1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. NVIDIA Ampere ab 21. und 28. September mit angeblich 35 % mehr Leistung

NVIDIA Ampere ab 21. und 28. September mit angeblich 35 % mehr Leistung

Veröffentlicht am: von

nvidiaDer Twitter-Nutzer Leakbench verfasste kürzlich einen Post zum möglichen Release-Datum der kommenden Ampere-Grafikkarten sowie einem angeblichen Performance-Zuwachs von 35 % gegenüber der Turing-Generation.

Die Vorstellung der neuen Ampere-Grafikkarten von NVIDIA soll bekanntermaßen am 1. September vonstattengehen. Zuvor wurde von einer Verfügbarkeit der neuen 3D-Beschleuniger circa einer Woche später gesprochen. Dies scheint jetzt anhand neuer Gerüchte widerlegt. So sollen die NVIDIA-eigenen Referenzkarten am 21. September und die Custom-Designs anderer Hersteller am 28. September verfügbar sein. 

Welche Karten genau am 21., bzw. 28. September verfügbar sein sollen, geht aus dem Post nicht hervor. Als wahrscheinlich gilt jedoch, dass es hier die Flagschiff-Modelle Geforce RTX 3070, GeForce RTX 3080 und GeForce RTX 3090 handelt. Die Geforce RTX 3060 sowie darunter liegende Modelle sollen später folgen. Genau wie die potentielle RTX Titan der neuen Generation. Ob es wirklich dazu kommt und wie gut die Verfügbarkeit bei einem tatsächlichen Release der drei Kartenmodelle wäre, wird sich zeigen.

Ebenfalls können dem Tweet Angaben entnommen werden, nach denen angeblich ein Performance-Zuwachs von 35 % bei den neuen Karten besteht. Allerdings nur mit dem Zusatz "across the board". Es ist also wohl eher der allgemeine Maßstab gemeint, in der sich die Ampere-Generation in der Performance von den Turing-Karten absetzen soll. Hinweise auf konkrete Benchmarks oder gewisse Modelle auf die sich die Zahlen beziehen, gibt es bisher nicht. Auch wenn 35 % am unteren Ende der erhofften Zahlen liegt, bliebt abzuwarten, wie sich die neuen Karten beim Raytracing und der Rasterisierung schlagen. Immerhin hatte NVIDIA hier in der Vergangenheit immer wieder mit einer großen Leistungssteigerung geworben. Dennoch scheinen 35 % angesichts der massiven technischen Verbesserungen, nämlich ein Node-Sprung im Vergleich zur 12nm-Fertigung von Turing, eine Leistungsaufnahme von knapp 320 W und ein neuer Stromanschluss, doch eher mager.

Nichts desto Trotz handelt es sich hierbei lediglich um Gerüchte, die auch schon bei vergangen Generationen manchmal weit daneben lagen.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • NVIDIA dreht an der Ampere-Schraube: Die GeForce RTX 3080 Founders Edition im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-3080

    Heute ist es endlich soweit. Mit der GeForce RTX 3080 in der Founders Edition schauen wir uns die erste Karte der neuen Ampere-Generation an. Die wichtigsten Details zur Architektur haben wir bereits behandelt und in der vergangenen Woche konnten wir euch die ersten Fotos der GeForce RTX 3080... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Erstes Custom-Modell: Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-GEFORCE-RTX-3080-EAGLE-OC

    Nach dem gestrigen Test der GeForce RTX 3080 Founders Edition von NVIDIA können wir heute den ersten Test eines Custom-Modells präsentieren. Die GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G von Gigabyte ist dabei eines von vier Modellen des taiwanesischen Herstellers und bewegt sich etwas unterhalb der... [mehr]

  • Mehr Super: MSI GeForce GTX 1660 Super Gaming X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-GTX1660SUPER

    Nach dem ersten Test einer GeForce GTX 1660 Super mit Referenzvorgaben schauen wir uns nun eine High-End-Variante in Form der MSI GeForce GTX 1660 Super Gaming X an. Neben dem höheren Takt bietet sie eine semipassive Kühlung und weitere Funktionen, zu denen wir noch kommen werden. Da die Spanne... [mehr]

  • Mega-Roundup: 9 aktuelle RTX-Grafikkarten in Blockbuster-Spielen getestet...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEGA-ROUNDUP_ZOTAC-2019-TEASER

    In Kooperation mit ZOTAC GAMINGPünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäfts haben wir in Zusammenarbeit mit ZOTAC und NVIDIA eine umfangreiche Marktübersicht aktueller RTX-Grafikchips erstellt und dabei nicht nur zahlreiche Desktop-Lösungen in unterschiedlichen Ausbaustufen getestet, sondern... [mehr]