1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD betätigt Roadmaps und spricht für RDNA 2 über höhere Taktraten

AMD betätigt Roadmaps und spricht für RDNA 2 über höhere Taktraten

Veröffentlicht am: von

rdna2Im Rahmen seiner Präsentation für Investoren hat AMD noch einmal die bereits zum Financial Analyst Day veröffentlichten Pläne bestätigt. Diese gliedern sich in die vier folgenden wichtigen Hauptgruppen auf: Zen-Architektur (für Desktop und Server), RDNA für die Radeon-Grafikkarten, CDNA für die Compute-Beschleuniger und Infinity-Architektur, welche die Interconnect-Technologien beschreibt.

Bei den Roadmaps bleibt grundsätzlich alles beim Alten. Auf die aktuellen Zen-2-Prozessoren werden noch in diesem Jahr die Zen-3-Nachfolger alias Vermeer bzw. die Ryzen-4000-Serie folgen. Auch diese werden in 7 nm gefertigt. Darauf wird dann Zen 4 in 5 nm folgen, was noch vor 2022 der Fall sein soll. Im gleichen Fahrwasser bewegen sich auch die EPYC-Prozessoren. Auf die aktuellen Rome-Modelle mit Zen-2-Architektur folgen hier die Milan-Varianten auf Basis der Zen-3-Architektur. Noch vor 2022 soll dann die Genoa-Modelle auf Basis von Zen 4 folgen.

Bei den GPUs sehen die Pläne die ersten Beschleuniger auf Basis der CDNA-Architektur irgendwann zum Jahreswechsel vor. Sie sollen auf HPC- und ML-Anwendungen optimiert sein und werden auch die zweite Generation der Infinity Architektur verwenden. Die Fertigung erfolgt hier wie bei RDNA 2 in 7 nm. Die CDNA-2-Architektur soll dann noch vor 2022 folgen und die dritte Generation der Infinity Architektur einführen. Bei der Fertigung scheint sich AMD noch nicht festgelegt zu haben und spricht nur von einer "Advanced Node".

Als erste weitere Neuankündigung in diesem Jahr werden die Big-Navi-Karten auf Basis der RDNA-2-Architektur erwartet. Bisher sprach AMD hier vor allem von einer deutlichen Verbesserung im Bereich des Performance/Watt-Verhältnisses. Die Fertigung wird weiter in 7 nm stattfinden, allerdings spricht AMD auch erstmals von erhöhten Taktraten, durch physikalische Optimierungen am Chip bzw. an der Fertigung. Diese dürften sich im Rahmen dessen bewegen, was wir schon beim Wechsel von Zen auf Zen+ gesehen haben.

Die aktuellen Navi-Modelle erreichen einen Boost-Takt von 1.905 MHz – einige Modelle auch etwas mehr. Eine weitere Optimierung könnte AMD in den Bereich von 2 GHz bringen, wenngleich die reine Taktzahl noch nicht viel aussagt. AMD strebt aber eine Steigerung von +50 % beim Performance/Watt-Verhältnis an, was größtenteils über Verbesserungen in der Architektur erreicht werden düfte.

AMD hat aggressive Produktpläne

Die Roadmaps bestätigen den Eindruck aus dem Frühjahr: AMD hat aggressive Produktpläne für die kommenden Jahre und dies in allen Marktsegmenten: Alle 12 bis 18 Monate soll es eine neue Architektur und demzufolge neue Produkte geben. Dies gilt nicht nur für die EPYC- und Ryzen-Prozessoren, sondern auch für die neu angekündigten GPU-Beschleuniger auf Basis der CDNA-Architektur sowie die Infinity-Architektur für den immer schnelleren und flexibleren Interconnect.

Über die aktuellen Zeitpläne hinaus werden dann sicherlich noch weitere neue Technologien hinzukommen. AMD verweist hier regelmäßig auf neue Fertigungstechniken wie das X3D-Packaging (ein Hybrid aus 2.5D und 3D-Chips). Was genau AMD hier aber plant, bleibt noch im Dunkeln.

Gegenüberstellung der CPU und GPU-Architekturen
  Fertigung Produkte Erscheinungsjahr
RDNA 2 7 nm Navi 2X Ende 2020
RDNA 3 "Advanced Node" Navi 3X 2022
       
CDNA 7 nm Radeon Instinct Ende 2020
CDNA 2 "Advanced Node" Radeon Instinct 2022
       
Zen 3 7 nm Ryzen 4000-Serie
EPYC Milan
Ende 2020
Zen 4 5 nm Ryzen 5000 Serie
EPYC Genoa
2022

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Günstiges Custom-Design: ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-RTX2080-DUAL

    Nachdem wir uns nun einige Custom-Modelle der Super-Varianten von GeForce RTX 2060 und GeForce RTX 2070 angeschaut haben, wird es Zeit für ein erstes Custom-GeForce-RTX-2080-Super-Modell. Dabei handelt es sich um die ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo – also keine ROG-Variante wie... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RX5700XT-GAMING

    Anders als bei der Vega-Generation geht es bei den Custom-Modellen der Navi-Karten von AMD etwas schneller voran. Mit der Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G schauen wir uns nun ein weiteres Modell an. Auch hier wollen wir uns klären, in welchen Bereichen es die Karte besser machen soll... [mehr]