1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. ASRock Radeon RX 5700 XT Taichi OC+ aufgetaucht

ASRock Radeon RX 5700 XT Taichi OC+ aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

asrock logo

Auf der Website Videocardz sind jetzt die ersten Bilder der Radeon RX 5700 XT Taichi OC+ von ASrock aufgetaucht. Der Hersteller hat das Custom-Design insgesamt mit vier Displayports, zwei HDMI-Ports und einer RGB-Beleuchtung ausgestattet. Der Kühler der RX 5700 XT Taichi OC+ ist 2,5 Slots hoch und verfügt über drei Lüfter. Neben dem beleuchteten Lüfter in der Mitte und weiterer RGB-Beleuchtung an den Seiten, besitzt die ASRock-Karte im Vergleich zu AMDs Radeon RX 5700 XT Referenzdesigns anstatt eines Acht- und eines Sechspin-Anschlusses zwei Achtpin-Anschlüsse.

Aufgrund der angepassten Stromversorgung der Karte wird diese mehr Reserven besitzen, als ihr Referenzmodell. Die Veränderungen an der Stromversorgung sind schließlich nicht aufgrund der vielen LEDs des GPU-Kühlers von ASRock vorgenommen worden. Bezüglich der technischen Daten hüllt sich der Hersteller jedoch noch in Schweigen. 

Allerdings erweckt es momentan den Eindruck, als würde ASRock bezüglich des offiziellen Releases bereits in den Startlöchern stehen und es schon in den kommenden Wochen soweit sein wird. Den Bildern lässt sich außerdem ein hochwertiges Design entnehmen und der taiwanische Hersteller hat die Custom-GPU mit einem Backplate in einem gebürsteten Design mit goldenen und schwarzen - Taichi üblichen - Zahnrädern ausgestattet. Auch auf der Vorderseite scheint es so, als wäre der Rahmen um die drei Lüfter leicht golden angehaucht.

Social Links

Kommentare (0)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]

  • GeForce GTX 1660 (Ti): Vier Boardpartner-Modelle im Roundup

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TU116

    In den letzten beiden Monaten rückte NVIDIA mit der GeForce GTX 1660 Ti und der GeForce GTX 1660 erstmals innerhalb der Turing-Architektur in den Preisbereich von etwa 200 bis 300 Euro vor und drückte damit den Einstiegspreis für seine Turing-Grafikkarten deutlich. In der Zwischenzeit sind in... [mehr]