1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Anpressdruck zu niedrig: Laut ASUS falsche Vorgaben durch AMD

Anpressdruck zu niedrig: Laut ASUS falsche Vorgaben durch AMD

Veröffentlicht am: von

asus-rog-rtx2070Eigentlich sollen die ROG-Strix-Karten von ASUS die Speerspitze der eigenen Produktpalette darstellen. Ein aufwändiges PCB mit hochwertiger Bestückung, eine ebenso aufwändige Kühlung und eine RGB-Beleuchtung. Doch gerade bei der Kühlung gab es im Zusammenhang mit der Radeon-RX-5700-XT-Variante offenbar ein paar Probleme. Höhere Temperaturen und damit ein ebenso reduzierter GPU-Takt konnten die Erwartungen nicht erfüllen. Dies ist bei einer Grafikkarte zu einem Preis von mehr als 450 Euro natürlich nicht hinnehmbar.

Aufgrund einiger externer Tests wurde der fehlende Anpressdruck des Kühlers als Problem identifiziert. Im eingebauten Zustand vergrößert sich die Problematik aufgrund des schweren Kühlers und der Gravitation noch weiter. Ein Anziehen der vier Schrauben auf der Rückseite der Karte, die für den Anpressdruck verantwortlich sind, hat offenbar bei einigen Nutzern geholfen. Allerdings sollte dieser Zustand bereits ab Werk vorhanden sein.

Nun hat ASUS das Problem identifiziert und seinerseits beseitigt. Die bereits ab Januar 2020 hergestellten Karten sind mit einem höheren Anpressdruck versehen und sollten innerhalb des erwarteten Temperatur- und Taktfensters arbeiten. Kürzere Schrauben sorgen für den höheren Druck - offenbar eine recht einfache Lösung. Natürlich hat ASUS versucht, den Grund für den fehlenden Anpressdruck herauszufinden.

Laut ASUS gibt AMD einen optimalen Anpressdruck von 30 bis 40 psi für die Navi-Karten an. Diesen habe man eingehalten, doch offenbar ist dies zu wenig. Die seit Januar 2020 ausgelieferten Karten drücken den Kühler mit einem Druck von 50 bis 60 psi auf die Karte, was die Situation offenbar verbessert hat.

Das von ASUS erstellte Diagramm zeigt an, dass nach eigener Erfahrung zwischen 50 und 70 psi ideal sind. Mit 50 bis 60 psi bewegt man sich nun in diesem Bereich. Als Obergrenze sieht man 75 psi an. Über manuelle Modifikationen wie Abstandshalten ist aber auch ein deutlich höherer Anpressdruck zu erreichen. In gewisser Weise sieht ASUS den GPU-Hersteller AMD in der Verantwortung hier falsche Vorgaben gemacht zu haben, denn anders ist das Diagramm nicht zu erklären. Den Design Guide wird aber nicht nur ASUS in dieser Form erhalten haben, sondern auch andere Hersteller. Bisher scheint es bei diesen keine grundsätzliche Problematik mit der Temperatur zu geben. Offen ist also, in welcher Form ASUS hier AMD verantwortlich machen kann. Eigene Tests hätten zeigen müssen, dass es ein grundsätzliches Problem gibt. Seit der Einführung der Karten sind immerhin bereits sechs Monate vergangen.

Alle Besitzer einer ROG-Strix-Radeon-RX-5700-Grafikkarten, die vor dem Januar 2020 produziert wurde, können sich mit ASUS in Verbindung setzen und sollen dann ebenfalls die kürzeren Schrauben erhalten. Laut ASUS besteht diese Möglichkeit ab März 2020. ASUS will sich aufgrund des aktuellen Coronavirus-Ausbruchs etwas mehr Zeit lassen.

Preise und Verfügbarkeit
ASUS ROG Strix Radeon RX 5700 XT OC
Nicht verfügbar 509,00 Euro Ab 473,90 EUR


Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]