX. Das relativ geringe Leistungsplus gegenüber der GeForce RTX 3080 wird jedoch schon auf dem Papier deutlich, denn die GA102-GPU des neuen Flaggschiffs bietet etwa 20 % mehr FP32- und IN32-Einheiten sowie im gleichen Verhältnis mehr RT und Tensor Cores. Bei einem etwas niedrigeren Takt sind also nicht mehr als diese 10 bis 15 % Leistungszuwachs zu erwarten.

Wenn uns DHL-Express keinen Strich durch die Rechnung macht, werden wir heute um 15:00 Uhr einen Test der GeForce RTX 3090 präsentieren können. Ob die Nachfrage bei dieser Karte ebenfalls das Angebot übersteigen wird, werden wir ebenfalls ab 15:00 Uhr wissen.